Fussball

Youngster geholt: Drago-Transfer vom Tisch?

Von SPOX Österreich/APA
Dragovic könnte Leverkusen bald verlassen
© GEPA

Der Wechsel des österreichischen Fußball-Teamspielers Aleksandar Dragovic von Bayer Leverkusen zu Olympiakos Piräus dürfte vom Tisch sein.

Der griechische Meister vermeldete am Donnerstag die Verpflichtung des belgischen U21-Teamspielers Björn Engels von Club Brügge für die Position in der Innenverteidigung. Engels erhielt einen Vierjahresvertrag, als Ablöse wurden sechs Millionen Euro fällig. Weitere Bonuszahlungen sind möglich.

Ob der Österreicher nun bei Leverkusen, wo er nur zweite Wahl ist, bleibt, oder noch wechselt, wird sich in den nächsten Stunden klären. Zuletzt spekulierten italienische Medien, dass Dragovic auch bei den beiden Top-Klubs AS Roma und Inter Mailand auf dem Zettel steht.

Als großes Problem gelten jedoch die hohen Ablöseforderungen von Leverkusen. Angeblich verlangt Bayer rund 20 Millionen Euro für den 26-jährigen Abwehrspieler, der erst vor einem Jahr um 18 Millionen Euro von Dynamo Kiew zur Werkself wechselte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung