Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs, Preview - Milwaukee Bucks vs. Chicago Bulls: Der Clutch-König und der Freak

Von Philipp Jakob
Giannis Antetokounmpo und die Bucks gelten gegen Chicago als klarer Favorit.

In kaum einer Erstrunden-Serie der NBA Playoffs 2022 ist die Favoritenrolle so klar verteilt wie im Duell der Bucks gegen die Bulls. Können DeMar DeRozan und Co. den amtierenden Champion dennoch ärgern?

Spiel 1 der Serie zwischen den Bucks und Bulls findet in der Nacht auf Montag (18. April) um 0.30 Uhr deutscher Zeit statt. Den kompletten Spielplan findet Ihr hier. Ausgewählte Partien der NBA Playoffs könnt Ihr im Livestream auf DAZN verfolgen.

NBA Playoffs - Bucks vs. Bulls: Die Ausgangslage

Auf dem Papier hat sich die Taktik der Bucks im Saisonfinale gelohnt. Milwaukee verlor mit einem (bestenfalls) B-Team. Da gleichzeitig die Celtics mit der vollen Kapelle gewannen, spülte dies Boston auf Platz 2 im Osten und Milwaukee auf Platz 3. Die Celtics bekommen es nun mit den Brooklyn Nets zu tun und die Bucks bekommen das Matchup mit Chicago - und hoffen auf einen Spaziergang.

Milwaukee ging die reguläre Saison nicht mit voller Intensität an, als amtierender Champion darf man sich das schon mal erlauben. Insbesondere die Defense vermisste in Abwesenheit des lange verletzten Brook Lopez die Dominanz der jüngeren Vergangenheit, dank MVP-Kandidat Giannis Antetokounmpo reichte es dennoch zu 51 Siegen und Rang 3.

Gegen die Bulls sprechen die Zahlen ziemlich klar für die Mannen aus der Bierstadt. Die Season Series ging mit 4-0 und einer Punktedifferenz von +14,8 an die Bucks, auch wenn in den Duellen mehrfach Spieler fehlten - aber auf beiden Seiten wohlgemerkt. Damit hatte Milwaukee seinen Anteil an der desaströsen 2-21-Bilanz der Bulls gegen die jeweilige Top 4 aus beiden Conferences.

Dabei verliefen die ersten Saisonmonate für die in der Vergangenheit so gebeutelte Franchise noch exzellent. Chicago war lange Zeit eine der größten Überraschungen der Spielzeit, im Januar grüßten die Bulls von der Tabellenspitze im Osten (26-10). Dann kamen jedoch die Verletzungen.

Auch in dieser Hinsicht waren die Bucks mitschuldig. Ein hartes Foul von Grayson Allen gegen Alex Caruso machte Ersteren zum Hassobjekt Nummer eins in Chicago und Letzteren zum Langzeitverletzten. Der Beef zwischen Allen und den Bulls-Fans wird sicherlich für eine hitzige Atmosphäre in der Postseason sorgen. Caruso verpasste derweil mit einem gebrochenen Handgelenk 22 Spiele, zudem vermisste Chicago Lonzo Ball. Der Point Guard war einer der Erfolgsfaktoren beim starken Saisonstart, doch nach nur 35 Einsätzen war Schluss. Eine Knieverletzung besiegelte sein Saisonaus.

Zwar versuchte DeMar DeRozan sich mit MVP-artigen Auftritten gegen das Verletzungspech zu stemmen, auch Zach LaVine spielte eine insgesamt starke Saison. Doch die Defense litt enorm unter den Ausfällen von Ball und Caruso, die Formkurve der Bulls ging in den Keller. Seit dem All-Star Break steht das Team bei 8-15. Immerhin entgingen sie dem Play-In-Turnier, um die erste Playoff-Teilnahme seit 2017 klarzumachen. Doch die fast märchenhafte Geschichte der ersten Saisonmonaten steuert scheinbar unaufhaltsam auf ihr Ende zu.

NBA Playoffs - Bucks vs. Bulls: Zahlen und Fakten

StatBucksBulls
Bilanz Regular Season51-3146-36
Offensiv-Rating (Platz)114,3 (3)112,7 (13)
Defensiv-Rating (Platz)111,1 (14)113,2 (23)
Net-Rating (Platz)+3,2 (8)-0,5 (20)
Direkter Vergleich4-00-4

NBA Playoffs 2022: So gewinnen die Bucks die Serie

Die Bucks gehen als klarer Favorit in dieses Matchup. Auch gegen einen guten Verteidiger wie Patrick Williams, der ihm wohl die meiste Zeit gegenüberstehen wird, sollte Giannis die Serie dominieren und relativ problemlos in der Zone wüten. Der Bulls-Defense fehlt es abseits von Williams und Ayo Dosunmu im Backcourt an Optionen, um die Big Three des Champions zu stoppen.

Zudem hat Milwaukee enorme Vorteile in der Zone und am Brett. Die Bulls belegen bei den Rebounds ligaweit nur den 28. Rang, Milwaukee gehört zu den Top-Teams - das zeigte sich bereits in den direkten Duellen in der regulären Saison. In diesen vier Spielen gewann Milwaukee das Duell in der Zone im Schnitt mit 51,5 zu 35,5 Punkten und hatte einen deutlichen Vorteil bei den Second-Chance-Points.

Gegen die gefährlichsten Waffen der Bulls, namentlich DeRozan und LaVine, sollte Milwaukee ebenfalls eine gute Antwort haben. Mit der Rückkehr von Lopez sollte die höchstens durchschnittliche Defense in der Postseason wieder einen Gang höher schalten, zudem haben die Bucks in Person von Jrue Holiday einen exzellenten Guard-Stopper. Der 31-Jährige kann sowohl DeRozan als auch LaVine an die Kette legen: Ersterer traf in der Regular Season im direkten Matchup mit Holiday nur 41 Prozent seiner Würfe, knapp zehn Prozentpunkte unter seinem Saisonschnitt (50,4 Prozent).

NBA: Der Kader der Milwaukee Bucks

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Jrue HolidayGrayson AllenKhris MiddletonGiannis AntetokounmpoBrook Lopez
George HillWesley MatthewsPat ConnaughtonSerge IbakaBobby Portis
Jevon Carter Thanasis AntetokounmpoJordan NworaSandro Mamukelashvili
Luca Vildoza

NBA Playoffs 2022: So gewinnen die Bulls die Serie

Rebounding und Bench-Scoring, das sind zwei Bulls-Schwachstellen, die in dieser Serie wichtig werden könnten. Die Offensiv-Power der Starting Five ist bekannt, dahinter muss dringend Coby White der Bank Feuer unterm Hintern machen - vor allem, da Milwaukee in dieser Hinsicht ebenfalls im Tabellenkeller rangiert (Platz 27 für Milwaukee, Platz 29 für Chicago). Seine Auftritte in den vergangenen Wochen waren allerdings geprägt von Inkonstanz.

Sollte es Chicago schaffen, die Spiele eng zu gestalten, dann wird es in der Crunchtime besonders spannend. Nach Net-Rating treffen zwei der Top-3-Teams in Clutch-Situationen aufeinander, individuell gehört DeRozan hier zur absoluten Scorer-Elite (157 Punkte in 130 solcher Minuten bei 67 Prozent True-Shooting). In Person von LaVine haben die Bulls aber noch einen weiteren starken Clutch-Scorer, Chicago hat also mehrere hochklassige Optionen, wenn das Spiel auf der Kippe steht.

Damit es eng bleibt, darf sich Nikola Vucevic aber nicht in der Zone die Butter vom Brot nehmen lassen. Die Differenz bei den Punkten in der Zone war bereits Thema, es liegt auch in der Verantwortung von Vucevic, dass diese nicht zu eklatant ausfällt. Bislang war es aber nicht unbedingt die Saison des Centers.

NBA: Der Kader der Chicago Bulls

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Ayo DosunmuAlex CarusoZach LaVineDeMar DeRozanNikola Vucevic
Coby WhiteJavonte GreenTroy Brown Jr.Patrick WilliamsTristan Thompson
Lonzo Ball*Matt Thomas Derrick Jones Jr.Tony Bradley

*Lonzo Ball wird die kompletten Playoffs verletzungsbedingt verpassen

NBA Playoffs - Bulls vs. Bucks: Wer gewinnt die Serie?

Es spricht in dieser Serie relativ wenig für die Bulls. Einzig wenn DeRozan und/oder LaVine heiß laufen und mal ein Spiel in der Crunchtime entscheiden, scheint ein Sieg drin zu sein. Das wird aber auch das höchste der Gefühle bleiben.

Milwaukee ist in allen Bereichen den ersatzgeschwächten Bulls überlegen. Sie haben den Greek Freak, einen dominanten MVP-Kandidaten, in ihren Reihen, einen der besten Perimeter-Verteidiger der Liga und Khris Middleton ist ebenfalls eine hervorragende Crunchtime-Waffe. Prognose: Bucks in 5.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung