Suche...

Die Gewinner und Verlierer aus Woche 7

 
Die NFL geht auf die Halbzeit-Marke zu - und Aaron Rodgers meldet sich im MVP-Rennen an! Außerdem: Die Falcons auf dem Weg ins Nichts, Trubisky enttäuscht erneut; die Gewinner und Verlierer aus Woche 7!
© getty
Die NFL geht auf die Halbzeit-Marke zu - und Aaron Rodgers meldet sich im MVP-Rennen an! Außerdem: Die Falcons auf dem Weg ins Nichts, Trubisky enttäuscht erneut; die Gewinner und Verlierer aus Woche 7!
GEWINNER: Aaron Rodgers, QB, Packers. Absolute Dominanz gegen die Raiders in einer Vintage-Rodgers-Vorstellung. 6 Total Touchdowns gingen auf sein Konto, fünf davon durch die Luft - bei gerade einmal sechs Incompletions. MVP-Rennen, anyone?
© getty
GEWINNER: Aaron Rodgers, QB, Packers. Absolute Dominanz gegen die Raiders in einer Vintage-Rodgers-Vorstellung. 6 Total Touchdowns gingen auf sein Konto, fünf davon durch die Luft - bei gerade einmal sechs Incompletions. MVP-Rennen, anyone?
Marvin Jones, WR, Lions. Zehn Catches und vier (!) Touchdowns legte Jones gegen die Vikings auf - am Ende reichte es zwar nicht zum dringend nötigen Heimsieg, doch Jones hatte sein bestes Spiel seit einer ganzen Weile.
© getty
Marvin Jones, WR, Lions. Zehn Catches und vier (!) Touchdowns legte Jones gegen die Vikings auf - am Ende reichte es zwar nicht zum dringend nötigen Heimsieg, doch Jones hatte sein bestes Spiel seit einer ganzen Weile.
Chase Edmonds, RB, Cardinals. Phasenweise hatten die Giants schlicht keine Antwort auf Edmonds und das Run Game der Cardinals. Ohne den angeschlagenen Johnson lief Edmonds für 126 Yards und drei Touchdowns!
© getty
Chase Edmonds, RB, Cardinals. Phasenweise hatten die Giants schlicht keine Antwort auf Edmonds und das Run Game der Cardinals. Ohne den angeschlagenen Johnson lief Edmonds für 126 Yards und drei Touchdowns!
Kirk Cousins, QB, Vikings. Vor drei Wochen schien die Vikings-Saison am Scheideweg zu stehen und an einem wackligen Passspiel zu zerbrechen. Seither spielt Cousins in Gala-Form - das setzte sich auch mit vier Touchdowns gegen Detroit fort.
© getty
Kirk Cousins, QB, Vikings. Vor drei Wochen schien die Vikings-Saison am Scheideweg zu stehen und an einem wackligen Passspiel zu zerbrechen. Seither spielt Cousins in Gala-Form - das setzte sich auch mit vier Touchdowns gegen Detroit fort.
Teddy Bridgewater, QB, Saints. Bridgewater hatte gegen eine sehr schwere Defense ein weiteres Spiel ohne gravierende Fehler - und legte einige sehenswerte Big Plays auf! Er hat sich als die perfekte Übergangslösung entpuppt.
© getty
Teddy Bridgewater, QB, Saints. Bridgewater hatte gegen eine sehr schwere Defense ein weiteres Spiel ohne gravierende Fehler - und legte einige sehenswerte Big Plays auf! Er hat sich als die perfekte Übergangslösung entpuppt.
Nick Bosa, Edge, 49ers. Im Regen von Washington war Bosa eine Naturgewalt: Sieben Tackles, vier davon im Backfield der Run-lastigen Redskins, und dazu ein QB-Hit sowie ein Sack. Bosa sollte der klare Favorit für den Defensive Rookie of the Year sein.
© getty
Nick Bosa, Edge, 49ers. Im Regen von Washington war Bosa eine Naturgewalt: Sieben Tackles, vier davon im Backfield der Run-lastigen Redskins, und dazu ein QB-Hit sowie ein Sack. Bosa sollte der klare Favorit für den Defensive Rookie of the Year sein.
Chandler Jones, Edge, Cardinals. 4 Sacks, darunter ein Strip-Sack, nach welchem er sich den Fumble selbst sicherte: Jones steht 2019 bei 8,5 Sacks und war der individuelle Hauptgrund dafür, dass Arizona die Führung bei den Giants über die Zeit rettete
© getty
Chandler Jones, Edge, Cardinals. 4 Sacks, darunter ein Strip-Sack, nach welchem er sich den Fumble selbst sicherte: Jones steht 2019 bei 8,5 Sacks und war der individuelle Hauptgrund dafür, dass Arizona die Führung bei den Giants über die Zeit rettete
Lamar Jackson, QB, Ravens. Weiteres spektakuläres Spiel in Seattle. Die Seahawks hatten defensiv keine Antworten auf Jacksons Beine parat - er ist wirklich ein Quarterback, der eine Offense transformiert und einzigartig gemacht hat.
© getty
Lamar Jackson, QB, Ravens. Weiteres spektakuläres Spiel in Seattle. Die Seahawks hatten defensiv keine Antworten auf Jacksons Beine parat - er ist wirklich ein Quarterback, der eine Offense transformiert und einzigartig gemacht hat.
VERLIERER: Atlanta Falcons. Ryan verletzt, Freeman vom Platz geflogen, die Defense erneut voller Löcher - Atlanta fiel auch gegen die Rams auseinander und die Frage wird größer, wie lange Atlanta noch warten will, ehe Dan Quinn fliegt.
© getty
VERLIERER: Atlanta Falcons. Ryan verletzt, Freeman vom Platz geflogen, die Defense erneut voller Löcher - Atlanta fiel auch gegen die Rams auseinander und die Frage wird größer, wie lange Atlanta noch warten will, ehe Dan Quinn fliegt.
Mitch Trubisky, QB, Bears. Erstes Spiel nach der Verletzung, der Auftakt zur bisher wichtigsten Phase in Trubiskys Karriere - und gegen die Saints ein Debakel. Als Passer nicht gut genug, er scheint schlicht nicht die langfristige Antwort zu sein.
© getty
Mitch Trubisky, QB, Bears. Erstes Spiel nach der Verletzung, der Auftakt zur bisher wichtigsten Phase in Trubiskys Karriere - und gegen die Saints ein Debakel. Als Passer nicht gut genug, er scheint schlicht nicht die langfristige Antwort zu sein.
Denver Broncos. Patrick Mahomes musste früh raus, die Broncos schienen zuletzt im Aufwind zu sein und ein Sieg hätte Denver im Wildcard-Rennen gehalten. Stattdessen? Eine Klatsche, in der die O-Line einbrach. Gibt es jetzt den Trade-Ausverkauf?
© getty
Denver Broncos. Patrick Mahomes musste früh raus, die Broncos schienen zuletzt im Aufwind zu sein und ein Sieg hätte Denver im Wildcard-Rennen gehalten. Stattdessen? Eine Klatsche, in der die O-Line einbrach. Gibt es jetzt den Trade-Ausverkauf?
Daniel Jones, QB, Giants. Nach dem Auftakt gegen die Bucs entstand ein Jones-Hype - der ist inzwischen komplett abgeklungen. Seine Probleme insbesondere in der Pocket trugen zu den acht Cardinals-Sacks bei, Jones hat noch einen weiten Weg vor sich.
© getty
Daniel Jones, QB, Giants. Nach dem Auftakt gegen die Bucs entstand ein Jones-Hype - der ist inzwischen komplett abgeklungen. Seine Probleme insbesondere in der Pocket trugen zu den acht Cardinals-Sacks bei, Jones hat noch einen weiten Weg vor sich.
Andy Dalton, QB, Bengals. Drei Picks innerhalb von fünf Plays, darunter ein Pick Six - die Bengals gehen dieses Jahr nirgendwo hin, jetzt scheint es eine Frage der Zeit, ehe in Cincinnati Ryan Finley ein paar Spiele bekommt.
© getty
Andy Dalton, QB, Bengals. Drei Picks innerhalb von fünf Plays, darunter ein Pick Six - die Bengals gehen dieses Jahr nirgendwo hin, jetzt scheint es eine Frage der Zeit, ehe in Cincinnati Ryan Finley ein paar Spiele bekommt.
Melvin Gordon: Die Offense läuft mit Austin Ekeler runder, und am Ende war Gordon - neben dem Play-Calling und der desolaten Line - ein Grund dafür, dass die Chance auf das Comeback an der 1-Yard-Line endete. Bisher eine Horror-Saison für Gordon.
© getty
Melvin Gordon: Die Offense läuft mit Austin Ekeler runder, und am Ende war Gordon - neben dem Play-Calling und der desolaten Line - ein Grund dafür, dass die Chance auf das Comeback an der 1-Yard-Line endete. Bisher eine Horror-Saison für Gordon.
1 / 1
Werbung
Werbung