Fussball

ÖFB-Teamspieler bei Fenerbahce im Gespräch

Von SPOX Österreich
Prödl und seine ÖFB-Kollegen im Training
© GEPA

Sebastian Prödl könnte den FC Watford noch in diesem Transfersommer verlassen. Der 30-jährige Innenverteidiger, der unter Neo-Coach Marko Silva seinen Stammplatz verloren hat, ist bei Fenerbahce im Gespräch.

Laut dem türkischen Medium Fotospor wurde der ÖFB-Nationalspieler dem türkischen Traditionsklub angeboten. Fener befindet sich nach dem Wechsel von Simon Kjaer zu Sevilla noch auf der Suche nach einem Innenverteidiger. Prödl könnte demnach im Abwehrzentrum der Partner von Ex-Liverpool-Profi Martin Skrtel werden.

Bereits vor einigen Wochen berichtete Prödl-Manager Jürgen Werner gegenüber SPOX, dass es einige Interessenten für den Steirer gibt. Der ehemalige Werder-Bremen-Legionär wurde letzte Saison von den Watford-Fans zum Spieler des Jahres gewählt, beim Premier-League-Auftakt saß er jedoch nur auf der Bank.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung