Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Eagles entlassen Chip Kelly

Von SPOX
Chip Kelly ist nicht länger Trainer in Philadelphia
© getty

Die Philadelphia Eagles haben sich von Chip Kelly getrennt. Das gab die Franchise bekannt. Damit endet das dreijährige Experiment mit dem zuvor in der NFL unerfahrenen Coach. Angebote von anderen Teams dürften dennoch nicht lange auf sich warten lassen.

Etwas überraschend und ein Spiel vor Saisonende haben die Eagles den Schlussstrich unter die Amtszeit von Chip Kelly gezogen. "Wir bedanken uns bei Chip für all die Dinge, die er für uns getan hat und wünschen ihm viel Erfolg für die Zukunft", ließ Jeffrey Lurie, Geschäftsführer der Eagles, in einem kurzen Statement verlauten.

Neben Kelly musste auch Ed Marynowitz, der für die Kaderzusammenstellung verantwortlich war und von Kelly selbst ausgewählt wurde, gehen. Daraus lässt sich darauf schließen, dass die Eagles mit der großen Macht, die Kelly innehatte, nicht mehr einverstanden waren. Zusätzlich brisant: Laut NFL-Insider Ian Rapoport hatte Running Back DeMarco Murray Lurie vor wenigen Wochen berichtet, dass er in Kelly als Head Coach kein Vertrauen mehr habe. Murray war im Sommer für viel Geld gekommen, fand sich aber nie so wirklich in Kellys System zurecht.

50 LIVESTREAMS in der Regular Season: Das NFL-Programm bei SPOX

Die Eagles hatten durch eine 24:38-Niederlage gegen die Redskins die Playoffs verpasst und stehen bei einer Bilanz von 6-9. In den vergangenen beiden Jahren hatte das Team noch jeweils zehn Siege pro Saison eingefahren. Im letzten, aus Playoff-Sicht unbedeutenden, Saisonspiel gegen die New York Giants wird Offensive Coordinator Pat Shurmur als Interims-Head-Coach agieren.

Wiedervereinigung mit Mariota?

An Anfragen dürfte es Kelly aber trotz des letztlich gescheiterten Experiments in Philadelphia kaum mangeln. Schon jetzt kocht die Gerüchteküche, vor allem die Tennessee Titans könnten demnach Interesse haben: Tennessee hatte schon früher in der Saison Head Coach Ken Whisenhunt entlassen, bei den Titans hätte Kelly zudem mit Marcus Mariota seinen Wunsch-Quarterback - bereits im College arbeiteten die beiden mehr als nur erfolgreich zusammen.

Darüber hinaus werden unter anderem auch die Indianapolis Colts mit dem 52-Jährigen in Verbindung gebracht. Ein drittes Team mit Interesse könnten die Browns sein: Cleveland war schon vor drei Jahren an Kelly dran, es gilt als sicher, dass Browns-Coach Mike Pettine nach dem letzten Saisonspiel gegen Pittsburgh seinen Hut nehmen muss.

Alle Infos zur NFL

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung