Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: "The Last Dance" - Das hätte Michael Jordan am liebsten anders gemacht

Von Robert Arndt
Michael Jordan bereut, dass Luc Longley nicht in The Last Dance vertreten war.

The Last Dance war ein großer Erfolg und ließ Fans von Michael Jordan und den Chicago Bulls in Erinnerungen schwelgen. Ein Spieler, der nicht zu Wort kam, war aber Luc Longley. Jordan gab nun an, dass er es bereue, dass der Center in der Dokumentation nicht vorkam.

In einem Interview mit dem australischen TV-Sender ABC sprach Jordan davon, dass es ein Fehler war, dass Kult-Center Luc Longley keine Rolle in "The Last Dance" spielte. "Ich verstehe, dass sich ganz Australien fragt, warum Luc nicht mit dabei war", sagte Jordan. "Wenn ich rückblickend etwas ändern könnten, dann wäre es vermutlich das gewesen."

Longley war der erste Australier, der in der NBA spielte und war zwischen 1996 und 1998 der Starter bei den Bulls, als diese nach der Rückkehr von Jordan den zweiten Threepeat schafften. Der Center gab es bei der Ausstrahlung enttäuscht, dass er nicht in das Projekt involviert war. "Ich saß Woche für Woche auf meiner Couch und habe jede Episode gesehen, natürlich war ich traurig", sagte Longley über sein Fehlen.

Auch Ex-Mitspieler Toni Kukoc bemängelte im Interview mit SPOX die fehlende Präsenz des Australiers. Hintergrund für das Fehlen waren finanzielle Zwänge. Regisseur Jason Hehir gab zu, dass es zu teuer gewesen wäre, wenn eine ganze Filmcrew ins westliche Australien, wo Longley inzwischen lebt, geflogen wäre.

Longley selbst gab an, dass er gerne über seine Bulls-Zeit gesprochen hätte. "Ich habe natürlich nicht erwartet, dass ich großartig vertreten sein werde, weil sie mich nicht befragt haben", verriet Longley. "Ein bisschen mehr hätte ich mir aber schon erwartet. Es hätte mir gefallen, wenn ich in der Doku gewesen wäre, weil dann die australischen Kinder gesehen hätten, dass ein Landsmann in diesem Team gespielt hat."

Longley spielte zwischen 1991 und 2001 in der NBA, zwischen 1994 und 1998 war der Center für die Chicago Bulls aktiv. In der Windy City absolvierte Longley 261 Partien, in denen er durchschnittlich 8,9 Punkte, 5,3 Rebounds und 1,1 Blocks auflegte.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung