SK Rapid Wien: Christopher Dibon spricht über seinen Zusammenbruch

Dibon: "Da wusste ich, da stimmt was nicht"

Von SPOX Österreich
Sonntag, 14.05.2017 | 09:45 Uhr
Kurz vor der Pause ist Christopher Dibon auf dem Platz zusammengebrochen
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Christopher Dibon erlitt vergangenen Samstag beim Meisterschaftsspiel gegen den WAC eine schwere Gehirnerschütterung. Nun spricht der Rapid-Verteidiger über seinen Zusammenbruch.

Ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber war Christopher Dibon zum Zusehen verdammt. Der Abwehrspieler konnte das 0:1 des SK Rapid Wien gegen Red Bull Salzburg nur vor dem TV verfolgen. Nachdem der 26-Jährige vergangene Woche beim Bundesliga-Spiel gegen den WAC eine schwere Gehirnerschütterung erlitt, war an Fußball in den letzten Tagen nicht zu denken.

Mittlerweile spricht er zwar schon wieder vom Comeback, doch die Situation war dramatisch. Knapp vor der Pause brach Dibon auf dem Rasen des Allianz Stadions zusammen und dürfte sogar kurz bewusstlos gewesen sein. "Von außen hat es wild ausgeschaut, vor allem für die Familie war es dramatisch", so der Niederösterreicher gegenüber der Krone.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

An den Vorfall selbst, kann er sich nur Bruchstückhaft erinnern: "Ich hab' dem Wöber noch was zugerufen, dann bin ich gelegen. Das 1:0 hatte ich noch im Kopf, das 2:0 nicht mehr." Da er den Platz auf eigenen - wenn auch wackligen Beinen - verlassen konnte, ahnte er zunächst nichts Böses, doch als er sich im Krankenhaus nicht an die Telefonnummer seiner Ehefrau erinnern konnte, wusste er: "Mit mir stimmt was nicht."

Der Steckbrief von Christopher Dibon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung