Cookie-Einstellungen
NHL

Nashville Predators weiter auf Erfolgskurs

SID
Alexander Sulzer stand beim Sieg seiner Predators über 15 Minuten auf dem Eis
© Getty

Die Nashville Predators haben den fünften Saisonsieg eingefahren. Gegen Tampa Bay Lightning gewannen die Predators 4:3. Siege gab es auch für die Rangers im Derby gegen die Devils und für die Flames.

Die Nashville Predators sind das derzeit erfolgreichste Team in der Western Conference. Durch den 4:3-Sieg bei Tampa Bay Lightning (11 Punkte) übernahmen die Predators mit 13 Punkten aus acht Spielen die Tabellenführung in der Central Division.

Sean Bergenheim hatte die Hausherren zwar in Führung gebracht, aber nach Toren durch Shea Weber, Sergej Kostitsyn, Cody Franson und Colin Wilson, schien alles klar für die Gäste aus Tennessee. Ein Doppelschlag durch Martin St. Louis und Adam Hall vier Minuten vor Ende brachte jedoch erneute Spannung.

In der Schlussphase warf Tampa Bay alles nach vorn, aber Predators-Goalie Anders Lindbäck vernagelte seinen Kasten.

Kowaltschuk kann Devils-Pleite nicht verhindern

Bei den New Jersey Devils (5) gehörte Ilja Kowaltschuk wieder zur Startformation, nachdem ihn Trainer John MacLean aus bisher nicht bekannten Gründen für das vergangene Spiel gegen die Buffalo Sabres (1:6) intern gesperrt hatte.

Der 27-jährige Russe erzielte zwar ein Tor, konnte die 1:3-Niederlage seiner Mannschaft bei den New York Rangers (9) allerdings nicht verhindern. Michael Rozsival, Ryan Callahan und Brandon Dubinsky trafen für die Gastgeber.

Überraschend deutlich siegten derweil die Calgary Flames (10) in ihrem Spiel gegen die San Jose Sharks (7). Die Kalifornier waren mit Titelträumen in die Saison gegangen, laufen ihrer Form derzeit aber noch hinterher.

Beim 0:4 in der kanadischen Provinz Alberta mussten die Sharks alle vier Tore im ersten Drittel hinnehmen. Rene Bourque (2 Treffer), Kapitän Jarome Iginla und Craig Conroy trafen für Calgary, das die Northwest Division vor Colorado und Vancouver (beide 8) anführt.

NHL-Saisonstart: Ehrhoff träumt vom Stanley Cup

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung