Cookie-Einstellungen
NHL

Oilers gewinnen auch zweites Spiel

Von SPOX
Oilers-Kapitän Shawn Horcoff (M.) erzielte gegen Florida sein zweites Saisontor
© Getty

Die Edmonton Oilers haben auch ihr zweites NHL-Saisonspiel gewonnen. Im zweiten Match des Doubleheaders in Europa zwischen Boston und Phoenix hatten diesmal die Bruins das bessere Ende für sich. Mit Schüssen aus allen Lagen spielten sie die Coyotes müde.

Dank zweier schneller Tore im zweiten Drittel und eines erneut überragenden Torwarts Nikolai Khabibulin bezwangen die Oilers die Florida Panthers mit 3:2.

Nach einem torlosen ersten Drittel brachte Dustin Penner die Gastgeber nach 1:33 Minuten des zweiten Abschnitts in Führung. Nur rund vier Minuten später erhöhte Ryan Jones auf 2:0.

Bruins geben 37 Schüsse ab

Im Tor der Oilers war es immer wieder Khabibulin, der die Panthers bei deren Saisonauftakt zur Verzweiflung brachte. Der Russe, dem bereits beim 4:0-Auftaktsieg gegen die Calgary Flames ein Shutout gelungen war, hielt gegen Florida erneut 26 Schüsse und war damit ein zentraler Schlüssel zum Erfolg.

Insgesamt 37 Schüsse musste Coyotes-Goalie Ilya Bryzgalov parieren. Nur 34 Mal gelang ihm dies. Milan Lucic und Nathan Horton im zweiten Drittel und Tylers Seguin im dritten überwanden den Russen.

Tim Thomas im Tor der Bruins bekam "nur" 29 Schüsse auf seinen Kasten und blieb dabei ohne Fehl und Tadel. Dennis Seidenberg war mit gut 22 Minuten Eiszeit zweitfleißigster Spieler in Bostons Team.

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung