Suche...

NFL: Cam, Brissett, Henry und Co. - die größten Personalfragen der Offseason

 
Mit der Offseason rücken andere Fragen als Taktiken und Matchups in den Fokus - es sind die Personalien und kritischen Weichenstellungen, die für viele Teams bevorstehen. SPOX zeigt einige der größten Fragen, die die nächsten Monate bestimmen werden.
© getty
Mit der Offseason rücken andere Fragen als Taktiken und Matchups in den Fokus - es sind die Personalien und kritischen Weichenstellungen, die für viele Teams bevorstehen. SPOX zeigt einige der größten Fragen, die die nächsten Monate bestimmen werden.
Jacoby Brissett: Brissett hatte nach dem Luck-Schock keinen leichten Stand, und erfüllte die Aufgabe den Umständen entsprechend solide. Doch ist die Frage berechtigt: Ist er ein langfristiger Starter? Oder nur ein Low-End-Starter und High-End-Backup?
© getty
Jacoby Brissett: Brissett hatte nach dem Luck-Schock keinen leichten Stand, und erfüllte die Aufgabe den Umständen entsprechend solide. Doch ist die Frage berechtigt: Ist er ein langfristiger Starter? Oder nur ein Low-End-Starter und High-End-Backup?
Die Colts haben jede Menge Cap Space und könnten aggressiv vorgehen. Dieses Vorgehen könnte verschiedene Gesichter haben: Tom Brady? Cam Newton? Jameis Winston? Die Umstände in Indianapolis jedenfalls sind vielversprechend.
© getty
Die Colts haben jede Menge Cap Space und könnten aggressiv vorgehen. Dieses Vorgehen könnte verschiedene Gesichter haben: Tom Brady? Cam Newton? Jameis Winston? Die Umstände in Indianapolis jedenfalls sind vielversprechend.
Der Rams-Umbruch: Für die Rams wird es aus Teambuilding-Sicht jetzt ernst: Goffs Cap Hit 2020 beträgt 36 Millionen Dollar, Donald (25 Mio.), Gurley (17,25 Mio.) und Cooks (16,8 Mio.) sind ebenfalls über 15 Millionen - und Ramsey will bezahlt werden.
© getty
Der Rams-Umbruch: Für die Rams wird es aus Teambuilding-Sicht jetzt ernst: Goffs Cap Hit 2020 beträgt 36 Millionen Dollar, Donald (25 Mio.), Gurley (17,25 Mio.) und Cooks (16,8 Mio.) sind ebenfalls über 15 Millionen - und Ramsey will bezahlt werden.
Dazu wird man Andrew Whitworth bezahlen müssen, Cory Littleton ist ebenfalls Free Agent. Die Rams müssen jetzt kritische Personalentscheidungen treffen und werden vermehrt über den Draft aufbauen müssen.
© getty
Dazu wird man Andrew Whitworth bezahlen müssen, Cory Littleton ist ebenfalls Free Agent. Die Rams müssen jetzt kritische Personalentscheidungen treffen und werden vermehrt über den Draft aufbauen müssen.
Cam Newton: In Carolina deutet sich ein tiefgreifender Umbruch an. Man setzt auf die langfristige Perspektive - das könnte auch bedeuten, dass man lieber Ressourcen sammelt und dafür auch Cam Newton abgibt. Der wäre ein hochinteressanter Trade-Kandidat.
© getty
Cam Newton: In Carolina deutet sich ein tiefgreifender Umbruch an. Man setzt auf die langfristige Perspektive - das könnte auch bedeuten, dass man lieber Ressourcen sammelt und dafür auch Cam Newton abgibt. Der wäre ein hochinteressanter Trade-Kandidat.
Die Quarterback-Frage der Saints: Alle drei Quarterbacks - Brees, Bridgewater und Taysom Hill - haben auslaufende Verträge. Wie entscheiden sich die Saints? Ein letzter Angriff mit Brees, dafür die langfristige Perspektive mit Bridgewater aufgeben?
© getty
Die Quarterback-Frage der Saints: Alle drei Quarterbacks - Brees, Bridgewater und Taysom Hill - haben auslaufende Verträge. Wie entscheiden sich die Saints? Ein letzter Angriff mit Brees, dafür die langfristige Perspektive mit Bridgewater aufgeben?
Durchaus realistisch, dass für Brees 2020 die letzte NFL-Saison ist. Ohne Nachfolge-Lösung wäre dann ein großer Rebuild fällig. Die gute Nachricht: Hill ist nur Restricted Free Agent und kann leichter gehalten werden. Ist der bald 30-Jährige die Zukunft?
© getty
Durchaus realistisch, dass für Brees 2020 die letzte NFL-Saison ist. Ohne Nachfolge-Lösung wäre dann ein großer Rebuild fällig. Die gute Nachricht: Hill ist nur Restricted Free Agent und kann leichter gehalten werden. Ist der bald 30-Jährige die Zukunft?
Derrick Henry: Wie steht es um den Running-Back-Markt? Henry ist der diesjährige Indikator dafür: Geben ihm die Titans einen ähnlichen Vertrag wie Dallas Elliott? Oder lassen sie ihn gar gehen? Wie wertvoll schätzt die Liga Running Backs ein?
© getty
Derrick Henry: Wie steht es um den Running-Back-Markt? Henry ist der diesjährige Indikator dafür: Geben ihm die Titans einen ähnlichen Vertrag wie Dallas Elliott? Oder lassen sie ihn gar gehen? Wie wertvoll schätzt die Liga Running Backs ein?
Nick Foles vs. Gardner Minshew: Für viel Geld hatten die Jaguars Foles vor einem Jahr geholt - dann verletzte er sich, Minshew spielte gut und ersetzte ihn später in der Saison abermals. Wie machen die Jaguars hier weiter?
© getty
Nick Foles vs. Gardner Minshew: Für viel Geld hatten die Jaguars Foles vor einem Jahr geholt - dann verletzte er sich, Minshew spielte gut und ersetzte ihn später in der Saison abermals. Wie machen die Jaguars hier weiter?
Trennt sich Jacksonville von Foles und schluckt den Dead Cap? Darf Foles nochmal starten? In Jay Gruden haben die Jaguars einen neuen Offensive Coordinator, was womöglich auch die Karten im QB-Room neu mischt.
© getty
Trennt sich Jacksonville von Foles und schluckt den Dead Cap? Darf Foles nochmal starten? In Jay Gruden haben die Jaguars einen neuen Offensive Coordinator, was womöglich auch die Karten im QB-Room neu mischt.
Tom Brady: Natürlich, der größte Name - mit der spannenden Frage: Wie viel Mehrwert hat Brady an diesem Punkt seiner Kariere noch? Zu welchem Preis wollen die Patriots ihn halten? Und wer hätte ernsthaftes Interesse an Brady?
© getty
Tom Brady: Natürlich, der größte Name - mit der spannenden Frage: Wie viel Mehrwert hat Brady an diesem Punkt seiner Kariere noch? Zu welchem Preis wollen die Patriots ihn halten? Und wer hätte ernsthaftes Interesse an Brady?
Mahomes und Watson: Die Monster-Verträge stehen bevor, und es ist gut möglich, dass sie im Sommer kommen. Houston dürfte versuchen, mit Watson zu verlängern, ehe Mahomes' Vertrag kommt - und der sollte die 40-Millionen-pro-Jahr-Schallmauer durchbrechen.
© getty
Mahomes und Watson: Die Monster-Verträge stehen bevor, und es ist gut möglich, dass sie im Sommer kommen. Houston dürfte versuchen, mit Watson zu verlängern, ehe Mahomes' Vertrag kommt - und der sollte die 40-Millionen-pro-Jahr-Schallmauer durchbrechen.
Dak Prescott und Amari Cooper: Die Cowboys haben nur einen ihrer großen Namen bislang langfristig gebunden - Zeke Elliott. Prescott dürfte nirgendwohin gehen, doch kann man auch Cooper bezahlen? Was ist mit Nummer-1-Corner Byron Jones?
© getty
Dak Prescott und Amari Cooper: Die Cowboys haben nur einen ihrer großen Namen bislang langfristig gebunden - Zeke Elliott. Prescott dürfte nirgendwohin gehen, doch kann man auch Cooper bezahlen? Was ist mit Nummer-1-Corner Byron Jones?
Dallas steht vor einer richtungsweisenden Offseason, beginnend mit der wichtigsten Personalie, Prescott. Doch auch darüber hinaus müssen die Cowboys ihre Weichen stellen, auf die eine oder andere Art und Weise.
© getty
Dallas steht vor einer richtungsweisenden Offseason, beginnend mit der wichtigsten Personalie, Prescott. Doch auch darüber hinaus müssen die Cowboys ihre Weichen stellen, auf die eine oder andere Art und Weise.
Kirk Cousins: Das fliegt noch etwas unter dem Radar, dürfte aber Richtung Sommer und Saisonstart heißer werden: Wie sehen die Vikings Cousins? Lassen sie ihn in sein letztes Vertragsjahr gehen? Gibt es einen vorzeitigen neuen Deal?
© getty
Kirk Cousins: Das fliegt noch etwas unter dem Radar, dürfte aber Richtung Sommer und Saisonstart heißer werden: Wie sehen die Vikings Cousins? Lassen sie ihn in sein letztes Vertragsjahr gehen? Gibt es einen vorzeitigen neuen Deal?
1 / 1
Werbung
Werbung