Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Draft 2021: Prospects, Guards - Von Mr. Football zu Mr. Big Shot

Jalen Suggs gilt als potenzieller Top-5-Pick.

In der Nacht auf Freitag steht der NBA Draft 2021 an! SPOX beleuchtet bis dahin die hoffnungsvollsten Prospects - und schließt die Serie mit den Guards, der tiefsten Position in diesem Draft ab. Was sind die Stärken und Schwächen von Cade Cunningham, Jalen Green, Jalen Suggs und Co.?

Verfolge den kompletten NBA-Draft in der Nacht auf Freitag live auf DAZN. Sichere Dir jetzt den Gratismonat!

Cade Cunningham - Stärken und Schwächen

Position: Guard/Forward / College: Oklahoma State

Geburtsdatum: 25. September 2001 (19) / Größe: 2,03 Meter / Spannweite: 2,13 Meter / Gewicht: 100 Kilo

Die Statistiken von Cade Cunningham (pro 40 Minuten) in 20/21

PTSREBASTSTLBLKFG%3P%FT%
22,87,03,91,80,943,840,0 (62/155)84,6

Im Idealfall ein Typ wie: Grant Hill

Stärken:

  • Starker Pick'n'Roll-Spieler
  • Hoher Basketball-IQ
  • Vielseitiger Verteidiger

Schwächen:

  • Durchschnittliche Athletik
  • Probleme gegen kleine Guards
  • Es bleiben Fragezeichen hinter dem Wurf

Es ist selten, dass ein Prospect so komplett daherkommt wie Cade Cunningham. Der 19-Jährige wirkt in seinem Spiel schon jetzt unglaublich reif und vereint viele gute Qualitäten. In einem schwachen OSU-Team war Cunningham der Fixpunkt, welcher für das Scoren und die Verteilung des Balles zuständig war.

3,9 Assists pro 40 Minuten klingen zunächst einmal wenig, jedoch muss hier auch einbezogen werden, dass bei den Cowboys nur ein guter Schütze spielte - und das war Cunningham selbst. So kam es nicht selten vor, dass drei, vier Gegenspieler den Drive verhindern wollten und Cunningham zu schweren Abschlüssen zwangen.

In der NBA wird das so nicht funktionieren. Die Mitspieler werden besser, das Feld ist größer - all das spielt Cunningham in die Karten. Er liest das Spiel wie ein Veteran, spielt in seinem eigenen Tempo, weswegen immer wieder der Vergleich mit Luka Doncic zu hören ist. Auch Cunningham sollte im Pick'n'Roll seine Stärken haben, hier verschafft er sich trotz nur durchschnittlicher Dynamik durch Fakes oder Hesitation Dribbles Raum.

Dazu ist sein Abschluss in Ringnähe recht sicher, hier hilft die überdurchschnittliche Größe. Das machte sich Cunningham auf dem College auch gegen kleinere Gegenspieler zu Nutzen, indem er immer mal wieder in den Post ging und über Gegenspieler hinweg warf.

Cade Cunningham im NBA Draft: Immer auf der Suche nach dem richtigen Play

Defensiv besitzt Cunningham ebenfalls aufgrund seiner langen Arme viel Potenzial. Es war erstaunlich, wie er sich hinten engagierte, das ist nicht selbstverständlich für einen Spieler seines Kalibers und spricht ebenfalls für seine Führungsqualitäten. Cunningham spielte nie Hero Ball und setzte trotzdem seine Mitspieler ein, auch wenn sie wenig trafen - er machte schlichtweg das richtige Basketball-Play.

Andere legten dies auch als fehlenden Killer-Instinkt aus, was natürlich albern ist. Es gibt aber natürlich auch Dinge, die noch besser werden müssen. Manchmal sind seine Pässe etwas zu ambitioniert, dazu bleiben Fragezeichen mit dem Wurf. Vor seiner College-Saison galt dies als die große Schwachstelle, nun traf er 40 Prozent bei solidem Volumen. Die Freiwurfquote lässt zumindest darauf schließen, dass Cunningham ein vernünftiger Werfer sein sollte.

Der andere Kritikpunkt bleibt Cunninghams fehlende Athletik. Kommt er in der NBA zu seinen Spots? Wen verteidigt er auf der anderen Seite? Dies bleiben kleinere Fragen, doch es ist schwer vorstellbar, dass Cunningham in der NBA nicht erfolgreich sein wird. Minimum wird aus ihm ein guter Starter, wahrscheinlicher ist eher das Etikett "Abo-All-Star". Umso erstaunlicher ist es, dass die Pistons wohl tatsächlich noch darüber nachdenken, ob sie Cunningham ziehen werden.

Prognose: Zwischen 1 und 2

Mögliche Teams: Pistons, Rockets

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung