Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - Dennis Schröder begeistert die Boston Celtics: "Er findet seinen Weg"

Von Ole Frerks
Dennis Schröder zeigte gegen die Milwaukee Bucks sein bisher bestes Spiel in Boston.

Dennis Schröder zeigte in der Nacht auf Samstag gegen die Milwaukee Bucks sein bisher bestes Spiel für die Boston Celtics. Im Anschluss zeigte sich auch Head Coach Ime Udoka angetan von seinem Point Guard.

Schröder führte die Celtics mit 38 Zählern zu einem 122:113-Erfolg nach Verlängerung, bei dem es am Ende sogar "MVP"-Rufe für den Braunschweiger gab. Als Starter fand Schröder dabei die perfekte Balance zwischen dem Sprungwurf und dem Attackieren von Mismatches gegen ein dezimiertes Bucks-Team, das unter anderem ohne Giannis Antetokounmpo und Khris Middleton antrat.

Vor allem gegen einen Gegenspieler nutzte Schröder immer wieder seine Schnelligkeit. "Wir haben vor dem Spiel darüber gesprochen, Pick'n'Roll gegen Bobby Portis zu spielen und daraus Vorteile zu ziehen", erklärte Schröder. "Und in der Overtime war ich dann einfach aggressiv, es hat funktioniert. Ich habe meine Würfe gesucht und heute sind sie gefallen."

Auch sein Head Coach zeigte sich im Anschluss angetan. "Er findet seinen Weg", sagte Ime Udoka über Schröder, der die Saison als Bankspieler eröffnete und derzeit in Abwesenheit des verletzten Jaylen Brown startet. "Er hat seine Bankrolle einfach übertragen. Er ist sehr aggressiv", lobte Udoka.

Boston Celtics korrigieren nach schwachem Saisonstart den Kurs

"Uns gefallen viele der Matchups, die er am Anfang hatte, er hat seinen Rhythmus gefunden. Aber wir weisen die Jungs auch immer wieder darauf hin, dass ein Mismatch nicht zwingend für einen selbst sein muss. Er hat aus der Penetration aber auch gute Pässe gespielt, er hat beides gemacht. Er hatte einen großartigen Abend, und das haben wir gebraucht."

Schröder versenkte insgesamt 16 von 27 Würfen, 12 der erfolgreichen Würfe kamen in der Zone. "Ich muss mich einfach wohl damit fühlen, das Tempo hochzuhalten", sagte Schröder. "Ich denke, wir müssen einfach alle frei spielen und Spaß haben. Dann sind wir am besten und das haben wir heute geschafft."

Die Celtics stehen nach dem Erfolg nun wieder bei einer ausgeglichenen Bilanz mit sechs Siegen aus zwölf Spielen. Nach dem enttäuschenden Saisonstart hat Boston vier der letzten fünf Partien für sich entschieden. Schröder kommt für sein neues Team bisher auf 16,5 Punkte und 5,6 Assists im Schnitt.

Boston Celtics: Das sind die nächsten fünf Gegner des Teams

DatumUhrzeitGegner
14. November2 Uhr@ Cavaliers
16. November1 Uhr@ Cavaliers
18. November1.30 Uhr@ Hawks
20. November1.30 Uhrvs. Lakers
21. November1.30 Uhrvs. Thunder
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung