Suche...

NFL: Gewinner und Verlierer Woche 5: Christian McCaffrey, Teddy Bridgewater und Tom Brady

 
In Woche 5 betreibt Teddy Bridgewater Werbung in eigener Sache, während Christian McCaffrey völlig eskaliert. Die Gewinner und Verlierer der Woche.
© getty
In Woche 5 betreibt Teddy Bridgewater Werbung in eigener Sache, während Christian McCaffrey völlig eskaliert. Die Gewinner und Verlierer der Woche.
GEWINNER: Will Fuller, WR, Texans. Fuller stand bislang stets im Schatten von DeAndre Hopkins, doch gegen die Falcons schlug seine Stunde. Er fing 14 Pässe für 217 Yards und 3 Touchdowns. So gibt er den Texans eine legitime 2. Pass-Option.
© getty
GEWINNER: Will Fuller, WR, Texans. Fuller stand bislang stets im Schatten von DeAndre Hopkins, doch gegen die Falcons schlug seine Stunde. Er fing 14 Pässe für 217 Yards und 3 Touchdowns. So gibt er den Texans eine legitime 2. Pass-Option.
GEWINNER: Deshaun Watson, QB, Texans. Was für ein Tag auch für Houstons Quarterback! Watson warf nicht nur für 426 Yards und 5 Touchdowns, er steckte auch erstmals in diesem Jahr keine Sacks ein.
© getty
GEWINNER: Deshaun Watson, QB, Texans. Was für ein Tag auch für Houstons Quarterback! Watson warf nicht nur für 426 Yards und 5 Touchdowns, er steckte auch erstmals in diesem Jahr keine Sacks ein.
GEWINNER: Kyler Murray, QB, Cardinals. Erster NFL-Sieg für Murray! Zudem erster Game Winning Drive für den Nummer-1-Pick inklusive 93 Yards und einen Touchdown auf dem Boden. Gamer!
© getty
GEWINNER: Kyler Murray, QB, Cardinals. Erster NFL-Sieg für Murray! Zudem erster Game Winning Drive für den Nummer-1-Pick inklusive 93 Yards und einen Touchdown auf dem Boden. Gamer!
GEWINNER: Adam Thielen, WR, Vikings. Aufatmen in Minnesota - das Passspiel funktioniert doch noch! Und Adam Thielen darf immer noch mitmachen. Er fing 7 Pässe für 130 Yards und 2 Touchdowns.
© getty
GEWINNER: Adam Thielen, WR, Vikings. Aufatmen in Minnesota - das Passspiel funktioniert doch noch! Und Adam Thielen darf immer noch mitmachen. Er fing 7 Pässe für 130 Yards und 2 Touchdowns.
GEWINNER: Teddy Bridgewater, QB, Saints: Game Manager? Platzhalter? Nicht gegen die Bucs jedenfalls! Bridgewater betrieb großartige Werbung in eigener Sache und warf für 4 Touchdowns (314 Yards). Brees kann sich also noch Zeit lassen.
© getty
GEWINNER: Teddy Bridgewater, QB, Saints: Game Manager? Platzhalter? Nicht gegen die Bucs jedenfalls! Bridgewater betrieb großartige Werbung in eigener Sache und warf für 4 Touchdowns (314 Yards). Brees kann sich also noch Zeit lassen.
GEWINNER: Christian McCaffrey, RB, Panthers. 237 Scrimmage-Yards und 3 Touchdowns. Einzig sein Pass-Versuch bei einem Trickspielzug fiel flach. McCaffrey nahm die Panthers auf seine Schultern und trug sie zum Sieg.
© getty
GEWINNER: Christian McCaffrey, RB, Panthers. 237 Scrimmage-Yards und 3 Touchdowns. Einzig sein Pass-Versuch bei einem Trickspielzug fiel flach. McCaffrey nahm die Panthers auf seine Schultern und trug sie zum Sieg.
GEWINNER: Russell Wilson, QB, Seahawks. Wilson verstand es mal wieder, mit seiner Mobilität Plays auszudehnen, unglaubliche Pässe anzubringen und auf dem Boden für genug Gefahr zu sorgen, ernstgenommen zu werden. Entscheidender Mann beim Sieg über L.A.!
© getty
GEWINNER: Russell Wilson, QB, Seahawks. Wilson verstand es mal wieder, mit seiner Mobilität Plays auszudehnen, unglaubliche Pässe anzubringen und auf dem Boden für genug Gefahr zu sorgen, ernstgenommen zu werden. Entscheidender Mann beim Sieg über L.A.!
VERLIERER: Bears-Defense. Die Bears ließen fast 400 Yards gegen die Raiders in London zu. Und ihnen gelang nicht mal ein Sack. Khalil Mack und Co. sehen kein Land gegen die O-Line Oaklands. Das könnte eine lange Saisonwerden für Chicago.
© getty
VERLIERER: Bears-Defense. Die Bears ließen fast 400 Yards gegen die Raiders in London zu. Und ihnen gelang nicht mal ein Sack. Khalil Mack und Co. sehen kein Land gegen die O-Line Oaklands. Das könnte eine lange Saisonwerden für Chicago.
VERLIERER: Tom Brady, QB, Patriots. Am Tag, an dem Brady Brett Favre auf der All-Time-Yards-List überholte, war der GOAT nur auf dem Papier ein Gewinner. Tatsächlich gehen ihm die Receiver aus, er kassierte 4 Sacks und er hatte erneut einen Redzone-Pick.
© getty
VERLIERER: Tom Brady, QB, Patriots. Am Tag, an dem Brady Brett Favre auf der All-Time-Yards-List überholte, war der GOAT nur auf dem Papier ein Gewinner. Tatsächlich gehen ihm die Receiver aus, er kassierte 4 Sacks und er hatte erneut einen Redzone-Pick.
VERLIERER: Jets-Offense. Die Jets erzielten 128 Yards gegen die Eagles (3 Turnovers). Immerhin erzielten sie aber mal wieder einen eigenen Touchdown, wenn auch ganz spät im Spiel, als selbiges schon durch war. Und Falk kassierte 10 Sacks!
© getty
VERLIERER: Jets-Offense. Die Jets erzielten 128 Yards gegen die Eagles (3 Turnovers). Immerhin erzielten sie aber mal wieder einen eigenen Touchdown, wenn auch ganz spät im Spiel, als selbiges schon durch war. Und Falk kassierte 10 Sacks!
VERLIERER: Lamar Jackson, QB, Ravens. Unterm Strich haben die Ravens die Steelers geschlagen. Das ändert aber nichts daran, dass Lamar Jackson erneut eher basic aussah. Er verlegte sich zu sehr aufs Laufspiel und machte viele Fehler im Pass (3 INT).
© getty
VERLIERER: Lamar Jackson, QB, Ravens. Unterm Strich haben die Ravens die Steelers geschlagen. Das ändert aber nichts daran, dass Lamar Jackson erneut eher basic aussah. Er verlegte sich zu sehr aufs Laufspiel und machte viele Fehler im Pass (3 INT).
VERLIERER: Marcus Mariota, QB, Titans. Mariota war der schlechtere QB in einem Spiel mit Josh Allen auf dem Platz. Er war wieder zu zögerlich und kassierte auch deshalb 5 Sacks. Entsprechend viel die ganze Titans-Offense flach.
© getty
VERLIERER: Marcus Mariota, QB, Titans. Mariota war der schlechtere QB in einem Spiel mit Josh Allen auf dem Platz. Er war wieder zu zögerlich und kassierte auch deshalb 5 Sacks. Entsprechend viel die ganze Titans-Offense flach.
VERLIERER: Daniel Jones, QB, Giants. Der Hype ist nach zwei Wochen bereits vorbei. Jones war auf sich allein gestellt nach der Gallman-Verletzung und bekam nicht viel auf die Reihe. Fand kaum ins Spiel und hatte kaum tiefe Pässe.
© getty
VERLIERER: Daniel Jones, QB, Giants. Der Hype ist nach zwei Wochen bereits vorbei. Jones war auf sich allein gestellt nach der Gallman-Verletzung und bekam nicht viel auf die Reihe. Fand kaum ins Spiel und hatte kaum tiefe Pässe.
VERLIERER: Dan Quinn, Head Coach, Falcons. Alles fällt auseinander bei den Falcons. Die Offense war zwar noch passabel, dafür aß "seine" Defense einen 50-Burger und schaffte keinen Sack gegen die löchrige Texans-O-Line. Lange geht das nicht mehr gut.
© getty
VERLIERER: Dan Quinn, Head Coach, Falcons. Alles fällt auseinander bei den Falcons. Die Offense war zwar noch passabel, dafür aß "seine" Defense einen 50-Burger und schaffte keinen Sack gegen die löchrige Texans-O-Line. Lange geht das nicht mehr gut.
1 / 1
Werbung
Werbung