Fussball

Empfangskomitee: Ex-Austria-Spieler Xiang Sun trifft auf Marko Arnautovic

Von SPOX Österreich
Der ehemalige Austria-Spieler Xiang Sun empfängt Marko Arnautovic in China.
© GEPA

Bei seiner Ankunft in China, nach dem viel diskutierten Wechsel, bekam Marko Arnautovic Besuch von einem in Österreich nicht Unbekannten: Xiang Sun. Der mittlerweile 37-Jährige spielte 2009 für eine Saison bei der Wiener Austria und wurde dort zur Kultfigur.

Im Jahr 2009 war Xiang Sun für ein Jahr an die Veilchen ausgeliehen und absolvierte dort als Stammspieler 27 Spiele, in denen ihm starke drei Tore sowie drei Vorlagen gelangen. Er pendelte zwischen linker Außenverteidigung und linkem Mittelfeld, wurde aufgrund seiner Art und seines strammen Schusses schon früh zur Kultfigur in Violett.

Außerdem erzielte er im Halbfinale des ÖFB Cups das wichtige 1:1 in der Verlängerung gegen Sturm Graz. Später kürte man sich sogar zum Cup-Sieger. Nach der Saison ging Xiang Su aber wieder zurück nach China und spielt dort bis heute, sowohl für Shanghai Shenhua, Guangzhou Evergrande und zuletzt eben Shanghai SIPG.

Der heute 37-Jährige ist zwar nur mehr für die Reservemannschaft tätig, aber das hielt den 69-fachen chinesischen Nationalspieler nicht davon ab, seinen neuen Kollegen vom Flughafen abzuholen - wie ein Tweet der Wiener Austria bestätigt.

Marko Arnautovic folgt Klublegende Wu Lei

Zusammen am Platz stehen werden die beiden wohl nicht mehr, aber zumindest eine Ansprechperson hat Marko Arnautovic nach seinem 25 Millionen Euro-Wechsel nun gefunden. Die zukünftige Rückennummer ist ebenfalls bekannt: Arnautovic wird die Nummer sieben von Shanghai-Klublegende Wu Lei erben - der mit 102 Treffern auch Rekordtorschütze ist - und damit in große Fußstapfen treten.

"Aufgrund dieser Bedeutung spüre ich mehr Druck, aber ich bereit für diese Herausforderung, mit diesem Trikot und dieser Nummer viele Tore und Vorlagen zu machen", so der 30-Jährige. Auch über das Team verliert der Stürmer nur gute Worte: "Ich habe das Gefühl, sie sind sehr gute Leute, die mir wirklich dabei helfen wollen, mich ins Team zu integrieren. Ich fühle mich sehr willkommen."

Durch die Übertragungsrechte von DAZN an der CSL, kann das Abenteuer Arnautovic' sogar live verfolgt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung