Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Nets-Coach Steve Nash schließt Harden-Trade vor der Deadline aus

Von Robert Arndt
Steve Nash ist der Coach der Brooklyn Nets.

Zuletzt gab es Gerüchte, dass James Harden noch in den kommenden Tagen von den Brooklyn Nets getradet werden könnte. Head Coach Steve Nash dementierte das vor dem Spiel bei den Denver Nuggets vehement.

Als der Kanadier von den anwesenden Journalisten direkt gefragt wurde, ob ein Trade möglich sei, verneinte Nash dies. Der Coach fügte an, dass Harden in Brooklyn bleiben und an der Seite von Kevin Durant und Kyrie Irving eine Championship gewinnen wolle. Während KD bereits zwei Ringe und Kyrie eine Meisterschaft holte, wartet Harden noch auf seinen ersten Titel.

"Wir haben schon den kompletten Sommer darüber gesprochen und er hat mir immer wieder gesagt, dass er hier bleiben möchte", sagte Nash über Harden. "Und wir haben immer wieder gesagt, dass wir ihn hier haben wollen. Das ist unsere beste Chance, um Meister zu werden. Seither hat sich in unseren Unterhaltungen nichts geändert."

Harden verpasste zuletzt wegen Oberschenkelproblemen zwei Partien, seit seiner Ankunft hat der 32-Jährige wegen Verletzungen inzwischen 31 Spiele zuschauen müssen. In all seinen NBA-Jahren zuvor verpasste Harden dagegen gerade einmal 39 Spiele. "Wir wollen vorsichtig mit ihm sein, damit wir ihn nicht für einen längeren Zeitraum verlieren", sagte Nash. "Wenn er und Kevin gesund sind und Kyrie spielen kann, sind wir ein komplett anderes Team und darauf freuen wir uns."

Hardens Zukunft in Brooklyn stand zuletzt in Frage, mehrere Medien berichteten, dass die Nets offen für einen Harden-Trade zur Deadline seien, nicht zuletzt weil der All-Star im vergangenen Sommer seinen Vertrag nicht vorzeitig verlängern wollte. Durch die Pleite in Denver haben die Nets acht Spiele am Stück verloren, es gab Gerüchte über einen Trade mit Philadelphia, um Ben Simmons zu holen.

Über die Saison legt Harden 22,5 Punkte, 8,0 Rebounds und 10,2 Assists im Schnitt auf. Aus dem Feld trifft der neunfache All-Star jedoch nur 41,4 Prozent aus dem Feld und 33,2 Prozent von der Dreierlinie.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung