Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL, Positionen in der Defense: Nose Tackle, Edge Rusher, Linebacker, Cornerback, Safety

Von Marko Brkic
Die Los Angeles Rams mussten sich 2021 in der Divisional Runde den Green Bay Packers geschlagen geben.
© getty

Die Defense ist wie die Offense und Specials Teams eines der Mannschaftsteile eines NFL-Teams. Nose Tackle, Edge Rusher, Linebacker, Cornerback, Safety - SPOX erklärt Euch die Positionen in der Defense.

"Defense wins Championships" - so lautet eine Weisheit, die in der Sportwelt, vor allem aber in der NFL, oft wiederholt wird. Doch woraus besteht die Defense, also Verteidigung, einer NFL-Mannschaft?

SPOX fasst im Folgenden für Euch die relevantesten Positionen der Defense zusammen.

NFL, Positionen in der Defense: Nose Tackle, Edge Rusher, Linebacker, Cornerback, Safety

Wie die Offense besteht auch die Defense aus elf Spielern. Diese elf Spieler haben das Ziel, zu verhindern, dass die gegnerische Offensive den Ball in die Endzone bekommt oder überhaupt vorwärts bewegen kann, um einen Punt zu provozieren.

NFL, Positionen in der Defense: Nose Tackle

Dabei hilft unter anderem der Nose Tackle, der bei Formationen mit ungerader Anzahl an defensiven Linemen (zum Beispiel bei einer 3-4-Formation, wo drei Linemen und vier Linebacker eingesetzt werden) den mittleren gibt und der dem gegnerischen Center direkt gegenübersteht. Der Nose Tackle muss besonders kräftig sein, da er gleich zwei Gegenspieler auf der anderen Seite beschäftigen soll, um ein Tackle oder Sack zu erringen.

NFL, Positionen in der Defense: Edge Rusher

Ein Edge Rusher kann sowohl ein Defensive End als auch ein Outside Linebacker sein. Das hängt davon ab, ob man eine 3-4- oder eine 4-3-Formation in der Verteidigung spielt. Bei der 3-4-Formation bilden die äußeren Linebacker den Edge Rusher, der je nach Spielzug den Ballführer anläuft, einen Tight End blockt oder auch eine Zone verteidigt. Bei der 4-3-Formation bilden die äußeren Defensive Ends den Edge Rusher.

NFL, Positionen in der Defense: Linebacker

Ein Linebacker ist jedoch nicht unbedingt ein Edge Rusher. Es gibt nämlich auch mittlere Linebacker. Linebacker stehen vor dem Snap meistens zwischen der D-Line und den Defensive Backs (Cornerbacks und Safeties). Physisch sind sie auch eine Art Mischung zwischen Lineman und Defensive Back. Sie sind zwar kräftig, aber auch athletisch. Linebacker sind zumeist auch die Anführer in der Defense.

NFL, Positionen in der Defense: Cornerback

Die letzte Verteidigungslinie bilden zum einen die Cornerbacks. Sie stehen meistens einem gegnerischen Wide Receiver gegenüber und versuchen eine Completion zu verhindern. Im besten Fall fängt der Cornerback den Ball des Quarterbacks selbst (Interception) und läuft in die Endzone für sechs Punkte (Pick-6). Der Cornerback verteidigt jedoch auch gegen den Lauf und sammelt auch auf diese Art und Weise Tackles.

NFL, Positionen in der Defense: Safety

Dann gibt es noch die Safeties, die man in Free Safety und Strong Safety einteilen kann. Wie der Name schon verrät, ist der Strong Safety der körperlich etwas stärkere Verteidiger. Er steht vor dem Snap auf der starken Seite des Gegners, also auf der, wo der Tight End steht. Während der Strong Safety nah an der Line of Scrimmage steht, ist der Free Safety weiter hinten vorfindbar. Er unterstützt häufig den Cornerback und schließt die Routen für einen tiefen Pass.

NFL: Die Defensive Player of the Year der vergangenen zehn Jahre

JahrNamePositionTeam
2011Terrell SuggsLinebackerBaltimore Ravens
2012J. J. WattDefensive EndHouston Texans
2013Luke KuechlyLinebackerCarolina Panthers
2014J. J. Watt (2)Defensive EndHouston Texans
2015J. J. Watt (3)Defensive EndHouston Texans
2016Khalil MackDefensive EndOakland Raiders
2017Aaron DonaldDefensive TackleLos Angeles Rams
2018Aaron Donald (2)Defensive TackleLos Angeles Rams
2019Stephon GilmoreCornerbackNew England Patriots
2020Aaron Donald (3)Defensive TackleLos Angeles Rams
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung