Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Denver Broncos für Rekordsumme an Walmart-Erben verkauft

Von Marcus Blumberg
Die Denver Broncos werden für 4,65 Milliarden Dollar verkauft.

Die Denver Broncos stehen kurz vorm Verkauf. Die Walton-Penner-Familien-Bietergemeinschaft hat eine grundsätzliche Einigung mit dem Pat Bowlen Trust über den Verkauf der Franchise für eine Rekordsumme erzielt.

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, einigten sich beide Seiten auf eine Summe von 4,65 Milliarden Dollar, was ein neuer Rekord für den Verkauf einer nordamerikanischen Sport-Franchise bedeutet.

Die Walton-Penner Group wird angeführt von Walmart-Erbe Rob Walton, seiner Tochter Carrie Walton Penner und ihrem Ehemann Greg Penner. Zudem ist auch Mellody Hobson, Co-CEO von Ariel Investments, Vorstandsmitglied der Starbucks Corporation und eine Direktorin bei JP Morgan Chase, involviert.

"Obwohl das Verkaufs-Agreement noch der Zustimmung des Finanzkomitees der NFL sowie der Teameigner unterliegt, markiert der heutige Dienstag einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem aufregenden neuen Kapitel in der Geschichte der Broncos", sagte Broncos-CEO Joe Ellis in einem Statement.

Die Walton-Penner Group war eine von vier Bietergruppen, die in eine zweite Bieterrunde involviert waren. Die Frist für die finalen Gebote war Montag, 17 Uhr Ostküstenzeit.

NFL: Denver Broncos für Rekordsumme verkauft

Die Broncos sind eine der erfolgreichsten Franchises der Super-Bowl-Ära mit drei Titeln während der Zeit des verstorbenen Teameigners Pat Bowlen, dessen Familie zuletzt die Franchise gehalten hatte.

Der Preis in Höhe von 4,65 Milliarden Dollar übertrifft den bisherigen Verkaufs-Rekord einer NFL-Franchise deutlich - im Jahr 2018 hatte David Tepper die Carolina Panthers für 2,3 Milliarden Dollar erworben. Den bisherigen Rekord für den Kauf einer amerikanischen Sport-Franchise insgesamt hielt derweil Steven Cohen, der das MLB-Team New York Mets 2020 für 2,475 Milliarden Dollar erworben hatte.

Zum Vergleich: Eine Gruppe um Todd Boehly, der Anteile an den Los Angeles Dodgers (MLB) und Los Angeles Lakers (NBA) hält, kaufte jüngst Premier-League-Klub Chelsea FC für mehr als fünf Milliarden Dollar.

Bowlen und seine Geschwister hatten die Broncos im Jahr 1984 ursprünglich für 78 Millionen Dollar erworben. Später erwarb Pat Bowlen auch noch die Anteile seiner Geschwister und erreichte letztlich siebenmal den Super Bowl.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung