Cookie-Einstellungen
Tennis

Zverev spielt in Mailand – aber nur kurz

Von Maximilian Kisanyik
Alexander Zverev wird ein Exhibition Match in Mailand bestreiten
© getty

Also doch: Der Leader der NextGen-Stars wird beim großen Finale der Stars von Morgen auflaufen, wenn auch nur kurz. Alexander Zverev wird ein Exhibition Match gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas bestreiten und seine Fans in Mailand besuchen.

Die Absage für die NextGen Finals gab Alexander Zverev vergangene Woche bekannt. Er wolle sich optimal auf die ATP Finals in London vorbereiten, gab der 20-Jährige als Grund an. Er betonte jedoch, dass er auf jeden Fall in Mailand vor Ort sein werde und sich um die Fans und das Turnier kümmern möchte. Dieses Versprechen scheint der Hamburger einzuhalten.

So wird der eigentliche Top-Star der NextGen ein Exhibition Match gegen Stefanos Tsitsipas bestreiten. Spannend werden bei der Begegnung vor allen die vielen Regeländerungen und Neuerungen im Spiel sein.

In dem Showmatch wird es keinen zweiten Aufschlag geben und die Netzregel beim Service fällt weg. Die ATP spielt schon lange mit dem Gedanken einige Änderungen im Tennis vorzunehmen. Bei diesem Match sollen nun einige dieser Ideen in der Praxis getestet werden. Bei der U-21-WM rund um die kommenden Stars wie Andrey Rublev oder Karen Khachanov wird jedoch mit den normalen, bekannten Tennisregeln gespielt.

Für Tsitsipas bietet das Match gegen Zverev zudem die Möglichkeit schon einmal etwas NextGen-Finals-Luft zu schnuppern. Der 19-jährige Grieche verpasste die Qualifikation für das Event in Italien knapp um 170 Punkte. Schon im kommenden Jahr könnte Tsitsipas zur ersten Garde der NextGen-Stars gehören.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung