Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs: Golden State Warriors sezieren Denver Nuggets und gewinnen Spiel 1 bei Comeback von Stephen Curry

Von Philipp Jakob
Stephen Curry feiert sein Comeback mit einem Blowout-Sieg zum Playoff-Auftakt.

Die Golden State Warriors haben einen ungefährdeten Sieg in Spiel 1 ihrer Erstrundenserie gegen die Denver Nuggets eingefahren. Beim 123:107-Erfolg feiert Stephen Curry nach vier Wochen Pause ein rostiges Comeback, dafür fängt ein Backcourt-Kollege Feuer. DeMarcus Cousins fliegt.

Golden State Warriors (3) - Denver Nuggets (6) 123:107 (BOXSCORE)

Curry kam bei seiner Rückkehr nach langer Verletzungspause von der Bank und brauchte eine Weile bis zum ersten persönlichen Erfolgserlebnis. Am Ende stand er bei 16 Punkten (5/13 FG, 3/6 Dreier), deutlich besser lief es bei Jordan Poole. Der 22-Jährige versenkte bei seinem Playoff-Debüt 5 Dreier auf dem Weg zu 30 Zählern (9/13 FG). Klay Thompson steuerte zudem 19 Punkte bei, Draymond Green lieferte von allem ein bisschen was (12, 9 Assists, 6 Rebounds und 3 Blocks).

Poole avancierte damit zum erst dritten Warriors-Spieler hinter Wilt Chamberlain und Mitch Richmond, der bei seinem Playoff-Debüt die 30 knackte. Generell lief die Offense der Dubs im ersten Playoff-Spiel im Chase Center wie eine gut geölte Maschine, Golden State traf über 50 Prozent aus dem Feld, 16/35 Dreier und begeisterte vor allem mit dem Ball-Movement. Den 43 erfolgreichen Field Goals gingen 33 Assists voraus. Da konnte Denver trotz eines guten Starts nicht mithalten.

Nikola Jokic war mit 25 Punkten, 10 Rebounds, 6 Assists sowie 3 Steals der beste Mann bei den Gästen, der MVP-Kandidat musste aber auch um jeden Zentimeter extrem hart kämpfen (12/25 FG, 0/4 Dreier). Klammert man die Garbage Time aus, knackten nur zwei Teamkollegen ebenfalls die Double-Digits: Will Barton erzielte 24 Punkte, dahinter folgte Monte Morris mit 10.

Gut zwei Stunden vor Tip-Off kam die Bestätigung, Curry konnte nach gut vier Wochen Pause wieder spielen, allerdings kam er zur besseren Minutensteuerung erstmal von der Bank. In den Anfangsminuten drückte Jokic dem Spiel seinen Stempel auf, der von Kevon Looney ohne Double-Teams verteidigt wurde und den Nuggets einen ersten leichten Vorteil auf dem Scoreboard verschaffte. Die Dubs legten offensiv dagegen einen fahrlässigen Start hin, erst Thompson und Curry-Ersatz Poole schüttelten die Nervosität Mitte des ersten Viertels mit drei Dreiern in Folge ab.

Warriors-Offense lässt gegen Denver nichts anbrennen

Im Laufe des Durchgangs schickten die Warriors unterschiedliche Verteidiger und Systeme auf den Joker mit mehr Erfolg. Zudem traf Golden State letztlich knapp 65 Prozent aus dem Feld, obwohl Curry erstmals seit Dezember 2013 in einem ersten Viertel kein Field Goal versuchte. Es ging mit 26:27 aus Warriors-Sicht in den zweiten Abschnitt.

In den Minuten ohne Jokic hielten sich die Nuggets ordentlich über Wasser. Curry war noch sehr rostig, dafür Poole aber on fire. Der Youngster stand zur Pause bei perfekten 17 Punkten (6/6 FG), die Nuggets-Defense zerfiel gegen das gute Off-Ball-Movement der Dubs nun komplett. Und dann meldete sich auch Curry zu Wort. Mit seinem ersten Dreier des Abends setzte er in den Schlusssekunden der ersten Halbzeit das Sahnehäubchen auf einen 18:4-Lauf: 58:47 für Golden State.

Jokic und die Nuggets gaben sich redlich Mühe, Anschluss zu halten, doch Mitte des dritten Viertels war es erneut Poole, der Feuer fing. Zwei seiner Triples brachten Golden State wieder etwas auf Abstand. Golden State hatte den tapferen Nuggets dank ihres hervorragenden Ball-Movements immer etwas entgegenzusetzen. Als dann auch noch Green aus der Distanz traf, wurde das Loch für Denver immer tiefer. Ein 14:1-Lauf stellte auf +22, das fühlte sich wie die Vorentscheidung an (90:70 nach dem dritten Viertel).

Die Gäste schöpften nochmal Mut, doch zehneinhalb Minuten vor dem Ende kassierte DeMarcus Cousins zwei Technische Fouls direkt hintereinander und musste das Feld verlassen. In der Offense ließ Denver nun einige gute Möglichkeiten liegen und die Dubs bauten erneut ihren Vorsprung aus - natürlich hatte wieder Poole seine Finger im Spiel, wieder von Downtown. Spannend wurde es im Anschluss nicht mehr. Die Nuggets haben nun bis Spiel 2 in der Nacht auf Dienstag Zeit, diese Pleite aufzuarbeiten.

Warriors vs. Nuggets: Die Serie im Überblick (1-0)

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
117. April2.30 UhrGolden State WarriorsDenver Nuggets123:107
219. April4 UhrGolden State WarriorsDenver Nuggets-
322. April4 UhrDenver NuggetsGolden State Warriors-
424. April21.30 UhrDenver NuggetsGolden State Warriors-
5*28. AprilTBDGolden State WarriorsDenver Nuggets-
6*30. AprilTBDDenver NuggetsGolden State Warriors-
7*1. MaiTBDGolden State WarriorsDenver Nuggets-

*falls nötig

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung