Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs, Preview - Phoenix Suns vs. New Orleans Pelicans: Die Jagdsaison ist eröffnet

Booker und die Suns gehen als klare Favoriten in die Serie gegen die Pelicans.

Die Phoenix Suns waren das mit Abstand beste Team der Regular Season, nun geht es in Runde eins etwas überraschend gegen die New Orleans Pelicans. Kann der 8-Seed Chris Paul und Co. ein wenig ärgern? Es spricht nicht viel dafür.

Das erste Spiel der Serie zwischen den Suns und Pelicans findet in der Nacht auf Montag, den 18. April, um 3 Uhr deutscher Zeit statt. Den vollständigen Spielplan zu allen Serien findet Ihr hier. Zudem könnt Ihr hier überprüfen, welche Begegnungen der Streamingdienst DAZN live auf seiner Plattform zeigt.

NBA Playoffs - Suns vs. Pelicans: Die Ausgangslage

Nach einer Woche Warten haben nun auch die Suns ihren Playoff-Gegner und das sind etwas überraschend die Pelicans, die im Play-In erst San Antonio und dann die Clippers eliminierten. Der Bilanz nach sind die Pels das schlechteste Team seit 1988 (San Antonio mit 31-51), welches im Westen die Playoffs erreicht.

Die Pelicans sind jedoch besser als ihre Bilanz vermuten mag, schließlich fädelte das Team von Rookie-Head-Coach Willie Green zur Deadline einen Trade für C.J. McCollum ein, der die Mannschaft umgehend besser machte und eine optimale zweite Option neben Brandon Ingram darstellt. Dass Larry Nance Jr. ebenfalls im Deal war, ging fast schon ein wenig unter. Der Big zeigte aber im Play-In, dass er als Small-Ball-Center eine valide weitere Option ist.

Ein anderer Big wird dagegen wohl nicht eingreifen. Zion Williamson dunkt zwar immer wieder vor den Spielen, ein Einsatz nach seiner langwierigen Fußfraktur, welche ihn die komplette Regular Season kostete, ist aber im Hinblick auf die Zukunft unwahrscheinlich. Dass die Pels es ohne Zion (und mit einem 3-16-Start) geschafft haben, ist umso bemerkenswerter, auch weil Rookies wie Herb Jones, Jose Alvarado oder Trey Murphy dabei teils große Rollen einnahmen.

Rookies sucht man auf der Gegenseite vergebens, die Suns sind eine Finals-erprobte Siegmaschine, die mit 64 Erfolgen einen neuen Franchiserekord aufstellte und damit genau dort weitermachte, wo sie in der Vorsaison aufgehört hatte. Mit Ausnahme von Mikal Bridges verpassten alle Starter (mindestens) einige Spiele, Phoenix hörte trotzdem nicht auf zu gewinnen.

Die Suns schossen ihre Gegner nicht aus der Halle, stattdessen war es oft die Dominanz im vierten Viertel um Chris Paul und Devin Booker, die den Suns ein "W" nach dem anderen bescherte. Wie sie dies machen, ist kaum replizierbar. Kein Team schließt seltener am Ring ab, nur fünf Teams nehmen prozentual weniger Dreier. Dafür dominieren CP3 und Co. aus der Mitteldistanz und treffen dort zu fast vier Prozent besser als der Ligadurchschnitt, absoluter Bestwert.

Hinzu kommt eine grundsolide Defense, die eingespielt und perfekt aufeinander abgestimmt ist. Nur Golden State und Boston haben ein besseres Defensiv-Rating und das ist kein Zufall, da mit Ausnahme des stark verbesserten Booker in der Starting Five kein Schwachpunkt auszumachen ist. Dieses Team ist bereit für einen weiteren tiefen Run, nun gilt es das auch zu zeigen.

NBA Playoffs - Suns vs. Pelicans: Zahlen und Fakten

StatSunsPelicans
Bilanz Regular Season64-1836-46
Offensiv-Rating (Platz)114,2 (5)111,2 (19)
Defensiv-Rating (Platz)106,8 (3)112,0 (18)
Net-Rating (Platz)+7,5 (1)-0,8 (21)
Direkter Vergleich3-11-3

NBA Playoffs 2022: So gewinnen die Suns die Serie

Machen wir uns nichts vor, mit Ausnahme der Serie zwischen Milwaukee und Chicago gibt es in keinem Duell ein größeres Talentgefälle. Phoenix dürfte die Pelicans vor einige Matchup-Probleme stellen, die New Orleans kaum lösen wird. Paul versteht es wie kein Zweiter, den Schwachpunkt im gegnerischen Team zu verorten, und dieser ist auf Seiten New Orleans' recht offensichtlich.

So belebend McCollum für die Offense seit der Deadline war, so viele Probleme bringt er in der Defense mit. So sehr sie den Guard auch verstecken werden, die Suns werden McCollum herauspicken und sein Gegenspieler wird immer wieder Screens für die beiden Guards stellen.

Gleichzeitig können die Suns defensiv ihren vollen Fokus auf Ingram und McCollum richten, weil die Pelicans zu viele Non-Shooter im Kader haben. Gerade die Starting Five mit Jones, Jaxson Hayes und Jonas Valanciunas dürfte in dieser Hinsicht ein gefundenes Fressen sein. Kaum ein Team kennt die Tendenzen des Gegners so gut wie Phoenix.

NBA: Der Kader der Phoenix Suns

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Chris PaulDevin BookerMikal BridgesJae CrowderDeandre Ayton
Cameron PayneLandry ShametCameron JohnsonTorrey CraigJaVale McGee
Elfrid PaytonAaron Holiday(Dario Saric)Ish WainrightBismack Biyombo

NBA Playoffs 2022: So gewinnen die Pelicans die Serie

Es muss schon sehr viel zusammenkommen, wenn New Orleans eine Chance haben will. Eine liegt darin, gleich im ersten Spiel zuzuschlagen, da die Suns nach einer Woche Pause noch auf der Suche nach dem Rhythmus sein könnten. Essentiell wird dabei das Shotmaking von Ingram und McCollum. Ihre Spielweise ist dabei sogar ein recht gutes Mittel gegen die Suns, die vor allem Ring-Abschlüsse und Dreier wegnehmen wollen.

Wie CP3 und Booker zählen auch die beiden Pelicans-Stars zu den besten Schützen aus der Mitteldistanz, das müssen sie in dieser Serie zeigen. Und dann braucht es natürlich auch die Produktion der Rollenspieler. Gerade Jones muss zeigen, dass er offene Dreier treffen kann, um auf dem Feld zu bleiben. Vor allem defensiv gegen Booker wäre er nämlich eine Waffe.

Gleichzeitig sollte Green schnell das Hayes-Experiment auf der Vier beenden, das wird in den Playoffs nicht funktionieren. Stattdessen wäre mehr Nance wünschenswert, auch wenn sich Valanciunas in der Defense als großer Schwachpunkt herauskristallisiert. Allerdings: Mit Small-Ball gegen Deandre Ayton sind auch schon die absoluten Spezialisten aus L.A. gescheitert.

NBA: Der Kader der New Orleans Pelicans

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
C.J. McCollumBrandon IngramHerbert JonesJaxson HayesJonas Valanciunas
Jose AlvaradoDevonte' GrahamTrey Murphy IIILarry Nance Jr.Willy Hernangomez
Garrett TempleTony SnellNaji MarshallZion Williamson*

*Ein Comeback von Williamson in den Playoffs wurde bisher vom Team nicht ausgeschlossen, ist jedoch übereinstimmenden Medienberichten zufolge sehr unwahrscheinlich.

NBA Playoffs - Suns vs. Pelicans: Wer gewinnt die Serie?

Es war eine tolle Aufholjagd der Pelicans nach dem desaströsen Saisonstart und auch das Play-In-Turnier machte Lust auf mehr, in diesem Matchup stoßen sie aber an ihre Grenzen. Die Suns dürften auf so ziemlich alles eine Antwort haben und werden ihren Stiefel gnadenlos herunterspielen.

Selbst eine Rückkehr von Zion würde daran wenig ändern. Womöglich gewinnen die Pels mal ein Spiel, weil die Suns nichts treffen oder noch nicht im Rhythmus sind, doch auch in der Regular Season gewann Phoenix meist dann doch irgendwie. Daran wird sich in der Postseason, zumindest in Runde eins, nichts ändern. Prognose: Suns in 4!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung