Cookie-Einstellungen
NHL

Überragender Thornton führt Sharks zum Sieg

Von SPOX
Center Joe Thornton (Nummer 19) gelangen gegen New Jersey drei Tore und zwei Assists
© Getty

Dank seinem Playmaker Joe Thornton spielen die San Jose Sharks die schwächelnden New Jersey Devils an die Wand. Die Washington Capitals siegen ebenfalls. Aber nicht Alex Owetschkin, sondern ein junger Goalie ist der Erolgsgarant. Schlecht lief's für die Pittsburgh Penguins.

San Jose Sharks (4-3-1, 9 Pts) - New Jersey Devils (2-7-1, 5 Pts) 5:2

Joe Thornton war überragend. Viel mehr muss man zu diesem Spiel eigentlich nicht sagen. Der Playmaker der Sharks erzielte drei Treffer, war an den beiden anderen (Patrick Marleau, Dany Heatley) jeweils mit einem Assist beteiligt und besiegte das weiterhin schwache New Jersey fast im Alleingang.

Trotzdem für das Protokoll: San Jose zeigte sich gut erholt von der 0:4-Klatsche am Sonntag gegen Calgary und dominierte das Spiel von Beginn an. Nach dem ersten Drittel stand es 3:0, letztlich stand das Torschussverhältnis bei 39:29. Für die Devils scorten David Clarkson und Andy Greene. Weiterer Lichtblick für die Gäste: Zach Parise, der mäßig erfolgreich in die Saison gestartet ist, zeigte sich mit 1 Assist und 6 Torschüssen formverbessert.

Carolina Hurricanes (4-4-0, 8 Pts) - Washington Capitals (6-3-0, 12 Pts) 0:3

Achtes NHL-Spiel, erster Shutout für Michal Neuvirth: Der junge Tscheche scheint in seinem dritten NHL-Jahr endgültig angekommen zu sein. Nachdem er im Vorjahr 16 Mal starten durfte, sind es jetzt in neun Spielen der Capitals schon acht Starts. Mit 29 Saves und keinem Gegentreffer war er der Mann des Tages.

Alex Owetschkin steuerte einen Assist zum Sieg bei, Nicklas Bäckström erzielte zwei Treffer. Matt Hendricks hatte Washington im ersten Viertel auf Kurs gebracht. Erstaunlich, aber wahr: Die Canes spielten im achten Saisonspiel erstmals vor den eigenen Fans im RBC Center von Raleigh. Das einzige "Heimspiel" bisher fand in Finnland statt.

Tampa Bay Lightning (6-2-1, 13 Pts) - Pittsburg Penguins (5-4-1, 11 Pts) 5:3

Auf und ab geht's zu Saisonbeginn bei den Pens. Nach drei Pleiten in vier Spielen zu Beginn gab es vier Siege in Folge, doch jetzt kassiert das Team um Superstar Sidney Crosby schon wieder die zweite Niederlage. Dabei waren die Gäste nach 12 Minuten klar vorn und hatten durch Craig Adams, Matt Cooke und Pascal Dupuis drei der ersten sieben Schüsse im Tor untergebracht.

Dana Tyrells zwischenzeitlicher Führungstreffer zum 1:0 sollte eigentlich nur eine Randnotiz bleiben. Doch dann ersetzte Dan Ellis den indisponierten Mike Smith und vernagelte den Lightning-Kasten. Der Goalie stoppte alle 24 Schüsse, die die Penguins in der Folge abließen, auf der anderen Seite schaffte Teddy Purcell den Anschluss und Vincent Lecavalier markierte im zweiten Drittel den Ausgleich, ehe Martin St. Louis im Schlussabschnitt die Partie endgültig drehte. Toptalent Steven Stamkos verbuchte 3 Assists für Tampa Bay, Crosby immerhin einen.

Montreal Canadiens (6-2-1, 13 Pts) - N.Y. Islanders (4-3-2, 10 Pts) 5:3

Tore: 1:0 Mathieu Darche, 2:0 Travis Moen, 2:1 James Wisniewski, 3:1 Tomas Plekanec, 3:2 John Tavares, 4:2 Jeff Halpern, 4:3 Doug Weight, 5:3 Andrei Kostitsyn

Chicago Blackhawks (6-4-1, 13 Pts) - L.A. Kings (6-3-0, 12 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Jake Dowell, 1:1 Justin Williams, 2:1 Viktor Stalberg, 3:1 Patrick Sharp

N.Y. Rangers (4-3-1, 9 Pts) - Atlanta Thrashers (4-4-1, 9 Pts) 4:6

Tore: 1:0 Ryan Callahan, 1:1 Bryan Little, 1:2 Evander Kane, 2:2 Sean Avery, 2:3 Niclas Bergfors, 2:4 Eric Boulton, 2:5 Dustin Byfuglien, 3:5 Todd White, 4:5 Brian Boyle, 4:6 Andrew Ladd

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung