Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - Russell Westbrook äußert sich nach erneutem Benching: "Muss niemanden etwas beweisen"

Von Gianluca Fraccalvieri
Russell Westbrook musste in der Crunchtime erneut auf der Bank Platz nehmen.

Bei der klaren Niederlage gegen die Milwaukee Bucks musste Russell Westbrook bereits zum zweiten Mal in Serie die meiste Zeit des Schlussviertels auf der Bank verbringen und wurde zudem von den Heimfans ausgebuht. Im Anschluss an das Spiel äußerte er sich dazu.

"Ich sollte niemandem etwas beweisen müssen, um ehrlich zu sein. Ich habe so viel Arbeit in mein Spiel gesteckt und mir so viel Respekt in der Liga verdient. Ich muss niemandem etwas beweisen. Ich habe mir das Recht verdient, im Closing-Lineup zu stehen", sagte Westbrook nach der 115:132-Pleite, bei der er nur 26 Minuten auf dem Court stand.

"Die Zahlen bestätigen es. Ich muss das nicht weiter ausführen. Aber ich habe das nicht zu entscheiden, das ist die Entscheidung des Trainers. Ich muss leider einfach schauen, wie ich damit umgehe", ergänzte Westbrook, der gegen Milwaukee erneut mit seinem Wurf zu kämpfen hatte und nur 3/11 Würfen für 10 Punkte traf.

Aufgrund dessen wurde er auch von den Heimfans im Staples Center mit Buhrufen bedacht, was er im Anschluss aber weglachte: "Es ist ein Zeichen des Respekts. Das Wichtigste ist, dass ich weiterhin meine Begabung nutze, Basketball zu spielen und mit dieser Plattform Menschen auf der ganzen Welt helfe. Das ist alles, was ich machen kann."

Lakers: Vogel "vertraut" Westbrook weiterhin

Coach Frank Vogel wollte sich nicht ausführlich zu seinem Superstar äußern und meinte nach der Partie lediglich, dass er Westbrook "natürlich" vertraue, in der Crunchtime auf dem Feld zu stehen.

Westbrook bleibt nach seinem Trade zu L.A. im Sommer deutlich unter der Erwartungen und erzielt im Schnitt 18,9 Punkte, 7,8 Rebounds und 7,6 Assists bei schwachen Quoten aus dem Feld (43,5 %) und von Downtown (29,8 %).

Obwohl immer wieder Trade-Gerüchte aufkamen, ist es für den Neuntplatzierten der Wester Conference (26-29) wohl unmöglich, Westbrooks Vertrag (44 Mio. Dollar 2021/22, 47 Mio. 2022/23) vor der Trade Deadline noch loszuwerden.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung