NHL

Genialer Crosby verliert zwei Zähne

Von SPOX
Hatte nach dem Spiel gegen Buffalo eine Zahnlücke mehr: Sidney Crosby

Superstar Sidney Crosby von den Pittsburgh Penguins konnte beim Sieg über die Buffalo Sabres ein absolutes Traumtor verbuchen - bezahlte dafür aber mit dem Verlust zweier Zähne. Tom Kühnhackl verbuchte einen Assist. Auch Alex Ovechkin erwischte einen Sahnetag, Tobias Rieder konnte sich immerhin über einen Sieg freuen.

Buffalo Sabres (30-32-12, 72 pts) - Pittsburgh Penguins (46-17-9, 101 pts) 1:3 BOXSCORE

  • Schon 40 Tore hat Superstar Sidney Crosby in dieser Saison auf dem Konto - niemand in der NHL hat mehr. Aber von diesen 40 Buden war vielleicht keine so schön anzuschauen wie das zum 1:0 gegen die Sabres kurz vor der ersten Drittelpause. Von der eigenen Blue Line nahm Crosby nur Sekunden vor der Sirene Fahrt auf, spritzte durch das neutrale Drittel und dann gleich vier Verteidiger, bevor er Sabres-Goalie Robin Lehner durch einen Schuss in die linke obere Ecke überwand. Einhändig wohlgemerkt. Mit der Rückhand! Und das nicht gerade im perfekten Gleichgewicht. Wahnsinn.
  • Dementsprechend fielen die Reaktionen nach der Partie aus. "Das versuchen alle im Training und albern damit herum, und er macht es mal eben im Spiel", lobte Nick Bonino, der auf Vorlage von Tom Kühnhackl zum 2:1 traf. "Die meisten Goalies rechnen damit, dass er die Scheibe wieder auf seine Vorhand legt", so Lehner (31 Saves). "Es gibt wahrscheinlich nur einen oder zwei Spieler in dieser Liga, die ein solches Tor erzielen können."
  • Der Held selbst konnte nach der Partie jedoch nicht wirklich jubeln und mit den Journalisten sprechen. Bei dem Versuch eines Empty-Netters kurz vor Schluss bekam Crosby den hohen Stock von Evander Kane ab und brach sofort zusammen und hielt sich das Gesicht. Penguins-Coach Mike Sullivan erklärte anschließend, dass Crosby dabei zwei Zähne verloren habe.
  • Kühnhackl kam auf rund 15 Minuten Eiszeit und den einen Assist, vergab bei einem Breakaway aber die Chance im Eins-gegen-eins auf einen Treffer.
  • Mit 101 Punkten sind die Penguins hinter den Capitals das zweitbeste Team der Metropolitan. Außerdem machte man vorzeitig die elfte Playoff-Teilnahme in Serie perfekt.

Washington Capitals (47-17-8, 102 pts) - Calgary Flames (41-28-4, 86 pts) 4:2 BOXSCORE

  • Elf Spiele in Serie hatten die aufstrebenden Flames mit Brian Elliott zwischen den Pfosten gewonnen - Franchise-Rekord! Um diesen Streak zu stoppen, brauchte es schon ein paar Superstars in Topform. Und die hatte Washington in der Hinterhand. Allen voran Alex Ovechkin, der ein Tor und zwei Vorlagen verbuchte und mit insgesamt elf Torschüssen bester Mann auf dem Eis war: "Wenn er in jedem Spiel elf Schüsse bekommt, dann geht auch mindestens einer rein", so Nicklas Backstrom.
  • Backstrom selbst kam auf drei Assists und führt die Liga in dieser Kategorie zusammen mit Connor McDavid an (jeweils 57). Außerdem traf T.J. Oshie - genau, der Olympia-Held gegen Russland - zum insgesamt 30. Mal in dieser Saison. Und das in einem Contract Year, sein Vertrag läuft aus. Kommentar von Ovie dazu: "Ka-Ching!"

Tampa Bay Lightning (34-29-9, 77 pts) - Arizona Coyotes (27-37-9, 63 pts) 3:5 BOXSCORE

  • Auf 17:37 Minuten Eiszeit kam Tobias Rieder bei den Coyotes, feuerte dabei aber keinen Torschuss ab und blieb ohne Scorerpunkt.
  • Von einer Playoff-Teilnahme der Coyotes kann in diesem Jahr keine Rede sein, gegen die Lightning warf man aber eine geschlossene Mannschaftsleistung in die Waagschale. Gleich 25 Schüsse der Hausherren wurden abgeblockt, außerdem wurden fünf verschiedene Torschützen bejubelt.
  • Bester Mann bei den Lightning, die noch Außenseiterchancen auf die Postseason haben, war Nikita Kucherov mit einem Tor und einer Vorlage. Er kommt in den letzten 14 Spielen auf 24 Scorerpunkte.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Boston Bruins (38-29-6, 82 pts) - Ottawa Senators (40-24-8, 88 pts) 2:3 BOXSCORE

New Jersey Devils (26-33-12, 65 pts) - New York Rangers (45-24-3, 94 pts) 3:2 OT BOXSCORE

Florida Panthers (31-30-11, 73 pts) - Carolina Hurricanes (31-27-13, 75 pts) 3:4BOXSCORE

Montreal Canadiens (41-23-9, 91 pts) - Detroit Red Wings (29-32-11, 69 pts) 1:2 OT BOXSCORE

Winnipeg Jets (33-33-7, 73 pts) - Philadelphia Flyers (33-31-8, 74 pts) 3:2 BOXSCORE

Chicago Blackhawks (47-20-6, 100 pts) - Vancouver Canucks (29-34-9, 67 pts) 4:5 OT BOXSCORE

Minnesota Wild (44-22-6, 94 pts) - San Jose Sharks (42-24-7, 91 pts) 3:2 BOXSCORE

Colorado Avalanche (20-49-3, 43 pts) - St. Louis Blues (39-28-5, 83 pts) 2:4 BOXSCORE

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung