Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL gibt Spielern mehr Spielraum beim Feiern

Von SPOX
Antonio Browns Kreativität sind 2017 keine Grenzen gesetzt

Die NFL hat ihre Restriktionen beim Feiern von Touchdowns aufgeweicht und erlaubt nun diverse Aktionen, die bislang unter Strafe standen.

Der für Fans und Spieler sicherlich größte Tagesordnungspunkt beim Owners Meeting am Dienstags - neben der Verkürzung der Overtime auf zehn Minuten - war die Neuregelung von Touchdown-Celebrations.

Von nun an soll den Spielern mehr Spielraum eingeräumt werden, "um nach großen Plays Spaß zu haben", so ein offener Brief von NFL-Commissioner Roger Goodell.

Erlebe die NFL live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Zu den nun erlaubten Aktionen gehören vor allem die Benutzung des Footballs als Spielgerät nach einem Touchdown, das Feiern "auf dem Boden" - wie etwa bei Schneeengeln - und die bislang strengstens untersagten Gruppen-Feierlichkeiten.

Allerdings ist nicht alles erlaubt. Aktionen, die aus Sicht der NFL anstößig sind - wie Twerking - bleiben verboten. Genauso Aktionen, die zu lange dauern und das Spiel verzögern oder gegen einen Gegenspieler gerichtet sind. Denn das Ziel bleibe: "Fairness, sauberer Wettbewerb und ein gutes Beispiel für junge Sportler zu sein."

Der Spielplan der kommenden Saison im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung