Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Week 6 Recaps: Highlights, Ergebnisse und alle Infos zu Woche 6

Von SPOX
Kyler Murray und die Arizona Cardinals ließen den Dallas Cowboys keine Chance.

Miami Dolphins (3-3) - New York Jets (0-6)

Ergebnis: 24:0 (7:0, 14:0, 3:0, 0:0) BOXSCORE

  • Die Miami Dolphins haben ihren dritten Sieg errungen und damit zumindest vorrübergehend Rang 2 in der AFC East übernommen.

  • Die Dolphins erzielten drei Touchdowns in einer recht turbulenten ersten Hälfte, die neben zahlreichen Punts auch zwei Interceptions sah - zuerst fing Dolphins-Cornerback Xavien Howard eine, kurz vor der Pause dann Ryan Fitzpatrick gegen Brian Poole in der Red Zone.

  • Insgesamt zeigten beide Teams allerdings keine gute Vorstellung, gerade in der Offense. Es dauerte bis zum vierten Viertel, bis Flacco mit einer Completion zu Wide Receiver Breshad Perriman für eine 3rd-Down-Coversion fand. Es war kurz vor Ende die einzige ihrer Art. Insgesamt waren beide Teams 3-26 bei 3rd Downs.

  • Die Schlussminuten sahen eine langerwartete Premiere: Miami sah das Debüt von Erstrundenpick Quarterback Tua Tagovailoa, der direkt seine ersten zwei Pässe in der NFL zu Patrick Laird und Jakeem Grant komplettierte.

  • Dieser Sieg war der erste Shutout in der NFL in dieser Saison. Jets-Head-Coach Adam Gase fällt mit dieser Pleite auf eine Bilanz von 30-40 - 31 dieser Pleiten waren mit zweistelligem Rückstand.

Tampa Bay Buccaneers (4-2) - Green Bay Packers (4-1)

Ergebnis: 38:10 (0:10, 28:0, 10:0, 0:0) BOXSCORE

  • Das dritte Aufeinandertreffen überhaupt zwischen Tom Brady (17/27, 166, 2 TD) und Aaron Rodgers (16/35, 160 YDS, 2 INT) fand einen klaren Sieger. Der GOAT lieferte eine lupenreine Vorstellung ab und profitierte dabei auch von einer äußerst gut aufgelegten Defense, die es auf 4 Sacks und 12 QB-Hits gegen Rodgers brachte.

  • Die Packers erwischten den besseren Start und gingen schnell mit 10:0 in Führung - Running Back Aaron Jones lief Ende des ersten Viertels zu einem 1-Yard-Touchdown. Anschließend jedoch wendete sich das Blatt.

  • Rodgers warf die erste Interception in dieser Saison und Jamel Dean machte daraus direkt einen 32-Yard-Pick-Six und brachte die Bucs auf die Anzeigetafel. Kurz darauf warf Rodgers gleich noch eine Interception, dieses Mal zu Mike Edwards. Running Back Ronald Jones erzielte im Anschluss seinen ersten von zwei Touchdowns im Spiel.

  • Insgesamt erzielten die Bucs ihre 38 Punkte in Serie, darunter auch ein 12-Yard-Touchdown-Pass von Brady auf Tight End Rob Gronkowski. Es war der erste Touchdown für Gronk für die Bucs und der 91. TD-Pass von Brady zu Gronk (inkl. Playoffs) in der NFL. Sie sind damit die dritterfolgreichste QB-Receiver-Kombo bei Touchdowns in der Geschichte der NFL. Nur Peyton Manning und Marvin Harrison (114) und Steve Young und Jerry Rice (92) haben noch mehr Touchdowns erzielt.

San Francisco 49ers (3-3) - Los Angeles Rams (4-3)

Ergebnis: 24:16 (7:0, 14:6, 0:3, 3:7) BOXSCORE

Buffalo Bills (4-2) - Kansas City Chiefs (5-1)

Ergebnis: 17:26 (3:7, 7:6, 0:7, 7:6) BOXSCORE

Werbung
Werbung