Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Coach Jason Kidd offenbar Kandidat bei den Boston Celtics und Portland Trail Blazers

Von SPOX
Jason Kidd ist wohl bei mehreren Teams ein Kandidat auf den Posten als Head Coach.

Jason Kidd könnte im Sommer offenbar eine neue Chance als Head Coach eines NBA-Teams bekommen. Medienberichten zufolge haben sowohl die Boston Celtics als auch die Portland Trail Blazers den 48-Jährigen im Visier. Blazers-Star Damian Lillard hat sich nun öffentlich für Kidd ausgesprochen.

Einem Bericht von Chris Haynes von Yahoo Sports zufolge, geht man in Liga-Kreisen davon aus, dass die Boston Celtics Kidd für ein Interview einladen werden. Vor kurzem übernahm der bisherige Celtics-Coach Brad Stevens die Rolle des President of Basketball Operations im Front Office, Kidd ist angeblich einer der Kandidaten auf seine Nachfolge an der Seitenlinie.

Auch in Portland wird es Veränderungen an der Seitenlinie geben. Nach dem Erstrundenaus gegen die Denver Nuggets trennten sich die Blazers am Freitag von Head Coach Terry Stotts. Laut Haynes gilt Kidd als einer der Top-Kandidaten. Dies bestätigt auch Marc Stein von der New York Times.

Kurz nach der Entlassung von Stotts hat sich auch Blazers-Star Damian Lillard öffentlich für Kidd als Nachfolger ausgesprochen. "Jason Kidd ist der Typ, den ich will", wird Lillard von Yahoo Sports zitiert. Nach Informationen von Haynes wird der 30-Jährige bei der Suche nach einem neuen Head Coach der Blazers stark involviert sein.

Gegenüber The Athletic erweiterte Lillard jedoch seine Liste an Favoriten: "Ich mag J. Kidd und Chauncey (Billups, Anm. d. Red.)." Den Informationen von Shams Charania und Jason Quick nach werden sich die Blazers zwischen diesem Duo entscheiden.

Kidd verbrachte die vergangenen beiden Spielzeiten als Assistant Coach von Frank Vogel bei den Los Angeles Lakers. In seiner Zeit in L.A. soll er das Front Office mit "innovativen Ideen" und seinen Fähigkeiten als Kommunikator und Motivator beeindruckt haben, so Haynes. Demnach gehen auch die Lakers davon aus, dass der Hall of Fame-Point Guard im Sommer bei mehreren Teams gefragt sein wird.

Vor seiner Zeit als Assistant Coach beim Champion von 2020 war Kidd als Head Coach bei den Brooklyn Nets und den Milwaukee Bucks aktiv. Zusammengenommen kommt er dabei in der Regular Season auf eine Bilanz von 183-190 in viereinhalb Jahren als Hauptverantwortlicher der Nets und Bucks. In den Playoffs steht er bei 9-15, mit den Nets erreichte er 2014 immerhin die zweite Runde.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung