Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Patriots-Star Jakob Johnson über Josh McDaniels: "Lade ihn gern mal nach Deutschland ein"

Von Ulli Ludwig
Jakob Johnson hat seine Dankbarkeit gegenüber dem ehemaligen Patriots-Offensive-Coordinator Josh McDaniels ausgedrückt.

Jakob Johnson hat seine Dankbarkeit gegenüber dem ehemaligen Patriots-Offensive-Coordinator Josh McDaniels ausgedrückt.

In einer Medienrunde anlässlich seines Football-Camps in Stuttgart, an der auch SPOX teilnahm, verriet der Patriots-Fullback, was er an McDaniels so sehr schätzt und wie er mit seinem auslaufenden Vertrag umgeht.

Außerdem erklärte er, was er in der Offseason vor hat, welche Geschenke Mac Jones seiner Offensive Line machte und wie er seine eigene sportliche Entwicklung in der NFL sieht.

Jakob Johnson über ...

... Ex-Patriots-Offensive-Coordinator Josh McDaniels: "Ich bin sehr dankbar für die Zeit mit ihm. Er ist der Offensive Coordinator, der mir meine erste Chance gegeben hat, das werde ich ihm immer gut anschreiben. Er musste einiges an Vertrauen gehabt haben, mich als unerwiesenen deutschen Spieler aufs Feld zu stellen und mir eine Rolle zu geben. Er wird immer einen Platz in meinem Herzen haben. Ich lade ihn auch gern mal nach Deutschland auf ein kühles Getränk ein."

... seine Entwicklung in den vergangenen drei NFL-Jahren: "Ich glaube ich habe mich rundum verbessert. Der Unterschied zwischen College und NFL ist ein großer. Rein körperlich und mental, aber auch spielerisch brauchst du immer etwas Zeit, um dich anzupassen. Auf einen bestimmten Aspekt kann ich mich nicht festlegen. Du arbeitest das gesamte Jahr über, um dich zu verbessern."

... seine Zukunft: "Wegen solcher Sachen habe ich einen Agent. Wenn eine Nachricht kommt, werdet ihr es sofort erfahren. [...] Wenn man sich um seinen auslaufenden Vertrag ständig einen Kopf macht, geht man das falsch an. Wenn du ins Flugzeug steigst und dir ständig Gedanken über einen Absturz machst, macht das den Flug nicht sicherer. Was passiert, kann ich sowieso nicht kontrollieren. Ich mache einfach die Dinge, die ich tun muss, um Erfolg zu haben. Da muss man eine entspannte Einstellung zu finden."

Johnson: "Du brauchst Leute, denen du vertrauen kannst"

... mögliche Vertragsverhandlungen: "Als International Pathway Player brauchst du eigentlich keinen Agenten. NFL-Verträge sind Standard-Verträge, die werden von der Spielergewerkschaft vorgegeben. Du bekommst, was du bekommst. Dein Agent kann eigentlich nichts für dich tun, außer die Vertragsverhandlungen führen. Aber wie viel Geld du bekommst, wo und wie lange musst du dir auf dem Spielfeld verdienen. Abgesehen davon brauchst du einfach Leute, denen du vertrauen kannst und wissen, was sie tun."

... seine Offseason-Pläne: "Ich genieße die die freie Zeit, trainiere viel, nutze die Zeit, um rumzukommen. Ich besuche andere Gyms in anderen Städten, treffe Kollegen vom College."

... seinen Quarterback Mac Jones im Vergleich mit Cam Newton und Tom Brady: "Vergleichen ist schwer, sie sind alle drei sehr verschieden. Ich persönlich bin ein großer Fan von ihm. Mac ist der Hammer, Cam auch und Tom ist einfach eine Legende. Ich bin einfach dankbar, dass ich mit ihnen spielen durfte."

... Mac Jones' Geschenke für seine O-Line: "Die Geschenke sind sehr verdient, die Jungs machen echt einiges mit. Ich glaube sie haben Bitcoins von ihm bekommen. Nicht schlecht. Ich habe mich noch nicht dafür qualifiziert (lacht). Vielleicht nächstes Jahr."

Jakob Johnson in der NFL

Geburtsdaten15. Dezember 1994 in Stuttgart
CollegeTennessee
TeamNew England Patriots (2019 bis heute)
NFL-Spiele37
Touchdowns1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung