Cookie-Einstellungen
NHL

Bruins sichern sich Heimrecht

Von SPOX
Top-Team: Die Bruins um Patrice Bergeron sicherten sich gegen die Sabres den Top-Platz
© getty

Mit einem ungefährdeten Heimsieg über das Schlusslicht holt sich Boston die Presidents' Trophy und darf sich als bestes Team der Liga feiern. Die Ducks und die Flyers kämpfen sich zum Sieg und die Predators liefern gegen die Blackhawks ein Tor-Festival ab.

Das Spiel der Nacht

Boston Bruins (54-18-9, 117 Pts) - Buffalo Sabres (21-51-9, 51 Pts) 4:1 BOXSCORE

Große Party im TD Garten: Die Bruins auf der Jagd nach der Presidents' Trophy für das beste NHL-Team der regulären Saison. Wer könnte da ein besserer Gast sein als das abgeschlagene Schlusslicht der Liga? Mit einem Doppelschlag eröffneten Gregory Campbell und David Krejci die Feier und brachten die Hausherren innerhalb von zwei Minuten mit 2:0 in Front.

Christian Erhoff und seine Sabres kamen erst danach etwas besser in die Partie und mussten trotzdem das 0:3 durch Patrice Bergeron hinnehmen. Cody Hodgson traf kurz darauf zum Anschluss und im Schlussdrittel hatten die Gäste sogar einige Möglichkeiten, das Spiel richtig spannend zu machen.

Mitte des Schlussdrittels war es aber wiederum der starke Krejci, der mit dem 4:1 alles klar machte und Boston vor dem letzten Spiel die Top-Position und Heimrecht für die Playoffs sicherte.

"In den Playoffs beginnen alle Teams wieder bei Null," meinte Bruins-Captain Zdeno Chara. "Aber natürlich können wir sehr stolz auf unserer bisherige Saison sein." In der ersten Runde warten die Red Wings auf den Favoriten. Beide Teams trafen 1957 zum letzten Mal in den Playoffs aufeinander.

Die weiteren Spiele

Pittsburgh Penguins (51-24-6, 108 Pts) - Philadelphia Flyers (42-30-9, 93 Pts) 3:4 OT BOXSCORE

"Das nächste große Spiel, es herrscht einfach eine große Rivalität", meinte Philadelphias Mark Streit nach dem hart umkämpften Sieg und ergänzte: "Es war heute ein total verrücktes Spiel."

Tatsächlich gingen die Flyers durch Tore von Jussi Jokinen, Jakub Voracek und Claude Giroux eine Minute vor Schluss mit 3:2 in Führung. 37 Sekunden vor Ende traf Kris Letang allerdings zum erneuten Ausgleich und erzwang die Overtime für die Penguins, die das Spiel insgesamt eigentlich beherrscht hatten (36:21 Torschüsse).

Nach zwei Minuten beende Streit mit einem starken Assist von Andrew MacDonald aus kurzer Distanz das Match zugunsten der Gäste. Die Flyers haben damit Klarheit bezüglich der Playoffs und dürfen sich auf die Rangers freuen.

Los Angeles Kings (46-28-8, 100 Pts) - Anaheim Ducks (53-20-8, 111 Pts) 3:4 SO BOXSCORE

Best of the West! Die Ducks brauchten beim Gastspiel in LA genau einen Zähler um die Spitzenposition der Conference zu sichern und dank Frederik Andersen (27 Saves) gelang das auch. Im Shootout sicherte der Däne mit vier Paraden den Sieg der Gäste, für die Devante Smith-Pelly den entscheidenden Treffer markierte.

Dustin Brown hatte die Kings früh in Führung gebracht, bevor Nick Bonino und Smith-Pelly die Partie zugunsten der Ducks drehten. Anze Kopitar traf im Schlussdrittel zum 2:2 und in der Schlussphase glich er erneut die Gäste-Führung durch Matt Beleskey aus. Die Ducks dürfen sich damit auf die Dallas Stars als ersten Playoff-Gegner freuen.

Montreal Canadiens (46-28-8, 100 Pts) - New York Rangers (45-31-6, 96 Pts) 1:0 OT BOXSCORE

Was für ein Auftritt von Carey Price! Der kanadische Canadiens-Goale sicherte mit 41 Saves den wichtigen Heimsieg seines Teams und kletterte mit seinem sechsten Shutout der laufenden Saison auf Rang 2 der Goalie-Liste. Damit geht es für die Canadiens in der ersten Runde gegen Tempa Bay - mit Heimvorteil.

"Natürlich spielen wir gerne vor unseren Fans, aber wir können überall erfolgreich sein", meinte Matchwinner Price mit Blick auf die anstehende Aufgabe. Brian Gionta hatte nach gut zwei Minuten in der OT das Match per Penalty-Shot beendet und sicherte den Canadiens damit zum ersten Mal seit 2008 wieder eine Saison mit über 100 Punkten.

Florida Panthers (29-45-8, 66 Pts) - Clumbus Blue Jackets (43-32-7, 93 Pts) 2:3 BOXSCORE

Ottawa Senators (36-31-14, 86 Pts) - Toronto Maple Leafs (38-36-8, 84 Pts) 1:0 BOXSCORE

Nashville Predators (37-32-12, 86 Pts) - Chicago Blackhawks (46-21-15, 107 Pts) 7:5 BOXSCORE

Phoenix Coyotes (36-30-15, 87 Pts) - San Jose Sharks (51-22-9, 111 Pts) 2:3 BOXSCORE

Edmonton Oilers (29-44-9, 67 Pts) - Vancouver Canucks (35-35-11, 81 Pts) 5:2 BOXSCORE

Alles zur NHL

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung