Fussball

Marko Arnautovic: 44,5 Millionen Gründe für einen Wechsel nach China

Von SPOX Österreich
Die AS Roma soll Interesse an Marko Arnautovic haben.
© GEPA

Marko Arnautovic' Wunsch die Premier League zu verlassen um nach China zu wechseln sorgte am Donnerstag für ein mittelschweres Beben im österreichischen Fußball.

"West Ham hat ihn für Peanuts gekauft. Sie haben 22 Millionen Euro für ihn bezahlt, was bei den derzeitigen Marktverhältnissen nichts ist. Jetzt liegt dem Klub ein fantastisches Angebot für Marko vor, es ist fast doppelt so viel, wie sie bezahlt haben", richtete Arnautovic' Bruder und Berater Danijel West Ham via dem Radiosender Talksport aus. "Es ist Markos großer Wunsch, dass West Ham das Angebot aus China annimmt. Er möchte einen neuen Markt erobern und um Titel spielen."

West Ham reagierte prompt und antwortete via Twitter: "Marko Arnautovic hat einen Vertrag und wir erwarten von ihm, diesen Vertrag zu anerkennen. Er steht nicht zum Verkauf." Auch Trainer Manuel Pellegrini verwies auf den Vertrag des 29-Jährigen, der noch bis Sommer 2022 gültig ist.

44,5 Millionen Euro für Marko Arnautovic

Mittlerweile ist auch klar, wie der ominöse chinesische Klub heißt, der den Edelzangler unbedingt in seinen Reihen sehen will: Shanghai SIPG. Das berichten zumindest englische Medien. Der chinesische Meister aus dem Jahr 2018 weiß mit Ex-Chelsea-Spielmacher Oscar und Hulk zwei brasilianische Stars in seinen Reihen und wird von dem Portugiesen Vítor Pereira trainiert.

Vor allem würde sich Arnautovic aber in Shanghai eine goldene Nase verdienen. Arnautovic soll ein Vierjahresvertrag vorliegen, der 44,5 Millionen Euro garantiert. Rund 220.000 Euro pro Woche - in London verdient Arnautovic weniger als die Hälfte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung