Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Zach LaVine will Free Agency testen - Abschied von den Chicago Bulls möglich

Von Robert Arndt
Zach LaVine wurde im Bulls-Jersey zweimal All-Star.

Einer der begehrtesten Free Agents in diesem Sommer ist Zach LaVine. Der Shooting Guard der Chicago Bulls will in der Offseason Meetings abhalten und erst dann über seine Zukunft entscheiden.

Bei seinem Exit Interview nach dem Playoff-Aus der Chicago Bulls gegen die Milwaukee Bucks sprach LaVine von einer "großen Entscheidung", als dieser auf seine bevorstehende Free Agency angesprochen wurde. "Ich will das von A bis Z erleben und keine vorschnellen Entscheidungen treffen", erklärte LaVine, der von LeBron-Buddy Rich Paul und Klutch Sports vertreten wird.

Der 27-Jährige verbrachte die vergangenen fünf Jahre bei den Bulls, nachdem er im Sommer 2017 im Zuge des Trades von Jimmy Butler aus Minnesota in die Windy City kam. Ein Jahr darauf unterschrieb LaVine ein Offer Sheet über vier Jahre und 78 Millionen Dollar bei den Sacramento Kings, da der Guard aber ein Restricted Free Agent war, zogen die Bulls nach und behielten so den späteren All-Star.

Nun ist LaVine aber Unrestricted Free Agent und kann selbst seine nächste Destination auswählen. "Hier geht es ums Geschäft. Es soll nicht heißen, dass ich auf jeden Fall zurückkomme, aber auch nicht, dass ich das Team sicher verlasse", beteuerte LaVine weiter. Chicago kann immerhin das meiste Geld bieten, maximal sind es 210 Millionen Dollar für fünf Jahre.

Zach LaVine will einen Maximalvertrag

Die anhaltenden Knieprobleme, die LaVine im zweiten Teil der Saison beeinträchtigten, sind für die Bulls zumindest kein Grund zur Sorge, wenn man den Worten von Bulls-Boss Arturas Karnisovas vertrauen kann: "Wir haben hier eine gute Beziehung mit ihm und die letzten beide Jahre waren die besten seiner Karriere. Wir werden sehen, was nun passiert", so der Litauer.

Einen Rabatt werden die Bulls in jedem Fall nicht bekommen, das machte LaVine mehr als deutlich: "Mir ist wichtig, dass ich so bezahlt werde, wie ich es auch verdiene. Ich sehe mich als einen der besten Spieler der Liga. Ich denke, das habe ich in den vergangenen Jahren bewiesen."

In der für die Bulls abgelaufenen Saison legte LaVine 24,4 Punkte, 4,6 Rebounds und 4,5 Assists im Schnitt auf, das alles gelang bei 47,6 Prozent aus dem Feld und 38,9 Prozent von der Dreierlinie. Zur Belohnung wurde LaVine zum zweiten Mal in Folge ins All-Star-Team gewählt. Den Sprung ins All-NBA-Team schaffte der 27-Jährige jedoch noch nie.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung