Marc Janko ist nach Basel-Aus auf der Suche nach einem neuen Verein

Diesen Klub schließt Janko aus

Von SPOX Österreich
Dienstag, 16.05.2017 | 20:14 Uhr
Marc Janko
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Live
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Nach zwei Jahren beim Schweizer Serienmeister FC Basel wird Marc Janko im Sommer den Klub verlassen. Der Abschied schmerze zwar, dennoch geht der bei den Eidgenossen als Strafraum-Kobra bekannt gewordene Teamstürmer erhobenen Hauptes. Und hat mit 33 Jahren noch längst nicht genug vom Fußball. Einen zukünftigen Arbeitgeber kann er aber ausschließen.

Marc Jankos Statistik in der Schweiz kann sich durchaus sehen lassen. In 62 Spielen beim FC Basel erzielte der 33-Jährige 32 Tore, machte sich als Strafraum-Kobra einen Namen. Nicht wenige Fans trauern dem bevorstehenden Abschied nach. Eine Entscheidung, die vom neuen sportlichen Vorstand der Basler getroffen wurde. Eine Entscheidung, die Janko zwar nachvollziehen kann, die aber trotzdem mit Wehmut aufgenommen wurde, wie Janko im Gespräch mit der Krone verrät.

Erlebe die Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

"Natürlich ist Wehmut dabei. Aber die Trennung hat ja nichts mit meiner Leistung zu tun, es ging nur ums Alter. Der Verein will sich neu ausrichten. Alles läuft hier sehr respektvoll ab", meint der 63-fache Teamspieler, der aber die Nase noch lange nicht voll hat von der Fußballer-Karriere. Nach Stationen in Australien, in Portugal, der Türkei, in der Schweiz und in den Niederlanden kann der 1,96-Meter-Hüne zwei Vereine aber definitiv ausschließen.

"Bei allen Red-Bull-Klubs sind die Türen zu"

Sowohl bei RB Leipzig als auch bei Red Bull Salzburg sei ein Engagement ausgeschlossen. Obwohl Janko in 126-Bundesligaspielen für Red Bull Salzburg immerhin 83 Tore erzielte, drei österreichische Meisterschaften feierte: "Bei allen Red-Bull-Klubs sind die Türen für mich zu. Sie setzen auf die Jungen, da zähle ich mich mit bald 34 nicht dazu."

Eine Rückkehr nach Österreich schließt Janko aber nicht kategorisch aus: "Nein, ich bin viel herumgekommen, habe auch emotional keinen Wunschklub, ich bin für alles offen." Allerdings will sich Janko auch mit Teamchef Marcel Koller beraten: "Wenn es etwas Exotisches wird, schließe ich mich sicher mit ihm kurz." Die österreichische Bundesliga wäre in keinster Weise exotisch. Noch liegt kein Angebot vor. Stress hat Janko deshalb aber keinen: "Nein, die Saison läuft, viele Klubs können noch nicht planen. Ich möchte noch spielen, bin fit, hungrig. Aber ich muss nicht mehr spielen, habe vorgesorgt."

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Zuvor steht sowieso der Abschied in der Schweiz an. Den Janko am liebsten mit dem neuerlichen Double feiern wolle.

Marc Janko im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung