Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Gerüchte: Kyrie Irving vor Vertragsverlängerung bei den Brooklyn Nets?

Von Philipp Jakob
Kyrie Irving und Kevin Durant wechselten 2019 gemeinsam zu den Brooklyn Nets.

Bei der Personalie Kyrie Irving deuten laut einem Medienbericht nun doch "alle Anzeichen" auf einen Verbleib des Point Guards bei den Nets hin. Zuletzt wurde spekuliert, Brooklyn sei nicht gewillt, Irving einen langfristigen Vertrag anzubieten.

Wie Brian Lewis von der New York Post mit Verweis auf anonyme Quellen sowohl aus Nets- als auch aus Liga-Kreisen berichtet, bahnt sich nun doch eine Vertragsverlängerung des 30-Jährigen im Big Apple an.

Irving besitzt eine Spieleroption in Höhe von 36,5 Millionen Dollar für die kommende Saison. Er hat bis zum 29. Juni Zeit, um zu entscheiden, ob er diese Option ziehen will oder lieber Free Agent werden will. Laut der Post gilt es als wahrscheinlich, dass Irving die Option nicht ziehen und stattdessen einen neuen Vertrag bei den Nets unterschreiben wird.

Ende Mai hatte dagegen Kristian Winfield von der New York Daily News vermeldet, die Verantwortlichen in Brooklyn seien nicht bereit, Irving aufgrund dessen Unzuverlässigkeit und Verletzungshistorie einen langfristigen Vertrag anzubieten. Seit seiner Ankunft bei den Nets im Sommer 2019 hat Irving nur 103 von 218 möglichen Regular-Season-Spielen für das Team absolviert.

Brooklyn könnte allerdings eine Vertragsverlängerung aushandeln, in der leistungsbezogene Boni inkludiert sind. So könnten sich die Nets einerseits vor weiteren Ausfällen des Point Guards schützen, andererseits könnte Irving - sollte er die jeweiligen Hürden erreichen - doch noch nah an das Maximalgehalt rankommen.

Irving gilt als sehr guter Freund von Nets-Star Kevin Durant und soll zudem eine gute Beziehung zu den Teambesitzern Joe und Clara Wu Tsai pflegen. Nach dem Aus der Nets in der ersten Playoff-Runde hatte er angedeutet, dass er seine Zukunft in Brooklyn sehe.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung