Fussball

Rapid: Neuer Favorit für Wöber-Nachfolge

Von SPOX Österreich
Maximilian Wöber
© GEPA

Während der Transfer von Maximilian Wöber zu Ajax Amsterdam immer näher rückt, spitzt sich die Suche nach einem Nachfolger beim SK Rapid Wien zu. Einer der Wunschkandidaten, Felix Lueckender, dürfte zu teuer sein.

Denn wie die Krone berichtet, soll die Ablöseforderung des LASK für den Innenverteidiger unverhältnismäßig hoch sein. Da das Transferfenster nur noch wenige Tage geöffnet hat und Rapid dementsprechend unter Zugzwang ist, soll der Bundesliga-Aufsteiger eine Ablöse im siebenstelligen Bereich für Lueckender fordern.

Da Rapid nicht bereit ist, diese Summe auf den Tisch zu legen, rückt nun ein anderer Bundesliga-Verteidiger in den Fokus: Altachs Lucas Galvao soll sich nun in der Pole-Position befinden.

Im Interview mit Sky bestätigte Altachs Geschäftsführer-Sport Georg Zellhofer eine Anfrage Rapids und Gespräche mit Fredy Bickel, ergänzt aber, "wir haben noch 13 Tage und wir müssen einen gleichwertigen Ersatz haben".

Schwieriger gestaltet sich indes Rapids Suche nach einem neuen Stürmer. Nicolas Moumi Ngamaleu, der bei den Rapid-Verantwortlichen ganz hoch im Kurs stehen soll, hat sich mit seinen Leistungen in der Europa-League-Qualifikation für höhere Aufgaben empfohlen und will in eine größere Liga wechseln.

Max Wöber und Lucas Galvao im direkten Saison-Vergleich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung