Suche...
NFL

New York Jets traden Star-Safety Jamal Adams zu den Seattle Seahawks

Von SPOX
Jamal Adams wurde 2017 in der ersten Runde von den New York Jets an Position sechs gedraftet.

Nach langem Hin und Her haben die New York Jets einem Trade von Star-Safety Jamal Adams zu den Seattle Seahawks zugestimmt. Im Gegenzug erhalten die Jets unter anderem zwei First-Round-Picks von den Seahawks.

Die Seahawks bekommen neben dem 24-Jährigen einen Viertrundenpick der Jets im Draft 2022. Der Super-Bowl-Champ von 2013 gibt seinerseits je einen Erstrundenpick für 2021 sowie 2022, einen Drittrundenpick für 2021 sowie Safety Bradley McDougald an die Jets ab.

Der Deal kam einen Monat, nachdem Adams offiziell um einen Trade gebeten hatte, zustande. Die Jets wollten sich nicht auf eine Vertragsverlängerung mit Adams einlassen. Angeblich hatte dieser ein Gehalt in der Region des bestbezahlten Safety der Liga, Chicagos Eddie Jackson, aufgerufen, der bei 14,6 Millionen Dollar liegt. Adams' Rookie-Vertrag war mit lediglich 5,6 Millionen dotiert.

Adams machte zuletzt via Social Media massiv Stimmung gegen die Jets und Besitzer Woody Johnson. In einem Zeitungsinterview griff er Head Coach Adam Gase an.

Adams zählt zu den besten Spielern auf seiner Position und kann überaus flexibel eingesetzt werden, sowohl in Coverage, als auch in der Run-Defense und als Blitzer bringt er hervorragende Qualitäten mit. Adams spielt seit 2017 für die New York Jets, von denen er im Draft an Position sechs ausgewählt wurde. Seitdem absolvierte er 46 von 48 möglichen Spielen. 2018 und 2019 stand er im Pro Bowl.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung