Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: User Mock Draft 2021: Zwei Quarterbacks fallen tief

Von SPOX
Die Fans und User der SPOX-Community haben ihren jährlichen Mock Draft veröffentlicht.

Happy Draft Day! Der NFL Draft 2021 ist endlich da, und auch in diesem Jahr hat sich die SPOX-Community zum alljährlichen Mock Draft über drei Runden zusammengefunden - mit einigen interessanten Ergebnissen insbesondere bei den Quarterbacks.

NFL Draft 2021: Der SPOX User Mock

1. Runde:

Jacksonville Jaguars - PatJag - Trevor Lawrence, QB, Clemson

Lawrence ist der mit Abstand beste QB in diesem Draft, und wenngleich erst bei weitem kein perfekter Prospect ist, wird er dank seines hohen Floors ab Day 1 der beste QB sein, den die Jaguars in der letzten Dekade hatten.

New York Jets - MrWest - Zach Wilson, QB, BYU

Nach Trevor Lawrence ist Pick Nummer zwei wohl der sicherste im Draft. Mit seiner spektakulären Spielweise dürfte Zach Wilson auch in der NFL schnell für einige Highlights sorgen und Licht ins zuletzt trübe East Rutherford bringen.

San Francisco 49ers (from Houston via Miami) - flou1983 - Justin Fields, QB, Ohio State

Ich sehe nicht wieso man seine halbe Zukunft verscherbeln sollte, um dann einen QB zu picken der perfekte Verhältnisse braucht, den hat man schon. Bei Fields sind die Chancen gut ein klares Upgrade zu Jimmy zu bekommen.

Atlanta Falcons - FCBesi - Kyle Pitts, TE, Florida

Vorab: Ich glaube nicht, dass die Falcons im Draft an 4 picken werden. Ohne die Umstrukturierung von Ryan's Vertrag wäre QB meine Wahl gewesen. So nehme ich mit Kyle Pitts eine der besten Offensivwaffen im Draft. Pitts als Match up Problem im 12 Personnel mit Hurst macht Atlantas Offense noch gefährlicher.

Cincinnati Bengals - Lattenknaller - Ja'Marr Chase, WR, LSU

A.J. Green hat in den letzten beiden Jahren gefehlt - sehr. Chase hat eine wahnsinnig Starke Connection mit Burrow, wie man im Championship Jahr LSUs 2019 gesehen hat. Zwei solche Ausnahmespieler in der NFL wieder zu vereinen ist eine einmalige Chance.

Miami Dolphins (from Philadelphia) - DanMarinoseinSohn - Jaylen Waddle, WR, Alabama

Mein Nr. 1 Target ging schon an einen Pick zuvor, die Entscheidung zwischen Waddle und Smith ist in meinen Augen ein Coin Toss. Die Dolphins brauchen unbedingt Hilfe im Receiver Room und Waddle ist genau das. Zu Beginn vermutlich ein Slot-Receiver mit hohem Return-Value, der sich hinter Fuller auch für mehr qualifizieren wird. Er dürfte direkt starten.

Detroit Lions - refpolk - DeVonta Smith, WR, Alabama

Durch den Abgang von Golladay musste was auf der WR - Position gemacht werden. So gibt man Goff eine Potenziale starke Waffe und man kann testen ob es passt oder nicht.

Carolina Panthers - OKC_Panthers - Penei Sewell, OT, Oregon

Die Panthers erfüllen hier ganz klar BPA und gleichzeitig ihren größten Need an Position 8. Sewell wird auf LT starten und hoffentlich gemeinsam mit Moton über Jahre hinweg ein gutes Tackle Duo bilden.

Denver Broncos - Cyx - Micah Parsons, LB, Penn State

Grundsätzlich wäre hier ein Downtrade möglich gewesen. Letztendlich entscheidet man sich trotz QB-Alternativen für den besten Defensivspieler im Draft. Parsons wird als ILB/OLB mit seinem Pass-Rush die sowieso schon starke Defense noch weiter verbessern. Drew Lock bekäme indes noch eine weitere Chance.

Dallas Cowboys - Nessi - Rashawn Slater, OT/OG, Northwestern

Für mich der beste Spieler auf dem Board. Slater ist durch seinen extrem hohen Floor mein OT Nr. 1 in der class. Starke Technik, Hände, Balance und Footwork. Wird zunächst auf LG seine Karriere starten und später in die Rolle des LT übernehmen.

New York Giants - SvenVerdasco - Kwity Paye, EDGE, Michigan

Das Board für Big Blue fällt hier ziemlich schlecht - alle "Wunschspieler" von Dave sind schon weg und so adressiert man hier einen großen Need mit dem vermeintlich besten Spieler auf dieser Position! Scheme-Fit ist nicht 100% optimal, aber hauptsache man kann gegnerische QBs endlich mal konstant unter Druck setzen.

Philadelphia Eagles (from San Francisco via Miami) - Scipio - Trey Lance - QB - North Dakota State

Entweder hat man einen Franchise-QB oder man sucht einen. Hurts ist es in meinen Augen nicht. Lance bringt einen unglaublichen Arm und Athletik mit und kann nun langsam an die NFL herangeführt werden. Fragezeichen bestehen vor allem in der Accuracy, aber im richtigen Scheme sollte das Ceiling enorm sein.

Los Angeles Chargers - Petzie - Christian Darrisaw, OT, Virginia Tech

Die Needs der Chargers sind klar: OLINE OLINE OLINE. Justin Herbert muss besser beschützt werden, Christian Darrisaw sollte hier behilflich sein können und sofort auf LT starten, physisch muss er noch ein paar Kilo zulegen, die Chargers sollten hier aber ihren Starter für die nächsten Jahre gefunden haben.

Minnesota Vikings - Butfumlbe - Patrick Surtain, CB, Alabama

Ohne die ersten drei OTs fällt das Board für die Nordmänner denkbar schlecht. Daher nehmen die Vikings das beste defensive Prospect der Klasse - zumindest in meinen Augen.

New England Patriots - brady12 - Mac Jones, QB, Alabama

Das Ideal-Szenario für New England: selbst ohne Uptrade bleibt einer der "Big 5" über - da muss man natürlich zuschlagen. Jones mag nicht das größte Potential der Gruppe haben, spielte aber bei Alabama konstant auf sehr, sehr hohem Level. Er trifft fast immer die richtige Entscheidung und bringt den Ball im Rhythmus der Offense dorthin, wo er hin muss. Da er dazu eine Pro Style-Offense bereits gewohnt ist, würde er in ein offenes Duell mit Cam Newton gehen und wäre durchaus als Day One-Starter denkbar.

Arizona Cardinals - medipassion - Jaycee Horn, CB, South Carolina

Patrick Peterson ist weg und schlägt seine Zelte künftig bei den Vikings auf. Die Cardinals brauchen dringend Hilfe auf Cornerback, Surtain ist bereits weg von Board, deshalb gehe ich mit Horn.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung