Cookie-Einstellungen

Die besten Spieler jedes Drafts seit 2000: Nur fünf Nr.1-Picks an der Spitze!

 
Schon vor dem Draft in der Nacht auf Freitag wird fleißig diskutiert: Wer ist der beste Spieler des Jahrgangs? Die Historie zeigt: Das muss nicht immer der Nr.1-Pick sein. SPOX rankt die besten Spieler jeder Draft-Klasse seit 2000.
© getty
Schon vor dem Draft in der Nacht auf Freitag wird fleißig diskutiert: Wer ist der beste Spieler des Jahrgangs? Die Historie zeigt: Das muss nicht immer der Nr.1-Pick sein. SPOX rankt die besten Spieler jeder Draft-Klasse seit 2000.
Draft 2000: JAMAL CRAWFORD | Pick: 8 | Erster Pick: Kenyon Martin | Teams: Bulls, Knicks, Warriors, Hawks, Blazers, Clippers, Wolves, Suns, Nets | Karriere-Stats: 14,6 Punkte & 3,4 Assists bei 41,0 Prozent FG und 34,8 Prozent 3FG | Erfolge: 3x Sixth Man
© getty
Draft 2000: JAMAL CRAWFORD | Pick: 8 | Erster Pick: Kenyon Martin | Teams: Bulls, Knicks, Warriors, Hawks, Blazers, Clippers, Wolves, Suns, Nets | Karriere-Stats: 14,6 Punkte & 3,4 Assists bei 41,0 Prozent FG und 34,8 Prozent 3FG | Erfolge: 3x Sixth Man
Die personifizierte Mikrowelle. Vor allem die lange Karriere (20 Jahre) gibt den Zuschlag vor dem 43. Pick Michael Redd, der mit 19,0 Punkten in 12 Saisons den höchsten Punkteschnitt dieser Draft-Klasse hingelegt hat. Runner-Up: Redd, Kenyon Martin.
© getty
Die personifizierte Mikrowelle. Vor allem die lange Karriere (20 Jahre) gibt den Zuschlag vor dem 43. Pick Michael Redd, der mit 19,0 Punkten in 12 Saisons den höchsten Punkteschnitt dieser Draft-Klasse hingelegt hat. Runner-Up: Redd, Kenyon Martin.
Draft 2001: PAU GASOL | Pick: 3 | Erster Pick: Kwame Brown | Teams: Grizzlies, Lakers, Bulls, Spurs, Bucks | Karriere-Stats: 17,0 Punkte und 9,2 Rebounds bei 50,7 Prozent FG und 36,8 Prozent Dreier | Erfolge: 2x Champion, 6x All-Star, 4x All-NBA
© getty
Draft 2001: PAU GASOL | Pick: 3 | Erster Pick: Kwame Brown | Teams: Grizzlies, Lakers, Bulls, Spurs, Bucks | Karriere-Stats: 17,0 Punkte und 9,2 Rebounds bei 50,7 Prozent FG und 36,8 Prozent Dreier | Erfolge: 2x Champion, 6x All-Star, 4x All-NBA
Einer der besten Europäer, die jemals über das NBA-Parkett flaniert sind. Nach seinem Trade zu den Lakers verhalf er Kobe Bryant zu zwei Championships. Gasol setzt sich hauchdünn gegen Tony Parker durch. Runner-Up: Parker, Zach Randolph.
© getty
Einer der besten Europäer, die jemals über das NBA-Parkett flaniert sind. Nach seinem Trade zu den Lakers verhalf er Kobe Bryant zu zwei Championships. Gasol setzt sich hauchdünn gegen Tony Parker durch. Runner-Up: Parker, Zach Randolph.
Draft 2002: YAO MING | Pick: 1 | Teams: Rockets | Karriere-Stats: 19,0 Punkte, 9,2 Rebounds und 1,9 Blocks bei 52,4 Prozent FG | Erfolge: Hall of Famer, 8x All-Star, 5x All-NBA
© getty
Draft 2002: YAO MING | Pick: 1 | Teams: Rockets | Karriere-Stats: 19,0 Punkte, 9,2 Rebounds und 1,9 Blocks bei 52,4 Prozent FG | Erfolge: Hall of Famer, 8x All-Star, 5x All-NBA
Der 2,29-Meter-Koloss war eine Macht unter dem Ring. Er machte die NBA für den asiatischen Markt erst richtig relevant, dann kam das Verletzungspech. Auch STAT sammelte gute Argumente. Runner-Up: Amar’e Stoudemire, Carlos Boozer.
© getty
Der 2,29-Meter-Koloss war eine Macht unter dem Ring. Er machte die NBA für den asiatischen Markt erst richtig relevant, dann kam das Verletzungspech. Auch STAT sammelte gute Argumente. Runner-Up: Amar’e Stoudemire, Carlos Boozer.
Draft 2003: LEBRON JAMES | Pick: 1 | Teams: Cavs, Heat, Lakers | Karriere-Stats: 27,1 Punkte, 7,5 Rebounds und 7,4 Assist bei 50,5 Prozent FG und 34,6 Prozent Dreier | Erfolge: 4x Champion, 4x Finals-MVP, 4x MVP, 18x All-Star, 13x All-NBA First Team
© getty
Draft 2003: LEBRON JAMES | Pick: 1 | Teams: Cavs, Heat, Lakers | Karriere-Stats: 27,1 Punkte, 7,5 Rebounds und 7,4 Assist bei 50,5 Prozent FG und 34,6 Prozent Dreier | Erfolge: 4x Champion, 4x Finals-MVP, 4x MVP, 18x All-Star, 13x All-NBA First Team
Der King ist über jeden Zweifel erhaben. 2003 war zwar ein richtig starker Jahrgang, aber an James kommt keiner ran. Er hat jahrelang die Liga dominiert und selbst das GOAT-Rennen gegen MJ wieder spannend gemacht. Runner-Up: Dwyane Wade, Carmelo Anthony.
© getty
Der King ist über jeden Zweifel erhaben. 2003 war zwar ein richtig starker Jahrgang, aber an James kommt keiner ran. Er hat jahrelang die Liga dominiert und selbst das GOAT-Rennen gegen MJ wieder spannend gemacht. Runner-Up: Dwyane Wade, Carmelo Anthony.
Draft 2004: DWIGHT HOWARD | Pick: 1 | Teams: Magic, Lakers, Rockets, Hawks, Hornets, Wizards, Sixers | Karriere-Stats: 15,7 Punkte, 11,8 Rebounds und 1,8 Blocks bei 58,7 Prozent FG | Erfolge: 1x Champion, 8x All-Star, 8x All-NBA, 3x DPOY
© getty
Draft 2004: DWIGHT HOWARD | Pick: 1 | Teams: Magic, Lakers, Rockets, Hawks, Hornets, Wizards, Sixers | Karriere-Stats: 15,7 Punkte, 11,8 Rebounds und 1,8 Blocks bei 58,7 Prozent FG | Erfolge: 1x Champion, 8x All-Star, 8x All-NBA, 3x DPOY
In den letzten Jahren geriet leicht in Vergessenheit, dass D12 lange der dominanteste Center der Liga war. Dwightmare und Co. haben seinem Ruf geschadet, dennoch eine leichte Entscheidung in dieser Draft-Klasse. Runner-Up: Andre Iguodala, Luol Deng.
© getty
In den letzten Jahren geriet leicht in Vergessenheit, dass D12 lange der dominanteste Center der Liga war. Dwightmare und Co. haben seinem Ruf geschadet, dennoch eine leichte Entscheidung in dieser Draft-Klasse. Runner-Up: Andre Iguodala, Luol Deng.
Draft 2005: CHRIS PAUL | Pick: 4 | Erster Pick: Andrew Bogut | Teams: Hornets, Clippers, Rockets, Thunder, Suns | Karriere-Stats: 18,1 PPG, 4,5 REB, 9,5 AST bei 47,3 Prozent FG und 36,9 Prozent 3FG | Erfolge: 12x All-Star, 11x All-NBA, 9x All-Defensive
© getty
Draft 2005: CHRIS PAUL | Pick: 4 | Erster Pick: Andrew Bogut | Teams: Hornets, Clippers, Rockets, Thunder, Suns | Karriere-Stats: 18,1 PPG, 4,5 REB, 9,5 AST bei 47,3 Prozent FG und 36,9 Prozent 3FG | Erfolge: 12x All-Star, 11x All-NBA, 9x All-Defensive
Sicherer Hall of Famer, einer der besten PGs aller Zeiten - und einer der besten Spieler ohne Ring. Lange Zeit diskutierte die Liga, ob der Point God oder Deron Williams (#3) besser ist. Die Antwort ist heute eindeutig. Runner-Up: Williams, Granger.
© getty
Sicherer Hall of Famer, einer der besten PGs aller Zeiten - und einer der besten Spieler ohne Ring. Lange Zeit diskutierte die Liga, ob der Point God oder Deron Williams (#3) besser ist. Die Antwort ist heute eindeutig. Runner-Up: Williams, Granger.
Draft 2006: LAMARCUS ALDRIDGE | Pick: 2 | Erster Pick: Andrea Bargnani | Teams: Blazers, Spurs, Nets | Karriere-Stats: 19,1 Punkte und 8,1 Rebounds bei 49,3 Prozent FG und 32 Prozent Dreier | Erfolge: 7x All-Star, 5x All-NBA
© getty
Draft 2006: LAMARCUS ALDRIDGE | Pick: 2 | Erster Pick: Andrea Bargnani | Teams: Blazers, Spurs, Nets | Karriere-Stats: 19,1 Punkte und 8,1 Rebounds bei 49,3 Prozent FG und 32 Prozent Dreier | Erfolge: 7x All-Star, 5x All-NBA
Der Bargnani-Pick der Raptors an Nummer 1 war ein Flop, direkt dahinter ging LMA über die Bühne. Der ganz große Wurf blieb dem Meister der Midrange verwehrt, da hat Spätzünder Kyle Lowry die Nase vorn. Ganz enges Rennen. Runner-Up: Lowry, Brandon Roy.
© getty
Der Bargnani-Pick der Raptors an Nummer 1 war ein Flop, direkt dahinter ging LMA über die Bühne. Der ganz große Wurf blieb dem Meister der Midrange verwehrt, da hat Spätzünder Kyle Lowry die Nase vorn. Ganz enges Rennen. Runner-Up: Lowry, Brandon Roy.
Draft 2007: KEVIN DURANT | Pick: 2 | Erster Pick: Greg Oden | Teams: Sonics/Thunder, Warriors, Nets | Karriere-Stats: 27,2 PPG, 7,1 REB und 4,3 AST bei 49,6 Prozent FG und 38,4 Prozent Dreier | Erfolge: 2x Champion, 2x Finals-MVP, 1x MVP, 12x All-Star
© getty
Draft 2007: KEVIN DURANT | Pick: 2 | Erster Pick: Greg Oden | Teams: Sonics/Thunder, Warriors, Nets | Karriere-Stats: 27,2 PPG, 7,1 REB und 4,3 AST bei 49,6 Prozent FG und 38,4 Prozent Dreier | Erfolge: 2x Champion, 2x Finals-MVP, 1x MVP, 12x All-Star
KD oder Oden, Oden oder KD … 2007 hat niemand den Blazers für diese Entscheidung an Nummer 1 einen Vorwurf gemacht, heute sieht es übel aus. In Durant hat einer der besten Scorer ever die Liga im Sturm erobert. Runner-Up: Al Horford, Marc Gasol.
© getty
KD oder Oden, Oden oder KD … 2007 hat niemand den Blazers für diese Entscheidung an Nummer 1 einen Vorwurf gemacht, heute sieht es übel aus. In Durant hat einer der besten Scorer ever die Liga im Sturm erobert. Runner-Up: Al Horford, Marc Gasol.
Draft 2008: RUSSELL WESTBROOK | Pick: 4 | Erster Pick: Derrick Rose | Teams: Thunder, Rockets, Wizards, Lakers | Karriere-Stats: 22,8 Punkte, 7,4 Rebounds und 8,4 Assists bei 43,8 Prozent FG und 30,5 Prozent Dreier | Erfolge: 1x MVP, 9x All-Star
© getty
Draft 2008: RUSSELL WESTBROOK | Pick: 4 | Erster Pick: Derrick Rose | Teams: Thunder, Rockets, Wizards, Lakers | Karriere-Stats: 22,8 Punkte, 7,4 Rebounds und 8,4 Assists bei 43,8 Prozent FG und 30,5 Prozent Dreier | Erfolge: 1x MVP, 9x All-Star
Die vergangenen Jahre haben einen Fleck auf Westbrooks Vita hinterlassen, doch man sollte nicht seine dominanten Thunder-Jahre außer Acht lassen. Bei D-Rose verhinderte das Verletzungspech eine Hall-of-Fame-Karriere. Runner-Up: Rose, Kevin Love.
© getty
Die vergangenen Jahre haben einen Fleck auf Westbrooks Vita hinterlassen, doch man sollte nicht seine dominanten Thunder-Jahre außer Acht lassen. Bei D-Rose verhinderte das Verletzungspech eine Hall-of-Fame-Karriere. Runner-Up: Rose, Kevin Love.
Draft 2009: STEPHEN CURRY | Pick: 7 | Erster Pick: Blake Griffin | Teams: Warriors | Karriere-Stats: 24,3 Punkte, 4,6 Rebounds und 6,5 Assists bei 47,3 Prozent FG und 42,8 Prozent Dreier | Erfolge: 4x Champion, 1x Finals-MVP, 2x MVP, 8x All-Star
© getty
Draft 2009: STEPHEN CURRY | Pick: 7 | Erster Pick: Blake Griffin | Teams: Warriors | Karriere-Stats: 24,3 Punkte, 4,6 Rebounds und 6,5 Assists bei 47,3 Prozent FG und 42,8 Prozent Dreier | Erfolge: 4x Champion, 1x Finals-MVP, 2x MVP, 8x All-Star
Es ist und bleibt legendär, dass die Wolves zwei andere Point Guards vor Curry zogen. Damit entging ihnen der beste Schütze aller Zeiten, für die Warriors war er der Grundstein ihrer Dynastie. Runner-Up: James Harden, Blake Griffin.
© getty
Es ist und bleibt legendär, dass die Wolves zwei andere Point Guards vor Curry zogen. Damit entging ihnen der beste Schütze aller Zeiten, für die Warriors war er der Grundstein ihrer Dynastie. Runner-Up: James Harden, Blake Griffin.
Draft 2010: PAUL GEORGE | Pick: 10 | Erster Pick: John Wall | Teams: Pacers, Thunder, Clippers | Karriere-Stats: 20,4 Punkte, 6,4 Rebounds und 3,6 Assists bei 43,5 Prozent FG und 38,2 Prozent Dreier | Erfolge: 7x All-Star, 6x All-NBA, 4x All-Defensive
© getty
Draft 2010: PAUL GEORGE | Pick: 10 | Erster Pick: John Wall | Teams: Pacers, Thunder, Clippers | Karriere-Stats: 20,4 Punkte, 6,4 Rebounds und 3,6 Assists bei 43,5 Prozent FG und 38,2 Prozent Dreier | Erfolge: 7x All-Star, 6x All-NBA, 4x All-Defensive
Mit seinen Pacers-Teams scheiterte er immer wieder an LeBron und den Heat, bei OKC sogar in der MVP-Diskussion. Schafft er nun mit den Clippers den großen Wurf? Elitäres Two-Way-Game ist bei PG-13 das Stichwort. Runner-Up: Gordon Hayward, John Wall.
© getty
Mit seinen Pacers-Teams scheiterte er immer wieder an LeBron und den Heat, bei OKC sogar in der MVP-Diskussion. Schafft er nun mit den Clippers den großen Wurf? Elitäres Two-Way-Game ist bei PG-13 das Stichwort. Runner-Up: Gordon Hayward, John Wall.
Draft 2011: KAWHI LEONARD | Pick: 15 | Erster Pick: Kyrie Irving | Teams: Spurs, Raptors, Clippers | Karriere-Stats: 19,2 PPG, 6,4 REB, 2,9 AST bei 49,3 Prozent FG und 38,4 Prozent Dreier | Erfolge: 2x Champion, 2x Finals-MVP, 5x All-Star, 2x DPOY
© getty
Draft 2011: KAWHI LEONARD | Pick: 15 | Erster Pick: Kyrie Irving | Teams: Spurs, Raptors, Clippers | Karriere-Stats: 19,2 PPG, 6,4 REB, 2,9 AST bei 49,3 Prozent FG und 38,4 Prozent Dreier | Erfolge: 2x Champion, 2x Finals-MVP, 5x All-Star, 2x DPOY
Noch vor George ist die Klaue der beste Two-Way-Spieler der jüngeren Vergangenheit. Finals-MVP an der Seite von Duncan und Co., später nahm er die Raptors auf seine Schultern. Verletzungen sind die einzige Sorge. Runner-Up: Kyrie Irving, Jimmy Butler.
© getty
Noch vor George ist die Klaue der beste Two-Way-Spieler der jüngeren Vergangenheit. Finals-MVP an der Seite von Duncan und Co., später nahm er die Raptors auf seine Schultern. Verletzungen sind die einzige Sorge. Runner-Up: Kyrie Irving, Jimmy Butler.
Draft 2012: ANTHONY DAVIS | Pick: 1 | Teams: Hornets/Pelicans, Lakers | Karriere-Stats: 23,8 Punkte, 9,9 Rebounds und 2,3 Blocks bei 51,5 Prozent FG und 30,3 Prozent Dreier | Erfolge: 1x Champion, 8x All-Star, 4x All-NBA, 4x All-Defensive
© getty
Draft 2012: ANTHONY DAVIS | Pick: 1 | Teams: Hornets/Pelicans, Lakers | Karriere-Stats: 23,8 Punkte, 9,9 Rebounds und 2,3 Blocks bei 51,5 Prozent FG und 30,3 Prozent Dreier | Erfolge: 1x Champion, 8x All-Star, 4x All-NBA, 4x All-Defensive
Verletzungen spielen auch bei AD immer eine Rolle. Doch wenn fit, dann ist er einer der talentiertesten Big Man der Association. Bei den Lakers kam endlich auch der Teamerfolg hinzu. Runner-Up: Damian Lillard, Draymond Green.
© getty
Verletzungen spielen auch bei AD immer eine Rolle. Doch wenn fit, dann ist er einer der talentiertesten Big Man der Association. Bei den Lakers kam endlich auch der Teamerfolg hinzu. Runner-Up: Damian Lillard, Draymond Green.
Draft 2013: GIANNIS ANTETOKOUNMPO | Pick: 15 | Erster Pick: Anthony Bennett | Team: Bucks | Karriere-Stats: 21,8 PPG, 9,4 REB, 4,6 AST bei 53,5 Prozent FG & 28,8 Prozent 3FG | Erfolge: 1x Champion, 2x MVP, Finals-MVP, 6x All-Star, 6x All-NBA, 1x DPOY
© getty
Draft 2013: GIANNIS ANTETOKOUNMPO | Pick: 15 | Erster Pick: Anthony Bennett | Team: Bucks | Karriere-Stats: 21,8 PPG, 9,4 REB, 4,6 AST bei 53,5 Prozent FG & 28,8 Prozent 3FG | Erfolge: 1x Champion, 2x MVP, Finals-MVP, 6x All-Star, 6x All-NBA, 1x DPOY
Mit Gobert und Oladipo gab es im Draft (bisher) nur zwei weitere All-Stars, generell war der Jahrgang schwach besetzt. Der Greek Freak ist an Nr.15 ein unglaublicher Steal, seine Erfolge dürften nur noch mehr werden. Runner-Up: Gobert, McCollum.
© getty
Mit Gobert und Oladipo gab es im Draft (bisher) nur zwei weitere All-Stars, generell war der Jahrgang schwach besetzt. Der Greek Freak ist an Nr.15 ein unglaublicher Steal, seine Erfolge dürften nur noch mehr werden. Runner-Up: Gobert, McCollum.
Draft 2014: NIKOLA JOKIC | Pick: 41 | Erster Pick: Andrew Wiggins | Team: Nuggets | Karriere-Stats: 19,7 Punkte, 10,4 Rebounds, 6,2 Assists bei 54,2 Prozent FG und 34,5 Prozent Dreier | Erfolge: 2x MVP, 4x All-Star, 4x All-NBA
© getty
Draft 2014: NIKOLA JOKIC | Pick: 41 | Erster Pick: Andrew Wiggins | Team: Nuggets | Karriere-Stats: 19,7 Punkte, 10,4 Rebounds, 6,2 Assists bei 54,2 Prozent FG und 34,5 Prozent Dreier | Erfolge: 2x MVP, 4x All-Star, 4x All-NBA
Apropos Steal: Dank zweier MVP-Awards und konstanter Leistungen verdient sich der Serbe den Vorzug vor Embiid. Der Teamerfolg fehlt beiden noch, doch ein solches Passing Game eines Big gab es in der NBA-Geschichte noch nicht. Runner-Up: Embiid, LaVine.
© getty
Apropos Steal: Dank zweier MVP-Awards und konstanter Leistungen verdient sich der Serbe den Vorzug vor Embiid. Der Teamerfolg fehlt beiden noch, doch ein solches Passing Game eines Big gab es in der NBA-Geschichte noch nicht. Runner-Up: Embiid, LaVine.
Draft 2015: DEVIN BOOKER | Pick: 13 | Erster Pick: Karl-Anthony Towns | Team: Suns | Karriere-Stats: 23,5 Punkte, 4,7 Assists, 3,9 Rebounds bei 45,7 Prozent FG und 35,7 Prozent Dreier | Erfolge: 3x All-Star, 1x All-NBA
© getty
Draft 2015: DEVIN BOOKER | Pick: 13 | Erster Pick: Karl-Anthony Towns | Team: Suns | Karriere-Stats: 23,5 Punkte, 4,7 Assists, 3,9 Rebounds bei 45,7 Prozent FG und 35,7 Prozent Dreier | Erfolge: 3x All-Star, 1x All-NBA
Ultra-talentierter Scorer, der den Ruf des “Good Stats/Bad Team”-Spielers mit dem Finals-Run 2021 abgelegt hat. Besser als in 21/22 an der Seite von CP3 punktete er noch nie. Runner-Up: Towns, Porzingis.
© getty
Ultra-talentierter Scorer, der den Ruf des “Good Stats/Bad Team”-Spielers mit dem Finals-Run 2021 abgelegt hat. Besser als in 21/22 an der Seite von CP3 punktete er noch nie. Runner-Up: Towns, Porzingis.
Draft 2016: JAYLEN BROWN | Pick: 3 | Erster Pick: Ben Simmons | Team: Celtics | Karriere-Stats: 16,5 Punkte, 4,9 Rebounds, 2,0 Assists bei 47,3 Prozent FG und 37,3 Prozent Dreier | Erfolge: 1x All-Star
© getty
Draft 2016: JAYLEN BROWN | Pick: 3 | Erster Pick: Ben Simmons | Team: Celtics | Karriere-Stats: 16,5 Punkte, 4,9 Rebounds, 2,0 Assists bei 47,3 Prozent FG und 37,3 Prozent Dreier | Erfolge: 1x All-Star
Spielte die zweite richtig gute Saison in Folge und zeigte endlich, dass dem Duo Tatum/Brown die Zukunft in Boston gehört. Starker Allround-Spieler. Simmons hat sich selbst ins Abseits gestreikt. Runner-Up: Siakam, Ingram.
© getty
Spielte die zweite richtig gute Saison in Folge und zeigte endlich, dass dem Duo Tatum/Brown die Zukunft in Boston gehört. Starker Allround-Spieler. Simmons hat sich selbst ins Abseits gestreikt. Runner-Up: Siakam, Ingram.
Draft 2017: JAYSON TATUM | Pick: 3 | Erster Pick: Markelle Fultz | Team: Celtics | Karriere-Stats: 20,9 Punkte, 6,6 Rebounds, 3,0 Assists bei 45,6 Prozent FG und 38,3 Prozent Dreier | Erfolge: 3x All-Star, 2x All-NBA, 1x ECF-MVP
© getty
Draft 2017: JAYSON TATUM | Pick: 3 | Erster Pick: Markelle Fultz | Team: Celtics | Karriere-Stats: 20,9 Punkte, 6,6 Rebounds, 3,0 Assists bei 45,6 Prozent FG und 38,3 Prozent Dreier | Erfolge: 3x All-Star, 2x All-NBA, 1x ECF-MVP
Er ist der Go-to-Guy der Celtics, neben vereinzelten Gala-Auftritten waren seine Leistungen aber spätestens in den Finals zu schwankend. Aber: Er ist immer noch erst 24, die Anlagen zum Superstar sind absolut da. Runner-Up: Mitchell, Adebayo.
© getty
Er ist der Go-to-Guy der Celtics, neben vereinzelten Gala-Auftritten waren seine Leistungen aber spätestens in den Finals zu schwankend. Aber: Er ist immer noch erst 24, die Anlagen zum Superstar sind absolut da. Runner-Up: Mitchell, Adebayo.
Draft 2018: LUKA DONCIC | Pick: 3 | Erster Pick: Deandre Ayton | Team: Mavericks | Karriere-Stats: 26,4 Punkte, 8,5 Rebounds, 7,5 Assists bei 45,7 Prozent FG und 33,7 Prozent Dreier | Erfolge: 3x All-Star, 3x All-NBA, 1x RotY
© getty
Draft 2018: LUKA DONCIC | Pick: 3 | Erster Pick: Deandre Ayton | Team: Mavericks | Karriere-Stats: 26,4 Punkte, 8,5 Rebounds, 7,5 Assists bei 45,7 Prozent FG und 33,7 Prozent Dreier | Erfolge: 3x All-Star, 3x All-NBA, 1x RotY
Hat in jungen Jahren bereits historische Leistungen gezeigt, auch auf der Playoff-Bühne. In diesem Jahr gewannen die Mavs die ersten beiden Serien seit 2011. Die Kings werden sich noch eine Weile in den Hintern treten. Runner-Up: Young, Ayton.
© getty
Hat in jungen Jahren bereits historische Leistungen gezeigt, auch auf der Playoff-Bühne. In diesem Jahr gewannen die Mavs die ersten beiden Serien seit 2011. Die Kings werden sich noch eine Weile in den Hintern treten. Runner-Up: Young, Ayton.
Draft 2019: JA MORANT | Pick: 2 | Erster Pick: Zion Williamson | Team: Grizzlies | Karriere-Stats: 21,2 Punkte, 7,1 Assists, 4,5 Rebounds bei 47,4 Prozent FG und 32,7 Prozent Dreier | Erfolge: 1x All-Star, 1x All-NBA, RotY, MIP
© getty
Draft 2019: JA MORANT | Pick: 2 | Erster Pick: Zion Williamson | Team: Grizzlies | Karriere-Stats: 21,2 Punkte, 7,1 Assists, 4,5 Rebounds bei 47,4 Prozent FG und 32,7 Prozent Dreier | Erfolge: 1x All-Star, 1x All-NBA, RotY, MIP
Aus einem Mega-Athleten, der viel Spaß macht, wurde in der vergangenen Saison ein Spieler, der zu den Aushängeschildern der Liga zählt und für Spektakel sorgt. Den Grizzlies stehen künftig alle Türen offen, vor allem dank ihm. Runner-Up: Zion, Herro.
© getty
Aus einem Mega-Athleten, der viel Spaß macht, wurde in der vergangenen Saison ein Spieler, der zu den Aushängeschildern der Liga zählt und für Spektakel sorgt. Den Grizzlies stehen künftig alle Türen offen, vor allem dank ihm. Runner-Up: Zion, Herro.
Draft 2020: ANTHONY EDWARDS | Pick: 1 | Erster Pick: Anthony Edwards | Team: Timberwolves | Karriere-Stats: 20,3 Punkte, 4,7 Rebounds, 3,4 Assists bei 42,9 Prozent FG und 34,4 Prozent Dreier | Erfolge: All-Rookie First Team
© getty
Draft 2020: ANTHONY EDWARDS | Pick: 1 | Erster Pick: Anthony Edwards | Team: Timberwolves | Karriere-Stats: 20,3 Punkte, 4,7 Rebounds, 3,4 Assists bei 42,9 Prozent FG und 34,4 Prozent Dreier | Erfolge: All-Rookie First Team
All-Star war es aus dem Draft bisher nur Ball, die Entscheidung ist knapp. Der beste Scorer des Jahrgangs hat in der vergangenen Saison seine Effizienz deutlich nach oben geschraubt und sein Superstar-Potenzial angedeutet. Runner-Up: Ball, Haliburton.
© getty
All-Star war es aus dem Draft bisher nur Ball, die Entscheidung ist knapp. Der beste Scorer des Jahrgangs hat in der vergangenen Saison seine Effizienz deutlich nach oben geschraubt und sein Superstar-Potenzial angedeutet. Runner-Up: Ball, Haliburton.
Draft 2021: EVAN MOBLEY | Pick: 3 | Erster Pick: Cade Cunningham | Team: Cavaliers | Karriere-Stats: 15,0 Punkte, 8,3 Rebounds, 2,5 Assists bei 50,8 Prozent FG und 25,0 Prozent Dreier | Erfolge: All-Rookie First Team
© getty
Draft 2021: EVAN MOBLEY | Pick: 3 | Erster Pick: Cade Cunningham | Team: Cavaliers | Karriere-Stats: 15,0 Punkte, 8,3 Rebounds, 2,5 Assists bei 50,8 Prozent FG und 25,0 Prozent Dreier | Erfolge: All-Rookie First Team
Für ein endgültiges Fazit ist es natürlich noch viel zu früh, Barnes hatte bei der RotY-Wahl die Nase vorne. Mobley überzeugte als mobiler, moderner Big mit hervorragender Defense und gutem Touch. Runner-Up: Barnes, Cunningham.
© getty
Für ein endgültiges Fazit ist es natürlich noch viel zu früh, Barnes hatte bei der RotY-Wahl die Nase vorne. Mobley überzeugte als mobiler, moderner Big mit hervorragender Defense und gutem Touch. Runner-Up: Barnes, Cunningham.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung