Fussball

Aufgrund möglichen China-Transfers: West Ham im Clinch mit Berater von Marko Arnautovic

Von SPOX Österreich
Marko Arnautovic im Clinch mit West Ham
© getty

Die Transfer-Saga um Marko Arnautovic geht ein weiteres Mal in die nächste Runde. Nachdem sein Klub West Ham United ein Angebot über 40 Millionen Euro eines nicht näher genannten chinesischen Klub für den ÖFB-Star abgelehnt hat, bekräftigte sein Berater und Bruder Danijel Arnautovic nun den Wechselwunsch des Angreifers. Das stieß West Ham aber sauer auf.

"Es ist Markos großer Wunsch, dass West Ham das Angebot aus China annimmt", sagte Danijel Arnautovic im Radiosender TalkSport. "Er möchte einen neuen Markt erobern und um Titel spielen."

Der Bruder des 29-Jährigen strich vor allem heraus, was für ein wirtschaftlicher Vorteil der Deal für West Ham bedeuten würde. "West Ham hat ihn für Peanuts gekauft. Sie haben 22 Millionen Euro für ihn bezahlt, was bei den derzeitigen Marktverhältnissen nichts ist. Jetzt liegt dem Klub ein fantastisches Angebot für Marko vor, es ist fast doppelt so viel, wie sie bezahlt haben."

West Ham United reagiert prompt

Doch West Ham ließ diese Aussagen nicht lange auf sich sitzen, antwortete prompt via Twitter mit einer offiziellen Presse-Aussendung: "Marko Arnautovic hat einen Vertrag und wir erwarten von ihm, diesen Vertrag zu anerkennen. Er steht nicht zum Verkauf", lies sich das Statement recht harsch lesen.

Das letzte Wort ist in dieser Causa noch lange nicht gesprochen.

Marko Arnautovic: Seine Statistik bei West Ham

SpieleToreVorlagenGelbe KartenEinsatzminuten
521910

8

3.700
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung