Cookie-Einstellungen
Suche...

NFL: Die prominentesten Entlassungen zur Kader-Cut-Deadline 2020

 
Die Kader-Cutdown-Deadline in der NFL bringt immer auch unerwartete Entlassungen mit sich - mehrere große Namen erwischte es auch in diesem Jahr. Wir bringen euch auf den Stand der Dinge: Wer musste kurz vor Saisonstart gehen?
© imago images / Gregory Fisher
Die Kader-Cutdown-Deadline in der NFL bringt immer auch unerwartete Entlassungen mit sich - mehrere große Namen erwischte es auch in diesem Jahr. Wir bringen euch auf den Stand der Dinge: Wer musste kurz vor Saisonstart gehen?
PRINCE AMUKAMARA - Cornerback (ehemals: Las Vegas Raiders): Der einstige Erstrundenpick der New York Giants spielte zuletzt drei Jahre in Chicago und schloss sich in der Offseason den Raiders an, die ihn nun entlassen haben.
© imago images / Daniel Bartel
PRINCE AMUKAMARA - Cornerback (ehemals: Las Vegas Raiders): Der einstige Erstrundenpick der New York Giants spielte zuletzt drei Jahre in Chicago und schloss sich in der Offseason den Raiders an, die ihn nun entlassen haben.
SHAQUEM GRIFFIN - Linebacker (Seattle Seahawks): War eine der Feelgood-Stories des 2018er Drafts - er war der erste Spieler mit nur einer Hand, der in die NFL gedraftet wurde. Konnte aber nie eine fixe Rolle in Seattle finden.
© imago images/Jevone Moore
SHAQUEM GRIFFIN - Linebacker (Seattle Seahawks): War eine der Feelgood-Stories des 2018er Drafts - er war der erste Spieler mit nur einer Hand, der in die NFL gedraftet wurde. Konnte aber nie eine fixe Rolle in Seattle finden.
JOSH ROSEN - Quarterback (Miami Dolphins): Vor 2 Jahren noch der neue Heilsbringer in Arizona, wurde letztes Jahr für einen Zweitrunden-Pick nach Miami getradet - und ist dort jetzt nach dem Tua-Pick erneut raus. Gibt es noch eine Chance?
© imago images/John McCall
JOSH ROSEN - Quarterback (Miami Dolphins): Vor 2 Jahren noch der neue Heilsbringer in Arizona, wurde letztes Jahr für einen Zweitrunden-Pick nach Miami getradet - und ist dort jetzt nach dem Tua-Pick erneut raus. Gibt es noch eine Chance?
HA HA CLINTON-DIX - Safety (Dallas Cowboys): Er war ein Erstrundenpick der Packers 2014 und zuletzt ein Jahr in Chicago aktiv. Der Safety unterschrieb für diese Saison in Dallas, passte am Ende aber wohl doch nicht ins Konzept.
© imago images / Robin Alam
HA HA CLINTON-DIX - Safety (Dallas Cowboys): Er war ein Erstrundenpick der Packers 2014 und zuletzt ein Jahr in Chicago aktiv. Der Safety unterschrieb für diese Saison in Dallas, passte am Ende aber wohl doch nicht ins Konzept.
LEONARD FOURNETTE - Running Back (Jacksonville Jaguars): Fournette war der 4. Pick insgesamt im Draft 2017 und spielte bislang nur für Jacksonville. Er war nicht lange auf dem Markt und spielt nun für die Tampa Bay Buccaneers.
© imago images / Romeo Guzman
LEONARD FOURNETTE - Running Back (Jacksonville Jaguars): Fournette war der 4. Pick insgesamt im Draft 2017 und spielte bislang nur für Jacksonville. Er war nicht lange auf dem Markt und spielt nun für die Tampa Bay Buccaneers.
ADRIAN PETERSON - Running Back (Washington Football Team): Der MVP von 2012 spielte insgesamt zwei Jahre in Washington und versucht nun im Alter von 35 Jahren nochmal ein neues Team zu finden. Er ist allerdings ein reiner Runner, was es schwer macht.
© imago images / Mark Goldman
ADRIAN PETERSON - Running Back (Washington Football Team): Der MVP von 2012 spielte insgesamt zwei Jahre in Washington und versucht nun im Alter von 35 Jahren nochmal ein neues Team zu finden. Er ist allerdings ein reiner Runner, was es schwer macht.
SIDNEY JONES - Cornerback (Philadelphia Eagles): Fiel im Draft 2017 nur aufgrund einer Verletzung in die zweite Runde - aber konnte den Vorschusslorbeeren nie gerecht werden. Hatte in Philly immer wieder Probleme in Coverage. Hilft ein Tapetenwechsel?
© imago images/John Jones
SIDNEY JONES - Cornerback (Philadelphia Eagles): Fiel im Draft 2017 nur aufgrund einer Verletzung in die zweite Runde - aber konnte den Vorschusslorbeeren nie gerecht werden. Hatte in Philly immer wieder Probleme in Coverage. Hilft ein Tapetenwechsel?
LAMAR MILLER - Running Back (New England Patriots): Kam kurz vor dem Training Camp, konnte nach seiner Reha aber nur noch eine Woche mit dem Team trainieren. Offenbar zu wenig, da Sony Michel wieder fit ist und Damien Harris überzeugte.
© imago images/Ken Murray
LAMAR MILLER - Running Back (New England Patriots): Kam kurz vor dem Training Camp, konnte nach seiner Reha aber nur noch eine Woche mit dem Team trainieren. Offenbar zu wenig, da Sony Michel wieder fit ist und Damien Harris überzeugte.
DAMARIOUS RANDALL - Safety (Las Vegas Raiders): Der 2015er Erstrundenpick der Packers verbrachte die vergangenen zwei Jahre als Starter in Cleveland. In Las Vegas entpuppte er sich letztlich als kein guter Fit im Scheme.
© imago images / Frank Jansky
DAMARIOUS RANDALL - Safety (Las Vegas Raiders): Der 2015er Erstrundenpick der Packers verbrachte die vergangenen zwei Jahre als Starter in Cleveland. In Las Vegas entpuppte er sich letztlich als kein guter Fit im Scheme.
JAKE KUMEROW - Wide Receiver (Green Bay Packers): Vor einigen Tagen erst war Aaron Rodgers noch sicher, dass Kumerow es in den Kader schafft. Die Packers sehen offenbar anderswo mehr Potenzial - "Touchdown Jesus", wie er bei den Fans heißt, musste gehen.
© imago images/John Fisher
JAKE KUMEROW - Wide Receiver (Green Bay Packers): Vor einigen Tagen erst war Aaron Rodgers noch sicher, dass Kumerow es in den Kader schafft. Die Packers sehen offenbar anderswo mehr Potenzial - "Touchdown Jesus", wie er bei den Fans heißt, musste gehen.
MOHAMED SANU - Wide Receiver (New England Patriots): Kam als Drittrundenpick 2012 (Bengals) in die Liga und kam 2019 per Trade nach New England, wo er sich aber nie so richtig durchsetzte. Die Pats sparen 6,5 Millionen mit seiner Entlassung.
© imago images / Mark Goldman
MOHAMED SANU - Wide Receiver (New England Patriots): Kam als Drittrundenpick 2012 (Bengals) in die Liga und kam 2019 per Trade nach New England, wo er sich aber nie so richtig durchsetzte. Die Pats sparen 6,5 Millionen mit seiner Entlassung.
MIKE GLENNON - Quarterback (Jacksonville Jaguars): Die Jaguars haben überraschend radikal gekürzt: Neben Glennon wurde auch Josh Dobbs (Nr. 11 im Bild) entlassen - die beiden vermeintlichen Backups hinter Gardner Minshew.
© imago images/David Rosenblum
MIKE GLENNON - Quarterback (Jacksonville Jaguars): Die Jaguars haben überraschend radikal gekürzt: Neben Glennon wurde auch Josh Dobbs (Nr. 11 im Bild) entlassen - die beiden vermeintlichen Backups hinter Gardner Minshew.
1 / 1
Werbung
Werbung