Fussball

Monschein wechselt zur Austria

Von SPOX Österreich
Christoph Monschein

Zwar befindet sich Stürmer Christoph Monschein noch im Rechtsstreit mit der Admira, dennoch ist nun klar, wo der 24-Jährige in Zukunft spielen wird.

Austria Wien kann einen Transfer vermelden: Wunschkandidat Christoph Monschein von der Admira wechselt zur kommenden Spielzeit zu den Veilchen, unterschreibt ein gültiges Arbeitspapier über vier Jahre. Der 24-jährige Stürmer war ausgewiesener Wunschspieler von Coach Thorsten Fink.

Fink: "Einer der hoffnungsvollsten Spieler Österreichs"

Die Austria setzte sich im Tauziehen um den Stürmer gegen Sturm Graz durch, den Ablösepoker gewannen die Favoritner. Thorsten Fink zeigte sich erfreut und erleichtert zugleich: "Wir sind sehr froh, dass es jetzt geklappt hat. Christoph ist einer der hoffnungsvollsten Spieler in Österreich, der schon im vergangenen Jahr einen Riesenschritt gemacht hat und jetzt auch für uns reif genug ist."

Zwar befindet sich der Ex-Admiraner noch im Rechtsstreit mit seinem ehemaligen Verein, Austria-Manager Markus Kraetschmer sieht dem allerdings gelassen entgegen: "Wir haben diesen Fall wegen der bekannten Problematik rund um die Option in seinem bisherigen Vertrag intern juristisch sehr eingehend prüfen lassen und sind der Meinung, dass alle Voraussetzungen für eine Untervertragnahme gegeben sind. Alles weitere haben die Gremien der Fußball-Bundesliga zu entscheiden".

Wohlfahrt wollte Monschein schon 2015

"Ich bin überzeugt, dass er hier den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen kann", sagte Sportdirektor Franz Wohlfahrt. Monschein hätte bereits im Winter 2015/16 zur Wiener Austria wechseln sollen, damals hatte es aber nicht mit einem Transfer geklappt. Der 24-Jährige erzielte in der vergangenen Saison zehn Bundesliga-Tore und wird am Freitag mit in das Trainingslager nach Seeboden fahren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung