Cookie-Einstellungen
NHL

Kings-Assistenzcoach Hardy tritt ab

SID
Mark Hardy war der erste in der Schweiz geborene Spieler, der in der NHL zum Einsatz kam
© Getty

Mark Hardy hat sein Amt als Assistenz-Coach beim NHL-Klub Los Angeles Kings niedergelegt. Der 51-Jährige ist wegen des Verdachts auf sexuelle Belästigung angeklagt worden.

Assistenz-Trainer Mark Hardy von den Los Angeles Kings aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL ist von seinem Posten zurückgetreten. Der gebürtige Schweizer reagierte damit auf eine Anklage wegen des Verdachts auf sexuelle Belästigung.

Hardy war im vergangenen Monat in Washington festgenommen worden, weil er nach einer durchzechten Nacht eine Frau in einem Hotelzimmer sexuell genötigt haben soll.

Entzug als Konsquenz

Als Konsequenz aus dem Vorfall hat der 51-Jährige nach Angaben seines Anwalts bereits mit einem Alkoholentzug begonnen.

Hardy spielte von 1979 bis 1994 in der NHL. In dieser Zeit war er für die Los Angeles Kings, New York Rangers und Minnesota North Stars aktiv.

Als Assistenz-Trainer war Hardy das zweite Mal in Los Angeles tätig, nachdem er zwischenzeitlich bei den Chicago Blackhawks zum Trainerstab gehört hatte.

Boucher wird neuer Trainer in Tampa Bay

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung