Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Miami Heat stellen sich auf Embiid-Comeback ein - Rückkehr weiterhin völlig offen

Von Philipp Schmidt
Joel Embiid hofft auf ein Comeback in Spiel 3 gegen Miami.

Die Philadelphia 76ers warten nach der zweiten Niederlage gegen Miami sehnlichst auf eine Rückkehr ihres verletzten Superstars Joel Embiid. In Spiel 3 wird der Center jedoch weiter nicht mitwirken können.

Die Sixers listeten den Big Man auf dem offiziellen Injury Report aus "OUT", der Kameruner wird also nicht zum Einsatz kommen. Auch Sixers-Coach Doc Rivers hatte dies bereits nach der 103:119-Niederlage am South Beach aangedeutet. Er habe er an den beiden Tagen vor dem Spiel FaceTime-Anrufe mit Embiid geführt, könne aber derzeit keine Prognose abgeben, wann der Kameruner wieder bereit ist. "Er sah gut aus, was das Reden betrifft, aber es gibt noch so viele Schritte, die er durchlaufen muss. Ich denke nicht, dass er bisher auch nur einen einzigen davon abgeschlossen hat. Also müssen wir warten."

Embiid zog sich in der Serie gegen die Toronto Raptors in Spiel 6 einen Bruch der Augenhöhle sowie eine Gehirnerschütterung zu, als er von Pascal Siakam bei einem Drive mit dem Ellbogen getroffen wurde. Zuvor hatte er sich in Spiel 3 bereits am Daumen verletzt, es wurde ein Bänderriss diagnostiziert, der erst nach den Playoffs operativ behandelt werden soll. Wie Chris Haynes von TNT während der zweiten Partie in Miami live auf Sendung erklärte, war der Mittwoch der erste Tag, an dem Embiid wieder sein Smartphone benutzen konnte, da ihm zuvor die Lichter Probleme bereiteten. Nach der Rückkehr des Teams nach Philly sollen weitere Untersuchungen stattfinden.

Ohne ihren Starcenter verloren die Sixers auch Spiel 2 deutlich, neben den Nachteilen in der Zone (34:44 Rebounds, 21 zugelassene Second Chance Points) fiel auch der Dreier erneut gar nicht bei den Gästen (8/30, MIA: 14/29). Dank Tyrese Maxey (34 Punkte) und einer weiteren guten Leistung von Tobias Harris (21) blieb Philadelphia dennoch lange im Spiel. James Harden (20, 9 Assists) zeigte sich zumindest etwas verbessert.

Die Heat waren dagegen fest davon überzeugt, dass Embiid in Spiel 3 wieder eingreifen würde: "Das ist mein Junge, ich will gegen ihn kämpfen. Sie sind ein anderes Team, wenn er dabei ist. Ich will gegen denjenigen spielen, der für mich der MVP ist", sagte Jimmy Butler. Heat-Coach Erik Spoelstra ergänzte, dass es "unverantwortlich" wäre, nicht entsprechend zu planen. Und Bam Adebayo, Embiids möglicher direkter Gegenspieler, meinte: "Sie befinden sich in einem 0-2-Loch. Ich gehe davon aus, dass er spielen wird."

Miami Heat vs. Philadelphia 76ers (2-0): Die Serie im Überblick

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
13. Mai1.30 UhrMiami HeatPhiladelphia 76ers106:92
25. Mai1.30 UhrMiami HeatPhiladelphia 76ers119:103
37. Mai1 UhrPhiladelphia 76ersMiami Heat-
49. Mai2 UhrPhiladelphia 76ersMiami Heat-
5*11. MaiTBDMiami HeatPhiladelphia 76ers-
6*13. MaiTBDPhiladelphia 76ersMiami Heat-
7*16. MaiTBDMiami HeatPhiladelphia 76ers-

*falls nötig

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung