Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL sagt Pro Bowl 2021 ab

SID
Szene vom Pro Bowl 2020 in Orlando.

Die NFL hat den Pro Bowl für das Jahr 2021 abgesagt. Dies teilte die Liga am Mittwoch mit, Grund ist die Corona-Pandemie. Eigentlich hätte die Partie im neuen und zwei Milliarden Dollar schweren Stadion der Las Vegas Raiders steigen sollen. Stattdessen soll der Pro Bowl 2022 dort stattfinden.

In der NFL hatte es zuletzt zahlreiche Coronafälle und folglich Spielverschiebungen gegeben. Zum ersten Mal seit 1949 wird damit das All-Star Spiel der Liga nicht stattfinden.

Dennoch werden zwei Auswahlteams nominiert werden, kündigte die NFL an. Ab dem 17. November können Fans für ihre Favoriten abstimmen. Hinzukommen wie üblich die Stimmen der Spieler und Trainer.

Die ausgewählten Spieler und Trainer sollen nach Auskunft der Liga "an zahlreichen Aktivitiäten teilnehmen, um den Pro Bowl zu ersetzen". Diese Aktivitäten sollen online stattfinden.

Super Bowl 2024 nicht in New Orleans

Gleichzeitig verschob die NFL den für 2024 in New Orleans geplanten Super Bowl auf 2025. Weil die reguläre Saison zukünftig von 16 auf 17 Partien pro Team aufgestockt werden soll, fände das Finale eine Woche später als bisher statt.

Im Jahr 2024 würde es daher mit dem in New Orleans beliebten Feiertag Mardi Gras kollidieren. Als Ersatz-Standort für 2024 ist Las Vegas im Gespräch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung