Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Bulls-Guard Coby White könnte nach Operation den Saisonstart verpassen

Von SPOX
White fällt nach einer Schulter-OP lange aus.

Bulls-Guard Coby White droht nach einer Operation an der rechten Schulter den Start der neuen Saison im Oktober zu verpassen. Wie die Franchise bekanntgab, zog er sich die Verletzung am vergangenen Wochenende beim Training abseits des Teams zu.

Deshalb muss der 21-Jährige bis mindestens in einer späten Phase des Training Camps aussetzen, nach dem am Donnerstag vorgenommenen Eingriff soll Whites Zustand in vier Monaten neu evaluiert werden. Nach zwei Saisons, deren Spielplan durch die Corona-Pandemie durcheinandergewürfelt wurde, kehrt die NBA in der Spielzeit 2021/22 zum gewohnten Kalender zurück.

Wie K.C. Johnson von NBC Sports berichtet, sei eine Ausfalldauer von bis zu sechs Monaten möglich. Der Start des Trainings Camps ist für den 28. September angesetzt, die neue Saison soll am 19. Oktober beginnen.

"Es war eine Saison mit Aufs und Abs für ihn, aber ich habe immer gesagt, dass er eine große Entschlossenheit besitzt", sagte Head Coach Billy Donovan im vergangenen Monat über White, der in seiner Sophomore-Saison in 69 Spielen 15,1 Punkte, 4,8 Assists und 4,1 Rebounds auflegte (41,6 Prozent FG/ 35,9 Prozent 3FG) und an der Seite von Zach LaVine startete.

Trotz des Trades für Nikola Vucevic und Daniel Theis verpasste Chicago zum vierten Mal in Folge die Playoffs. Für den anstehenden Draft werden die Bulls an achter Stelle projiziert, sie behalten ihren Pick allerdings nur, wenn dieser in der Lottery am 22. Juni in die Top 4 rutscht (ansonsten geht er nach Orlando). White selbst wurde 2019 an neunter Stelle ausgewählt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung