Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Portland Trail Blazers trennen sich von Head Coach Terry Stotts

Von SPOX
Nach neun Jahren als Head Coach der Blazers muss Terry Stotts seinen Hut nehmen.

Die Portland Trail Blazers und Head Coach Terry Stotts haben sich einvernehmlich auf eine Trennung geeinigt. Das teilte die Franchise am Freitag offiziell mit. Stotts war seit 2012 Head Coach der Blazers, allerdings scheiterte das Team gegen die Denver Nuggets zum vierten Mal in fünf Jahren in der ersten Playoff-Runde.

In seinen neun Jahren an der Seitenlinie in Portland hatte der 63-Jährige eine Bilanz von 402-318 in der regulären Saison vorzuweisen. In den Playoffs standen die Blazers bei 22-40 unter Stotts, 2019 erreichte Portland die Conference Finals, wo allerdings nach vier Spielen gegen die Golden State Warriors Schluss war.

"Ich habe den allergrößten Respekt für Terry und für das, was er in den vergangenen neun Jahren geleistet hat", wird Teampräsident Neil Olshey in einem Statement zitiert. "Das war eine schwierige Entscheidung, sowohl auf einem persönlichen als auch auf dem professionellen Level. Aber es ist im besten Interesse der Franchise, eine andere Richtung einzuschlagen."

Stotts sammelte die zweitmeisten Siege als Blazers-Coach in der Franchise-Geschichte, doch nach dem erneut frühen Aus gegen die Nuggets sahen die Verantwortlichen offenbar die Zeit für eine Veränderung. Laut Chris Haynes (Yahoo Sports) wird Damian Lillard bei der Suche nach einem Nachfolger stark involviert sein, der Point Guard sprach sich kurz nach der Entlassung von Stotts öffentlich für Jason Kidd oder Chauncey Billups als dessen Nachfolger aus.

Weitere Kandidaten auf die Nachfolge von Stotts sind laut Adrian Wojnarowski (ESPN) unter anderem Billups (Clippers-Assistant), Mike D'Antoni (Nets-Assistant), Jeff Van Gundy (ESPN-Analyst) und Juwan Howard (Michigan).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung