Suche...
NFL

New England Patriots: Drei Starter setzen Saison aus - Chance für Jakob Johnson

Von SPOX
Jakob Johnson könnte die kommende Saison als Starter bei den Patriots beginnen.

Bei den New England Patriots wirft die Saison im Zeichen von Corona bereits ihre Schatten voraus: Fullback Dan Vitale, Linebacker Dont'a Hightower sowie Right Tackle Marcus Cannon werden übereinstimmenden Berichten zufolge die kommende Saison aussitzen. Für den Deutschen Jakob Johnson könnte das eine echte Chance auf einen Startplatz bedeuten.

Cannon hatte während seiner Rookie-Saison 2011 mit einem Non-Hodgkin-Lymphom zu kämpfen und zählt in der Folge jetzt zu den Corona-Hochrisiko-Kandidaten. Unter den jüngst verabschiedeten Rahmenbedingungen für die kommende Saison stehen ihm damit 350.000 Dollar zu wenn er die Saison aussitzt, sein Vertrag wird für ein Jahr auf Eis gelegt.

Letzteres gibt den Patriots unerwartet über neun Millionen Dollar an zusätzlichem Cap Space für 2020 - sollten die Pats also beispielsweise beschließen, ins Rennen um Jadeveon Clowney einzusteigen, hätten sie jetzt deutlich mehr Mittel dafür. Wenig später entschied sich auch Dont'a Hightower gegen eine Teilnahme an der 2020er Saison.

Hightower, dessen Base Salary 2020 acht Millionen Dollar betragen hätte, ist der Anführer der Patriots-Front, umso mehr, da Jamie Collins und Kyle Van Noy New England in der Free Agency verließen. Ohne Hightower, der mit seiner Flexibilität ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt in der Pats-Defense ist, wird neben Ja'Whaun Bentley in der Front auch Rookie Josh Uche noch stärker in den Fokus rücken.

Patriots: Starter-Chance für Jakob Johnson?

Vitales Cap Hit liegt deutlich unter den beiden, er hätte sich im Camp final durchsetzen müssen. Gemeinhin aber galt der 26-jährige Ex-Packer als Favorit auf den Starting-Fullback-Spot, der bei den Patriots eine deutlich größere Rolle einnimmt als bei den meisten anderen Teams. New England will den Fullback als Matchup-Waffe auch im Passspiel einsetzen; mit Cam Newton als neuem Quarterback gibt es zudem mehr Möglichkeiten, mit den Fullbacks im Power Run Game zu arbeiten.

Ohne Vitale könnte Jakob Johnson in die Pole Position im Rennen um diesen Startplatz rücken. Sein ärgster Konkurrent ist wohl Rookie Dalton Keene, der ähnlich wie Johnson eine Hybrid-Rolle einnehmen soll. Selbst mit Vitale im Team hätte Johnson um einen potenziellen Startplatz gekämpft.

Die Patriots hatten Johnson letztes Jahr überraschend nicht über die Sonderregelung des International Pathway Programs im Kader gelassen, sondern prompt regulär im Practice Squad geführt. So konnten sie ihn während der Saison in den aktiven Kader befördern, was nach der Verletzung von James Develin auch prompt passierte. Doch nach knapp vier Wochen endete seine Rookie-Saison aufgrund einer Schulterverletzung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung