Fussball

Fix: Marc Janko geht nach Tschechien

Von APA, SPOX Österreich
Marc Janko

Nun ist es offiziell: der österreichische Teamstürmer Marc Janko übersiedelt nach Tschechien, unterschreibt für zwei Jahre bei Sparta Prag. Janko zeigt sich zufrieden, nach zwei Jahren in der Schweiz ist Sparta Prag seine sechste Auslandsstation.

Marc Janko setzt seine Fußball-Karriere in Tschechien fort. Der 33-Jährige wechselt nach zwei Jahren beim FC Basel zu Sparta Prag. Der ÖFB-Teamstürmer unterschrieb beim tschechischen Ligadritten der vergangenen Saison einen Zweijahresvertrag. Das erklärte Janko am Dienstag gegenüber der APA. "Ich habe ein gutes Gefühl. Die sportliche Perspektive stimmt", sagte Janko.

Janko ist der vierte Sommer-Transfer der Prager. Seit Mai 2017 hat der 13-fache tschechische Meister zudem einen neuen Trainer: Ex-Inter-Übungsleiter Andrea Stramaccioni übernahm den Hauptstadtklub. Das Lieblingssystem von "Strama" dürfte auf Janko zugeschnitten sein: der Italiener bevorzugt ein 4-3-3-Spielsystem mit zwei schnellen Flügelspielern, die den Goalgetter in der Mitte füttern sollen. Für Janko ist Tschechien die sechste Auslandsstation. Seine Statistiken lesen sich überragend: in zwei Jahren beim FC Basel konnte die "Strafraumkobra" 29 Tore erzielen.

Jankos Auslandsstationen

SaisonTeamWettbewerb
2016/2017BaselSUL121424131181613310
2015/2016BaselSUL1518201824316601
2014/2015Sydney FCA-L18912423112116500
2013/2014TrabzonsporSÜL328927291300
2012/2013TrabzonsporSÜL6221477481300
2011/2012FC PortoPOL7821091344100
2011/2012TwenteERE921161158610000
2010/2011TwenteERE18832922713814300

Seine Karriere in einem Nachbarland fortzusetzen, passt auch in die Lebensplanung. "Es macht alles einfacher, wenn man weiß, dass man nur drei Stunden von Wien entfernt ist, wo wir einmal leben wollen", sagte der Familienvater. Seine Frau und seine einjährige Tochter kommen mit nach Prag. "Die Stadt erinnert mich extrem an Wien. Die Lebensqualität ist hoch."

Die tschechische Liga stellt der langjährige Legionär über die österreichische. "Sie haben international schon Kraft", meinte der Niederösterreicher. In der UEFA-Fünfjahreswertung etwa liegt Tschechien als Elfter vor den Niederlanden oder der Schweiz. Österreich folgt auf Rang 15. Janko: "Die Fünfjahreswertung lügt nicht. Die Punkte bekommt man nicht geschenkt."

Durch das hohe Ranking spielt der tschechische Meister der kommenden Saison fix in der Champions League - ein klares Ziel für Sparta. Zum Ende der abgelaufenen Saison fehlten dem Rekordmeister zwölf Punkte auf den Lokalrivalen Slavia. Den bisher letzten Ligatitel gab es 2014 zu bejubeln.

Janko: "Habe mich mit Koller ausgetauscht"

Janko will helfen, die Durststrecke zu beenden. Meister war er bereits dreimal mit Salzburg (2007, 2009, 2010), in Portugal mit dem FC Porto (2012) und zuletzt zweimal mit Basel.

Erlebe die WM-Qualifikation bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Von seinen neuen Plänen hat Janko auch ÖFB-Teamchef Marcel Koller informiert. "Ich habe mich mit dem Trainer ausgetauscht. Er hat das mit Freude zur Kenntnis genommen", berichtete der 63-fache Internationale (28 Tore). Am Dienstag stand kein Teamtraining auf dem Programm, daher konnte Janko auch seinen Transfer unter Dach und Fach bringen.

Der Abschluss kommt gerade recht. "Es ist schon beruhigend, dass man jetzt die Sicherheit hat", sagte Janko auch im Hinblick auf das Irland-Spiel. Ob seine Entscheidung, für zwei Jahre bei Sparta zu unterschreiben, auch seine Nationalteam-Zukunft beeinflusse, wollte Janko nicht beurteilen. In den vergangenen zwölf Monaten sind mit Christian Fuchs, Ramazan Özcan und Markus Suttner schon deutlich jüngere Spieler aus der ÖFB-Auswahl zurückgetreten.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

"Das Wichtigste ist für uns das Spiel in Irland, und dass wir die Qualifikation erfolgreich zu Ende spielen", erklärte Janko. "Dann werden wir uns zusammensetzen und auch mit der Familie besprechen, wie es mit der Teamkarriere weitergeht. Derzeit sehe ich keinen Grund, sie zu beenden."

Sparta Prag im Vereinsprofil

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung