Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL - New Orleans Saints: Drew Brees hilft Team durch Gehaltsreduzierung vor dem Rücktritt

SID
Drew Brees wird den Saints auch mit einem Rücktritt nochmal helfen.

Drew Brees wird den New Orleans Saints wohl auch mit einem Rücktritt zur Seite stehen. Der Quarterback soll sich einem Medienbericht zufolge auf eine drastische Reduzierung seines Gehalts für die kommende Saison geeinigt haben, um die prekäre Salary-Cap-Situation zu verbessern.

Wie Over The Cap und ESPN berichten, hat Brees zugestimmt, sein Grundgehalt in Höhe von 25 Millionen Dollar für die kommende Saison auf das Veteran-Minimum in Höhe von 1,075 Millionen Dollar zu reduzieren.

Dadurch sparen die Saints fast 24 Millionen Dollar an Cap Space für 2021. Zuvor hätte das Team bei knapp Minus-100 Millionen Dollar an Cap Space für die kommende Saison gestanden.

Brees hat seinen Ruhestand noch nicht offiziell bestätigt und wird dies rein formell wohl auch erst nach dem 1. Juni tun. Dadurch können die Saints noch mehr Cap Space für die nahe Zukunft einsparen, da hierdurch eine Verteilung des übrigen Dead Moneys möglich wird.

Ursprünglich hätte Brees' Cap-Hit für 2022 36,15 Millionen Dollar betragen. Zudem stand Dead Money in Höhe von 11,5 Millionen Dollar für 2022 zu Buche. Durch die Gehaltsreduzierung jedoch wird Brees nur noch 12,225 Millionen Dollar bis zum 1. Juni gegen den 2021er Cap zählen. Anschließend würde diese Zahl durch den Rücktritt auf 11,15 Millionen Dollar reduziert werden.

Zusätzlich würde er weiterhin 11,5 Millionen Dollar gegen den Cap 2022 zählen, da sich das Dead Money auf vorher ausgezahlte Boni bezieht.

Saints: So hilft Drew Brees seinem Team 2021 trotz Rücktritt

Ultimativ hätten die Saints Brees auch vor Start des neuen Ligajahres im März entlassen können oder Brees hätte einfach jetzt schon seine Rücktritts-Papiere einreichen können, wodurch sein Gehalt ohnehin hinfällig geworden wäre.

Doch dann hätten die Saints das komplette noch ausstehende Dead Money aus Brees' Vertrag in Höhe von 22,65 Millionen Dollar schon 2021 "ausbaden" müssen. So wird es nur in etwa die Hälfte davon.

Werbung
Werbung