Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Nun also doch! Tom Brady verkündet Karriereende

Von Marcus Blumberg
Bucs-Headcoach Bruce Arians drückt Tom Brady nach Tampas Triumph im Super Bowl LV 2021.

Nun also doch! Tom Brady hat seinen Rücktritt aus der NFL verkündet. Der Quarterback spielte 22 Jahre in der NFL für die New England Patriots und Tampa Bay Buccaneers.

Brady verkündete seine Entscheidung am Dienstag auf seinem Instagram-Profil. Brady schrieb darüber, dass er immer daran geglaubt habe, dass man für Football "All-in" sein müsse und erklärte dann: "Dies ist schwer für mich zu schreiben, aber hier ist es: Ich werde nicht länger diese sportliche Verpflichtung eingehen. Ich habe meine NFL-Karriere geliebt und nun es ist es an der Zeit, meine Zeit und meine Energie auf andere Dinge, die meine Aufmerksamkeit erfordern, zu richten."

Ferner bedankte er sich bei den Buccaneers-Teamkollegen, General Manager Jason Licht, Coach Bruce Arians, dem Trainerstab und der Glazer-Familie. Namentlich erwähnt wurden zudem sein langjähriger Physiotherapeut Alex Guerrero sowie seine Agenten Don Yee und Steve Dubin.

Abschließend richtete Brady noch Danksagungen an seine Eltern sowie seine Frau Gisele Bündchen und seine drei Kinder Jack, Benny und Vivi. Auffallend nicht erwähnt wurden derweil die New England Patriots, mit denen er den Großteil seiner Karriere nie dagewesenen Erfolg gehabt hatte.

Reaktionen: Arians und Kraft werden emotional

Nichtsdestotrotz wandte sich Pats-Owner an den ehemaligen Stolz seiner Franchise: "Worte können weder die Gefühle beschreiben, die ich für Tom Brady hege, noch die Dankbarkeit angemessen ausdrücken, die meine Familie, die New England Patriots und unsere Fans Tom für alles entgegenbringen, was er während seiner Karriere getan hat", schrieb der 80-jährige Milliardär.

Ähnlich emotional wurde auch Bruce Arians, Bradys Headcoach bei den Buccaneers: "Tom kam zu uns als größter Football-Spieler aller Zeiten und hat schnell allen klargemacht, was das bedeutet. Er hat die Messlatte so hoch gelegt und eine Kultur geschaffen, die es uns ermöglicht hat den Gipfel zu erreichen. Es war eine Ehre, sein Trainer in den letzten beiden Jahren gewesen zu sein."

Arians (69), der vor dem Titel mit den Bucs als Assistenztrainer der Pittsburgh Steelers schon zwei Super-Bowl-Ringe gewann, hätte die Zusammenarbeit gerne fortgesetzt. "Nur wenige Spieler können ihre Karriere zu ihren Bedingungen beenden, noch weniger tun das auf Top-Niveau. Tom ist die Ausnahme."

NFL-Commissioner Roger Goodell lobte Brady in seinem offiziellen Statement als "unglaublichen Wettkämpfer und eine Führungspersönlichkeit". Er habe "Maßstabe gesetzt, denen andere Spieler noch jahrelang hinterherjagen werden."

Tom Brady: Mehr Titel als jede Franchise

Brady spielte insgesamt 22 Jahre in der NFL, nachdem ihn die Patriots im Draft 2000 an 199. Stelle in der sechsten Runde aus der University of Michigan gezogen hatten. Nach der Verletzung von Starter Drew Bledsoe übernahm er dann den Starter-Job 2001 und gewann prompt den Super Bowl. Insgesamt gewann er mit New England sechs Super Bowls, zuletzt in der Saison 2018, und stellte diverse Rekorde auf.

Von 2020 bis 2021 schloss sich Brady schließlich den Bucs an, mit denen er direkt im ersten Jahr noch einmal den Super Bowl gewann. Somit tritt er nun mit sieben Super-Bowl-Titeln bei zehn Teilnahmen ab und hat damit mehr Super Bowls gewonnen als jede Franchise der NFL. Darüber hinaus hält er alle relevanten Passing-Rekorde in der Regular Season und den Playoffs.

Gerüchte um einen Rücktritt Bradys hatten bereits am Samstag durch einen Bericht von Adam Schefter von ESPN die Runde gemacht. Wie sich heruasstellte, wurde Brady davon überrascht, da er selbst diese Entscheidung verkünden wollte, der Reporter ihm jedoch zuvorkam. Entsprechend sorgten Bradys Vater Tom Sr. sowie Agent Yee mit mehr oder minder überzeugenden Dementis für kurzzeitige Ablenkung.

Tom Brady: Die wichtigsten Statistiken und Titel

Saisons22
Spiele318
Passing Yards84.520
Touchdowns624
Interceptions203
Passer Rating97,6
Super-Bowl-Titel7
MVP3
Super Bowl MVP5
Pro Bowls15
All-Pro3
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung