Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs - Milwaukee Bucks nach Krimi gegen Brooklyn Nets: "Wenn wir ihr Spiel verpfuschen müssen, dann machen wir das"

Von SPOX
Die Bucks haben sich dank starker Defense den Krimi in Spiel 3 gesichert.

In einem Krimi in Spiel 3 haben die Milwaukee Bucks einen 0-3-Rückstand gegen die Nets verhindert. Entscheidend war aus Sicht der Hausherren die Defense. Die Bucks kündigten an, Kevin Durant und Co. auch in Zukunft ihr Spiel versauen zu wollen.

"Defense steht an erster Stelle", betonte Jrue Holiday nach dem 86:83-Erfolg der Bucks, mit dem Milwaukee in den East-Semifinals auf 2-1 verkürzte. "Defense gewinnt Spiele und Defense gewinnt Championships. Sie haben nur 83 Punkte erzielt, das ist die Defense, die wir spielen wollen."

Die sonst so hochprozentig agierende Nets-Offense kam nie in ihren Rhythmus, ein Offensiv-Feuerwerk kam zu keinem Zeitpunkt wirklich zustande. Am Ende stand Brooklyn bei einer Feldwurfquote von 36,2 Prozent - zwar traf auch Milwaukee nicht bedeutend besser (37,8 Prozent), doch in der entscheidenden Phase war die Defense das entscheidende Mittel zum Sieg.

"Wenn wir ihnen das Spiel verpfuschen müssen, dann machen wir das", erklärte Holiday den Ansatz der Bucks. "Wir wollen gegen jeden aggressiv sein." Nach dem Nets-Blowout in Spiel 2 startete Milwaukee deutlich energischer in die Partie, zeitweise erinnerte das Spiel eher an die 1990er-Jahre als an modernen, offensiv-orientierten Basketball.

"Sie haben das getan, was sie tun mussten. Sie sind aggressiv gestartet, mit dem Rücken zur Wand, und wir mussten den Sturm überstehen", erklärte Nets-Guard Kyrie Irving. Milwaukee dominierte das erste Viertel mit 30:11 und erarbeitete sich einen zwischenzeitlichen 21-Punkte-Vorsprung, bevor die Gäste sich zurückkämpften.

"Wir lagen fast das gesamte restliche Spiel hinten, mussten ihren Stil spielen", gab Irving, der 22 Punkte bei 9/22 aus dem Feld erzielte, zu. "Sie haben am Ende gute Würfe getroffen, was sie getragen hat. Aber wir hatten auch unsere Chancen. Beide Teams haben gekämpft. Das war ein gutes, altmodisches Playoff-Spiel."

Bucks vs. Nets: Durant verpasst Dreier zum Ausgleich

83 Sekunden vor dem Ende lag Brooklyn noch mit 3 Zählern in Front, doch ein Korbleger von Topscorer Khris Middleton (35 und 15 Rebounds, 12/25 FG), ein weiterer Layup von Holiday und Freiwürfe von Middleton drehten die Partie zugunsten der Bucks. Mit dem finalen Versuch von Downtown zum potenziellen Ausgleich scheiterte Kevin Durant nur knapp.

"Wir haben am Ende keine Würfe mehr getroffen", lautete die simple Analyse von Durant. "Wir haben ein paar gute Versuche bekommen, teilweise aber auch zu überhastet abgeschlossen. Mir gefiel, wie wir uns ins Spiel zurückgekämpft haben, aber ich habe unseren Start gehasst. Das war ein hartes Spiel."

Durant kam am Ende auf 30 Punkte (11/28 FG), 11 Rebounds und 5 Assists, damit war er der beste Scorer der Gäste. Ausgestochen wurde er sowohl von Middleton als auch von Giannis Antetokounmpo auf der Gegenseite. Der Grieche legte 33 Zähler (14/31 FG) und 14 Rebounds auf, verwunderte aber mit 8 Dreierversuchen (Playoff-Career-High), von denen nur ein einziger erfolgreich war.

Giannis Antetokounmpo: "Es geht nur um den Instinkt"

"Es geht dabei nur um den Instinkt", sagte Giannis nach der Partie und erklärte, dass er weiter Dreier werfen werde, wenn die Verteidigung ihm Platz zum Werfen lässt. "Meine Instinkte sagen mir, dass es die richtige Entscheidung ist, den Wurf zu nehmen. Ich lebe damit. Heute waren die acht Dreier die richtige Entscheidung in dem Moment, im nächsten Spiel nehme ich vielleicht keinen Dreier."

Wichtig sei ohnehin nur der Sieg, egal wie dieser zustande kommt. "Heute haben wir nicht viel gepunktet, aber am Ende des Tages haben wir den Sieg geholt und das ist alles, was zählt. Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Wir haben dieses Spiel gebraucht, hoffentlich holen wir uns auch das nächste." Spiel 4 der Serie findet am Sonntagabend um 21 Uhr deutscher Zeit statt (live auf DAZN).

Nets vs. Bucks: Die Serie im Überblick

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
16. Juni1.30 UhrNetsBucks115:107
28. Juni1.30 UhrNetsBucks125:86
311. Juni1.30 UhrBucksNets86:83
413. Juni21 UhrBucksNets
5*16. JunitbaNetsBucks
6*18. JunitbaBucksNets
7*20. JunitbaNetsBucks
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung