Cookie-Einstellungen
NBA

NBA trauert um Hall-of-Famer Bob Lanier

SID
Bob Lanier ist im Alter von 73 Jahren gestorben.
© getty

Die NBA trauert um einen ihrer ganz Großen: Der frühere Topstar Bob Lanier ist am Dienstag nach kurzer Krankheit im Alter von 73 Jahren gestorben. Das teilte die Liga mit. Lanier, der für die Detroit Pistons und Milwaukee Bucks gespielt hatte, war nach seiner aktiven Karriere in die Ruhmeshalle aufgenommen worden.

"Bob Lanier war ein Hall-of-Fame-Spieler und einer der talentiertesten Center in der Geschichte der NBA, aber sein Einfluss auf die Liga ging weit über das hinaus, was er auf dem Spielfeld geleistet hat", sagte NBA-Commissioner Adam Silver.

Lanier war nach seinem Karriereende als NBA-Botschafter tätig und Vorsitzender einer von der Liga unterstützten Initiative, die Kinder ermutigt, in der Schule zu bleiben.

In 14 Saisons kam Lanier in 959 Einsätzen auf 20,1 Punkte im Schnitt. 1984 gab er seinen Rücktritt bekannt. Die Trikotnummer 16 des achtmaligen Allstars wurde von den Pistons und den Bucks unter die Hallendecke gezogen und damit nicht mehr vergeben.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung